Amnesty-Bericht über Syrien: Mit 31 Foltermethoden gegen die Menschenwürde

AFP/ YouTubeDie Opfer werden in Autoreifen aufgehängt und verprügelt, mit Gewehrkolben oder Kabeln misshandelt: Amnesty International hat einen detaillierten Bericht über die systematische Folter in Syrien vorgelegt. Vor allem Vergewaltigung und Elektroschocks werden immer häufiger eingesetzt.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...821197,00.html
  1. #1

    Ich bin gespannt,

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Opfer werden in Autoreifen aufgehängt und verprügelt, mit Gewehrkolben oder Kabeln misshandelt: Amnesty International hat einen detaillierten Bericht über die systematische Folter in Syrien vorgelegt. Vor allem Vergewaltigung und Elektroschocks werden immer häufiger eingesetzt.

    Amnesty-Bericht über Syrien: Mit 31 Foltermethoden gegen die Menschenwürde - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    wie lange es dauert, bis ein Großteil der Foren-Gemeinde, SPON wieder Hetze und unseriöse Berichterstattung gegen das Assad-Regime vorwirft.
    Erst wurde die die Berichterstattung aus Syrien als "gemeine" Rebellen Propaganda ausgelegt und nun bin ich gespannt was gegen einen unabhängigen Amnesty International Bericht als Argument in die Diskussion eingebracht wird.
  2. #2

    Schreckliche Bilder...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Opfer werden in Autoreifen aufgehängt und verprügelt, mit Gewehrkolben oder Kabeln misshandelt: Amnesty International hat einen detaillierten Bericht über die systematische Folter in Syrien vorgelegt. Vor allem Vergewaltigung und Elektroschocks werden immer häufiger eingesetzt.

    Amnesty-Bericht über Syrien: Mit 31 Foltermethoden gegen die Menschenwürde - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Die sehen aus wie die Bilder des US Gefängnisses Abu-Ghuraib. Wie wurden denn damals die politischen verantwortlichen bestraft??
  3. #3

    Als unsere Schurken wählten

    Die US-Außenamtssprecherin Victoria Nuland sagte am Dienstag in Washington: "Parlamentswahlen für ein Erfüllungsgehilfen-Parlament mitten in dieser Art Gewalt, die wir überall im Land sehen, sind lächerlich.

    Wenn ich mich recht erinnere, gab es im Irak und in Afghanistan doch auch Wählen, die von der US Regierung gar nicht als lächerlich dargestellt wurden, trotz Kriegshandlungen und eigenen Erfüllungsgehilfen, oder irre ich mich?
  4. #4

    ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Opfer werden in Autoreifen aufgehängt und verprügelt, mit Gewehrkolben oder Kabeln misshandelt: Amnesty International hat einen detaillierten Bericht über die systematische Folter in Syrien vorgelegt. Vor allem Vergewaltigung und Elektroschocks werden immer häufiger eingesetzt.

    Amnesty-Bericht über Syrien: Mit 31 Foltermethoden gegen die Menschenwürde - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Nun wäre es an der Zeit eine Resolution gegen die systematische Folter von Gefangenen ein zu bringen. Auch wenn man dem Westen damit Heuchelei verwerfen wird. Aber man könnte damit versuchen zumindest den US-Standard bei der Behandelung von illegalen Kombattanten zu erreichen.
  5. #5

    USA ließen in Syrien foltern

    Die USA haben die Syrischen Folterdienste früher selbst gerne in Anspruch genommen, wie dieser Amnesty-Bericht belegt:

    USA lassen in Syrien foltern - Amnesty International Schweiz
  6. #6

    Zitat von Pagaban Beitrag anzeigen
    Das ist ja mal wieder ein sauber recherchierter Bericht, und die Fotostrecke erst. Auf den Bildern weist absolut nichts auf die syrische Armee hin.
    Das sind doch wiedermal alles nur Mutmaßungen. Mich errinnern die Folterberichte übrigens an das Verhalten der Amerikaner im Irak oder an meinen Nachbarn, und daran wie er mit seinen Kindern umgeht.
    Sehen Sie, das ist genauso ein Geschwafel -- das mit dem Nachbarn natürlich.
    Es ist schon irre: was ist eigentlich noch erforderlich, um diese Typen wie pagaban u.a. zu überzeugen? Amnesty international reicht offenbar auch nicht.
  7. #7

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Opfer werden in Autoreifen aufgehängt und verprügelt, mit Gewehrkolben oder Kabeln misshandelt: Amnesty International hat einen detaillierten Bericht über die systematische Folter in Syrien vorgelegt. Vor allem Vergewaltigung und Elektroschocks werden immer häufiger eingesetzt.

    Amnesty-Bericht über Syrien: Mit 31 Foltermethoden gegen die Menschenwürde - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Je hysterischer die Propaganda kreischt, desto schlechter scheint es mir um die syrischen Turnschuhrebellen zu stehen. Ist der Fahrplan zur Iran-Mission etwa im Verzug?
  8. #8

    Amnesty Berichte

    Zitat von friction84 Beitrag anzeigen
    wie lange es dauert, bis ein Großteil der Foren-Gemeinde, SPON wieder Hetze und unseriöse Berichterstattung gegen das Assad-Regime vorwirft.
    Nun ja, besonders seriös finde ich es nicht, unverifizierte Bilder von Greueln in einen direkten Zusammenhang mit Forderungen der Rebellen nach einem militärischen Eingreifen zu stellen.
    Hier passt beides nicht, die Bilder als auch die implizite Annahme, die Rebellen wären unschuldige Opfer.
    Zitat von friction84 Beitrag anzeigen
    Erst wurde die die Berichterstattung aus Syrien als "gemeine" Rebellen Propaganda ausgelegt und nun bin ich gespannt was gegen einen unabhängigen Amnesty International Bericht als Argument in die Diskussion eingebracht wird.
    AI-Berichte sind wertvoll für einen möglichen späteren Prozeß vor dem Menschenrechtsgerichtshof. Staatlich sanktionierte Folter gehört verurteilt, da gibt es gar kein Vertun.
    Anzumerken bleibt aber, daß das Folterverbot universell ist, also auch gleichermaßen für die Rebellen gilt und zum anderen sich hier der Eindruck aufdrängt, daß ein Krieg vorbereitet wird und die Gräuelmeldungen als Grund herhalten sollen. Das wäre dann aber die Ultima-Ratio der Verbrechen schlechthin.
    Sehr viel mehr Menschen würden dann nicht einfach nur gefoltert, sondern wären tot.
  9. #9

    Zitat von ein anderer Beitrag anzeigen
    Nun wäre es an der Zeit eine Resolution gegen die systematische Folter von Gefangenen ein zu bringen. Auch wenn man dem Westen damit Heuchelei verwerfen wird. Aber man könnte damit versuchen zumindest den US-Standard bei der Behandelung von illegalen Kombattanten zu erreichen.
    Das verstehe ich nicht!
    Die Folter in Syrien ist doch klarer US-Standard!
    Oder haben Sie schon vergessen, dass die USA jahrelang Terrorverdächtige zum Foltern auch nach Syrien verschleppt haben?