Fahrbericht Triumph Tiger Explorer: Der Herausforderer im Schwergewicht

Triumph Mit der Tiger Explorer will Triumph den Markt der schweren Reiseenduros aufmischen. Die Voraussetzungen sind nicht schlecht, denn das britische Motorrad kann trotz kleinerer Macken überzeugen. Doch ob das reicht ist fraglich - zu mächtig ist die Konkurrenz aus Deutschland.

http://www.spiegel.de/auto/fahrberic...817831,00.html
  1. #1

    Sicher ein

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Mit der Tiger Explorer will Triumph den Markt der schweren Reiseenduros aufmischen. Die Voraussetzungen sind nicht schlecht, denn das britische Motorrad kann trotz kleinerer Macken überzeugen. Doch ob das reicht ist fraglich - zu mächtig ist die Konkurrenz aus Deutschland.

    Fahrbericht Triumph Tiger Explorer: Der Herausforderer im Schwergewicht - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Auto
    gutes Mopped, aber ich bitte mal kurz innezuhalten. 13.500,- Euro ohne Extras! allein n Koffersatz kostet 750,- und ein 12 Volt Anschluß nochmal 180,-. Und wer reist schon ohne Koffer? Dann ist man bummelig bei 15.000,- !!! Euro. Ne ne. Ich fahre weiter meine K 100 Bj. 86, 150.000 Km auf der Uhr, aber sowas von geschmeidig und bequem und zuverlässig. Wenn ich 15 K über hätte würde ich ne einjährige Europamotorradreise machen. Auch die ganzen BMW`s kosten einfach viel zu viel, steht in keinem Verhältnis zum Nutzwert. Meine Kiste habe ich vor 4 Jahren gekauft mit 120.000 Km auf der Uhr für 1.900,- Euro.
  2. #2

    Achtung!

    Die Endlosdiskussion über die viel zu lauten Motorradfahrer, die die Sonntagsruhe stören und völlig unnötig Sprit rausblasen startet in
    drei , zwei, eins.... und go!

    PS Hiermit Grüsse ich alle Motorradfahrerkollegen, die so wie ich bei diesem herrlichen Frühlingswetter mit der Maschine zur Arbeit gefahren sind!
  3. #3

    Boxer

    Zu der BMW:

    Doch speziell der Boxermotor gefällt nicht allen Fahrern. Vor allem beim Drehen am Gashahn schüttelt es die Fuhre mächtig durch.
    Wieso das denn? Ich dachte, dass sich Boxermotoren prinzipbedingt durch hohe Laufruhe auszeichnen!?
  4. #4

    250 Kilo und 130 PS

    Zitat von cor Beitrag anzeigen
    Die Endlosdiskussion über die viel zu lauten Motorradfahrer, die die Sonntagsruhe stören und völlig unnötig Sprit rausblasen startet in
    drei , zwei, eins.... und go!

    PS Hiermit Grüsse ich alle Motorradfahrerkollegen, die so wie ich bei diesem herrlichen Frühlingswetter mit der Maschine zur Arbeit gefahren sind!
    Man sollte eher darüber diskutieren, warum bei uns diese megateuren Luxusschiffe wie die BMW GS die Zulassungstatistik anführen. Meine Theorie. Weil bei uns alles mögliche getan wird, um junge Leute vom Motorradfahren abzuhalten.
  5. #5

    Boxer

    Zitat von Misi Beitrag anzeigen
    Wieso das denn? Ich dachte, dass sich Boxermotoren prinzipbedingt durch hohe Laufruhe auszeichnen!?
    Verstehe ich auch nicht. Normalerweise laufen Boxer baubedingt etwas ruhiger, ja.
  6. #6

    Ich warte seit Jahren

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    ...Die Voraussetzungen sind nicht schlecht, denn das britische Motorrad kann trotz kleinerer Macken überzeugen. Doch ob das reicht ist fraglich - zu mächtig ist die Konkurrenz aus Deutschland.

    Fahrbericht Triumph Tiger Explorer: Der Herausforderer im Schwergewicht - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Auto
    darauf, dass die Motorradhersteller endlich leichtere praxisgerechtere Reiseenduros bauen.
    Auch in diesem Jahr kommen wieder neue Reiseenduros auf den Markt, die definitiv am Kunden vorbei geplant sind.... Egal ob Tiger, Hondas merkwürdiger CrossTourer, Kawasakis irgendwas Versys oder halt BMW 1200 GS, allesamt grosse, klobige, hässliche und astronomisch teure Kisten.... mit absurden Inspektions- und Werkstattkosten.
    Daher ist in dieser AUfzählung auch keine KTM enthalten, denn alleine deren Inspektionskosten sind schon in Porscheregionen...

    Wie soll denn der Motorradnachwuchs diesen teuren Krempel bezahlen?
    Motorradfahren ist ein Hobby und zumindest mir macht es durchaus Freude, auch mal selbst am Fahrzeug zu schrauben, allerdings fällt das Thema bei diesen HighTech Karren völlig unter den Tisch. Bei einer Panne ist der Kunde auf Abschleppservice nebst Fachwerkstatt angewiesen und das ist sehr lustig, wenn man zB irgendwo in Rumänien rumkutschiert.... (selbst erlebt)
  7. #7

    Panik an Bord

    Zitat von Misi Beitrag anzeigen
    Zu der BMW:
    Wieso das denn? Ich dachte, dass sich Boxermotoren prinzipbedingt durch hohe Laufruhe auszeichnen!?
    Das ist ein Missverständnis. 12 Zylinder zeichnen sich durch hohe Laufruhe aus. Ja nach Zündfolge und Kurbelwellenkröpfung sind die Massekräfte theoretisch vollkommen ausgeglichen.

    Wenn Sie mal so ein BMW Schiff geritten sind, würden Sie wissen wovon der Autor spricht. Im Leerlauf schüttelt das Ding wie ein Erdbeben.

    Hinzu kommt auch noch dass die Kurbelwelle in Längsachse liegt und nicht wie bei dem meisten Motorrädern in der Querachse. Das bedeutet eine reactio bei jedem Gasgeben und Gaswegnehmen das heisst die Maschine kippt leicht zur Seite.
    Insgesamt ist das Schütteln und Rütteln und kippen aber eine Gewöhnungsfrage. Viel mehr macht sich das Aufstellmoment durch den Kardan beim Gasgeben bemerkbar. BMW hat da zwar schon einiges investiert um dieses Effekt zu beseitigen, aber so ganz gut ist es noch nicht. Da ist Kette deutlich besser.

    Am schlimmsten sind aber die Defekte bei einer BMW die nicht mit Bordmitteln zu beheben sind. Sollte die Batterie zum Beispiel zu wenig Spannung haben, dann streikt das ABS und auch der Bremskraftverstärker. Das Ding wird dann quasi unfahrbar. Sobald die Elektrik anfängt zu spinnen ist Panik bei einer BMW angesagt weil das auf einer Ausfahrt fast immer das Ende bedeutet bzw. das Suchen einer BMW Werkstatt mit Spezialwerkzeugen.
  8. #8

    Zitat von Misi Beitrag anzeigen
    Zu der BMW:
    Wieso das denn? Ich dachte, dass sich Boxermotoren prinzipbedingt durch hohe Laufruhe auszeichnen!?
    Laufruhe ist relativ. Natürlich läuft ein Reihenvierzylinder, möglichst noch mit kleinem Hubraum, ruhiger als ein Zweizylinder-Boxer, aber wenn "beim Drehen am Gashahn ... es die Fuhre mächtig durch[schüttelt]", hat der Fahrer vergessen, herunterzuschalten. Bei 2000 U/min und kräftigem Gas zieht der Boxer durchaus noch, aber die Vibrationen sind natürlich spürbar. Der Rest ist SpOn-Dramatik.
  9. #9

    Die Meisten können mit solchen PS-Zahlen doch gar nicht umgehen...

    Zitat von rwachsmu Beitrag anzeigen
    Man sollte eher darüber diskutieren, warum bei uns diese megateuren Luxusschiffe wie die BMW GS die Zulassungstatistik anführen. Meine Theorie. Weil bei uns alles mögliche getan wird, um junge Leute vom Motorradfahren abzuhalten.
    Was ja auch sinn macht, weil nicht einmal ein Großteil der "Erwachsenen" mit den wahnwitzigen PS-Zahlen moderner Motorräder umgehen können. Und ja - auch nicht mit den teilweise lächerlichen PS-Zahlen moderner Autos. Braucht man ja nur mal auf die Bahn zu fahren und nach spätestens 5 Minuten rasen zwei gehirnamputierte, say: Motorrad oder Auto, an einem vorbei...

    PS: Motorräder sind grundsätzlich zu laut, sollten auf Max. 50PS begrenzt werden und sind im weitesten Sinne nutzlos...