Google und Co.: Der Browser entscheidet, womit man sucht

Die einzig relevante Suchmaschine in der Bundesrepublik ist Google. Das liegt vor allem an den Browsern, zeigen internationale Zahlen. Denn viele Deutsche verschmähen den Internet Explorer und bevorzugen Alternativen wie Firefox. Erst dadurch wird Googles Vormacht zum Monopol.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0...820707,00.html
  1. #1

    lol

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Denn viele Deutsche verschmähen den Internet Explorer und bevorzugen Alternativen wie Firefox.[/url]
    Das könnte daran liegen, daß es für den IE, im Gegensatz zu Firefox, Chrome und Safari, keinen Adblock gibt - ohne sowas surft man heutzutage nicht mehr ...
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die einzig relevante Suchmaschine in der Bundesrepublik ist Google. Das liegt vor allem an den Browsern, zeigen internationale Zahlen. Denn viele Deutsche verschmähen den Internet Explorer und bevorzugen Alternativen wie Firefox. Erst dadurch wird Googles Vormacht zum Monopol.

    Google und Co.: Der Browser entscheidet, womit man sucht - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
    Es gibt ernsthaft noch Menschen, die den IE nicht nur benutzen um Firefox oder Chrome nach dem formatieren wieder runterzuladen?
  3. #3

    Wenn wir grad beim Thema sind...

    Schon mal versucht, den Internet Explorer auf Google umzustellen? Ich sag mal das ist ziemlich versteckt ...
    Für mich sieht das wieder mal danach aus, dass Microsoft seine Dominanz im Betriebssystem-Markt missbraucht, um einen anderen Markt zu erobern. Mal sehen ob es da wieder eine Verurteilung gibt.
  4. #4

    Vielleicht

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die einzig relevante Suchmaschine in der Bundesrepublik ist Google. Das liegt vor allem an den Browsern, zeigen internationale Zahlen. Denn viele Deutsche verschmähen den Internet Explorer und bevorzugen Alternativen wie Firefox. Erst dadurch wird Googles Vormacht zum Monopol.

    Google und Co.: Der Browser entscheidet, womit man sucht - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
    wäre es mal interessant zu wissen wie die Trefferquoten
    der einzelnen Suchmaschinen ausfallen.
    Weiterhin wurden MS Produkte ja auch jahrzehntelang als
    das Böse schlechthin angeprangert.
    Also Bing = MS = Böse
    Ask? who the fu** is Ask?
    Google hat sich den Anteil durch gute Recherchemöglichkeiten
    erarbeitet. Das Google mittlerweile den Bogen überspannt
    ist allgemein bekannt.
    Aber welche "bekannten" und genauso guten Alternativen gibt es denn?
    Die Supersuchmaschine Wolfram Alpha kommt irgendwie nicht aus dem Knick. Ankündigungen über Ankündigungen aber nix genaues weiß man nicht.
    Andere Metasearcher bedienen sich auch nur der Hilfe der Großen
    also auch nix gewonnen.
    Und ein Neuling würde wahrscheinlich unter der Last der ersten Patentklagen zusammenbrechen.
    Also googeln wir weiter.
    Und verdammt, der googlelose Google browser IRON ist nun mal verdammt schnell.
  5. #5

    Monopol

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die einzig relevante Suchmaschine in der Bundesrepublik ist Google. Das liegt vor allem an den Browsern, zeigen internationale Zahlen. Denn viele Deutsche verschmähen den Internet Explorer und bevorzugen Alternativen wie Firefox. Erst dadurch wird Googles Vormacht zum Monopol.

    Google und Co.: Der Browser entscheidet, womit man sucht - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
    96% Marktanteil sind nicht "sehr nahe am Monopol", da Monopol nichts mit Marktanteil zu tun hat. Selbst 100% Marktanteil sind kein Monopol.

    Und das von den Leuten, die sich über Politiker lustig machen, die das Wort "Browser" nicht kannten...
  6. #6

    Zitat von Hipster Beitrag anzeigen
    Das könnte daran liegen, daß es für den IE, im Gegensatz zu Firefox, Chrome und Safari, keinen Adblock gibt - ohne sowas surft man heutzutage nicht mehr ...
    Falsch, in jeder Hinsicht. Die Mehrheit nutzt glücklicherweise kein Adblock und für den IE gibt es selbstverständlich auch entsprechende Lösungen.
  7. #7

    Schlaue Feuerfüchse suchen anonym

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die einzig relevante Suchmaschine in der Bundesrepublik ist Google.
    Das würde ich keinesfalls unterschreiben. Es gibt Alternativen!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das liegt vor allem an den Browsern, zeigen internationale Zahlen.
    Die Brause zwingt mir aber kein Suchprogramm auf. Der Feuerfuchs lässt andere zu.


    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das liegt vor allem an den Browsern, zeigen internationale Zahlen. Denn viele Deutsche verschmähen den Internet Explorer und bevorzugen Alternativen wie Firefox. Erst dadurch wird Googles Vormacht zum Monopol.
    Das verstehe ich nicht.
    Ich benutze den Feuerfuchs, gurgele aber nie, sondern benutze selbstverständlich ein Suchprogramm, das meine IP-Adresse nicht speichert.
  8. #8

    Vielleicht...

    Vielleicht liegt's aber auch an der Suchmaschine selbst - hab' die Woche mal Bing ausprobiert. Dummerweise kann man die Suche nicht einmal nach Datum eingrenzen. Das war dann wohl mein erster und letzter Versuch mit Bing...
  9. #9

    Zitat von Zorpheus Beitrag anzeigen
    Schon mal versucht, den Internet Explorer auf Google umzustellen? Ich sag mal das ist ziemlich versteckt ...
    Für mich sieht das wieder mal danach aus, dass Microsoft seine Dominanz im Betriebssystem-Markt missbraucht, um einen anderen Markt zu erobern. Mal sehen ob es da wieder eine Verurteilung gibt.
    Jau, auf das Suchsymbol klicken und Google auswählen... wer kommt da schon drauf m(.