Hygienemängel: McDonald's boykottiert Wiesenhof

dapdDie ständigen Skandale beim Geflügelproduzenten Wiesenhof haben wirtschaftliche Konsequenzen für das Unternehmen. Die Fast-Food-Kette McDonald's will vorerst keine Wiesenhof-Ware mehr abnehmen - aus Angst vor einem Imageschaden.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...820487,00.html
  1. #1

    Achja ...

    schon alleine wie Masthühner kurz nach deren Geburt "gesext" werden und nach 34 Tagen Dauerfütterei geschlachet werden, hat mich dazu veranlaßt, (fast) gar kein Hühnerfleisch zu essen. Das gilt für fast alle Mastbetriebe.
  2. #2

    Stimmt

    und da ist noch nicht mal erwähnt wie die Küken aussortiert werden. Ich würde zur Not noch ein Hühnchen essen vom Bauern nebenan. Aber aus diesen Mastbetrieben - Nein Danke. Und Mc-Donalds, da war ich das letzte mal - und das erste und einzige Mal ausserdem - vor knapp 20 Jahren.

    Ich versuche immer meinen Wurst/Fleischkonsum auf das Notwendigste zu beschränken ... und es geht ...
  3. #3

    Zitat von sonnenthau Beitrag anzeigen
    und da ist noch nicht mal erwähnt wie die Küken aussortiert werden. Ich würde zur Not noch ein Hühnchen essen vom Bauern nebenan. Aber aus diesen Mastbetrieben - Nein Danke. Und Mc-Donalds, da war ich das letzte mal - und das erste und einzige Mal ausserdem - vor knapp 20 Jahren.

    Ich versuche immer meinen Wurst/Fleischkonsum auf das Notwendigste zu beschränken ... und es geht ...
    Ich finde es amüsant, das sich Mac Donald Sorgen wegen des Images macht. Wer etwas Empathie hat, der meidet diesen Großkonzern. Wer glaubt denn im Ernst, das Mac Donald sich für das Wohl der Tiere einsetzt.
  4. #4

    Schon beim klicken auf die Forumsfunktion....

    Wußte ich was ich lesen werde :-)

    keiner geht zu Mac Donalds!
    Niemand würde je das böse Industriehühnerfleisch essen.
    Keiner kauft Kleidung bei H&M oder Kik!

    Denkt ihr ernsthaft des glaubt euch jemand?
  5. #5

    Old Mc Donald

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die ständigen Skandale beim Geflügelproduzenten Wiesenhof haben wirtschaftliche Konsequenzen für das Unternehmen. Die Fast-Food-Kette McDonald's will vorerst keine Wiesenhof-Ware mehr abnehmen - aus Angst vor einem Imageschaden.

    Hygienemängel: McDonald's boykottiert Wiesenhof - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
    has a farm...,Wiesenhof,es funktioniert doch mit Namen dem Verbraucher etwas zu vermitteln.Und das Hamburgerfleisch stammt bestimmt vongluecklichen Kuehen,artgerecht gehalten,wie die Huehner vom 'Wiesenhof'
  6. #6

    Ooooch.....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die ständigen Skandale beim Geflügelproduzenten Wiesenhof haben wirtschaftliche Konsequenzen für das Unternehmen. Die Fast-Food-Kette McDonald's will vorerst keine Wiesenhof-Ware mehr abnehmen - aus Angst vor einem Imageschaden.

    Hygienemängel: McDonald's boykottiert Wiesenhof - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
    das arme Image.... dem muss es ja gut gehen. Die Hühner und die sich ernährenden Menschen sind denen doch Wurst.
  7. #7

    Zitat von thecipher Beitrag anzeigen
    Wußte ich was ich lesen werde :-)

    keiner geht zu Mac Donalds!
    Niemand würde je das böse Industriehühnerfleisch essen.
    Keiner kauft Kleidung bei H&M oder Kik!

    Denkt ihr ernsthaft des glaubt euch jemand?
    Ich verzichte seit 13 Jahren auf Fleisch und bei Mac Donald war ich vor zirka 25 Jahren das letzte Mal essen. Es ist gar nicht schwer auf Fleisch zu verzichten, kenne auch einige Menschen die dies schon länger praktizieren.
  8. #8

    Diese 5 Forumseinträge,

    Zitat von thecipher Beitrag anzeigen
    Wußte ich was ich lesen werde :-)

    keiner geht zu Mac Donalds!
    Niemand würde je das böse Industriehühnerfleisch essen.
    Keiner kauft Kleidung bei H&M oder Kik!

    Denkt ihr ernsthaft des glaubt euch jemand?
    sage ich mal, sind bestimmt repräsentativ für eine eigene Meinungsbildung.

    Aber Scherz beiseite.

    Ich habe das Glück in der Nähe des Westerwaldes zu wohnen. Hier gibt es noch Metzgerein und Landwirtschaften fernab der großen Fleischfabriken. Wenn sie mal selber kochen und Gemüseprodukte bzw. Fleischprodukte aus der Region kosten würden, machen sie einen Bogen um Junkfoodtempel. Das hat natürlich seinen Preis, es ist etwas teurer. Aber den Genuß lasse ich es mir kosten.

    Wie ich sagte, ich habe das Glück, mir aussuchen zu können, was ich esse.
  9. #9

    Zitat von thecipher Beitrag anzeigen
    Wußte ich was ich lesen werde :-)

    keiner geht zu Mac Donalds!
    Niemand würde je das böse Industriehühnerfleisch essen.
    Keiner kauft Kleidung bei H&M oder Kik!

    Denkt ihr ernsthaft des glaubt euch jemand?
    Sorry, aber da muss ich mal eine Lanze für diejenigen brechen die du (bleib mal beim "du" was du angefangen hast;))kritisierst. Auch wenn du das nicht machst gehört ja wohl gerade Deutschland zu den Ländern, wo es eine große "Öko"-Minderheit gibt. Läufst du blind durchs Leben?
    Reformhäuser, Biosupermärkte, Die GRÜNEN. Ich wette mind. 2-5% der Bevölkerung hat aufgrund der Masttierhaltung sich dazu entschieden Vegetarier/Veganer zu werden. Das sind über eine 1 Mio Menschen.

    Nur weil die meisten die BILD lesen heisst es nicht, dass es keine FAZ-Leser gibt.

    Bewusste Vegetarier verdienen also unseren vollsten Respekt und nicht so ein Gelaber wie von dir.