Zapfenstreich für den Ex-Bundespräsidenten: Aufmarsch zu Wulffs Wunschkonzert

DPAGebührende Ehre oder einfach peinlich? Überschattet von Kritik verabschiedet die Bundeswehr Christian Wulff aus dem Präsidentenamt. Vor dem Schloss Bellevue versammeln sich die Gäste zum Großen Zapfenstreich. Demonstranten wollen die Feier stören - mit lautstarkem Vuvuzela-Getröte.

Zapfenstreich für Wulff: Mit Pauken und Vuvuzelas - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
  1. #160

    Ich war heute dabei.

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Gebührende Ehre oder einfach peinlich? Überschattet von Kritik verabschiedet die Bundeswehr Christian Wulff aus dem Präsidentenamt. Vor dem Schloss Bellevue versammeln sich die Gäste zum Großen Zapfenstreich. Demonstranten wollen die Feier stören - mit lautstarkem Vuvuzela-Getröte.

    Zapfenstreich für Wulff: Mit Pauken und Vuvuzelas - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Mein Fazit:
    Viele freundliche Polizisten im Sinne von: "Eigentlich müssen wir Sie festhalten, aber wenn Sie sagen, dass Sie zur zur S-Bahn wollen, müssen wir sie wohl durch lassen." (zwinker)

    Ansonsten ganz normale Bürger, keine Berufsdemonstranten, viele Ältere. Was alle geeint hat: Der Zorn auf einen Mann, der ohne Skrupel soviel Geld einsteckt, was man für gute Zwecke nutzen könnte. Dafür gehen wir jeden Tag zur Arbeit, und mit unseren Steuergeldern wird dieser Schmarotzer alimentiert!

    Ausdrücklich: Das war kein Protest gegen den Zapfenstreich. Und es waren eher 1000 und mehr. Aber die Absperrungen waren so gewaltig, dass sich das verlaufen hat.
  2. #161

    Schnäppchen kaufen und Schnäppchen, die erpressbar machen

    Zitat von Mimimat Beitrag anzeigen
    Zitat von Echolog
    ..
    alle Störer kaufen nie mehr selber Schnäppchen. Hoffe, es kommt ihnen nie mehr der Spruch ich habe doch nichts zu Verschenken über die Lippen und ich hoffe, alle diese Störer meiden Preissuchmaschinen.

    Wie schön, es gibt noch Heilige in Deutschland.

    Man kann zu Wulff stehen, wie man will. Angesichts der Verfehlungen anderer Politiker und Manager, kann man nur von Krawall sprechen. Traurig.
    Sie verwechseln das reguläre suchen nach Schnäppchen mit dem Verdacht der Bestechlichkeit und Vorteilsnahme. Das ist ein kleiner Unterschied. Auch wenn sie es nicht verstehen wollen.
    Ja, mir fällt in letzter Zeit auch sehr ins Auge, dass Menschen offenbar nicht den Unterschied kennen zwischen „ich bin privat, ich kaufe Schnäppchen“ und „ich bin ein Politiker, vertrete den Bürger und mache mich nicht erpressbar, in dem ich von Hinz und Kunz Gefälligkeiten annehme.
  3. #162

    Das

    Zitat von rainer_daeschler Beitrag anzeigen
    Ein Regiefehler des Bundespräsidialamts. Eine Übertragung über Großleinwand an die Anwesenden jenseits der Mauern von Schloss Bellevue hätte den Anwesenden die Möglichkeit gegeben den Verlauf ihres Protests darauf abzustimmen.
    glauben nur Sie, dass diese paar Hundert Knallerbsen ihr getröte eingestellt hätten.
    Aber wenigstens wieder einen Schuldigen gefunden.

    Der Mann mag seine Fehler gemacht haben, aber z.B. gegen seinen niedersächsischen Politgegner ist er ein Waisenknabe, was Taschenfüllen angeht.
    Und der droht, ggf. 2013 als Kanzler gewählt zu werden.

    Politiker-Gehälteraffäre: Auch Sigmar Gabriel stand geschäftlich in Beziehung zu VW - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    Da trötet sicher keiner, das ist, wie der islamische Schuhprotest, urheberrechtlich bei Rot / Grün verankert.
    Da kann es auch bleiben.
  4. #163

    Mein Herr!

    Zitat von Desconocido 2 Beitrag anzeigen
    Nicht nur das Amt des Bundespräsidenten hat Herr Wulf beschädigt, sondern auch der "große Zapfenstreich" wird heute durch diese Geschichte schwer beschädigt.
    Ich kann gut verstehen wenn die Demonstranten, welche sicherlich zivilisten sind, glauben es sei eine gute Idee den Zapfenstreich zu stören .....
    Sie sehen das offenbar falsch. Zumindest bringen Sie einiges durcheinander.
    Alle Ehre den Soldaten, aber alle Schande diesem unehrenhaften ehemaligen Bundespräsidenten und der Bundesregierung, welche den Verteidigungsminister vorgeschoben hat, dieses unehrenhafte Schauspiel anzuordnen.
    Ich bin sicher, keiner der Vuvuzela-Tröter wolle einem der beteiligten Soldaten Übles. Das Mißfallen galt einzig und allein W. Daß die Soldaten den störenden Lärm mitbekommen haben, ließ sich bei Lage der Dinge leider nicht vermeiden.
  5. #164

    Bei Phönix waren keine Vuvuzelas und kein Lärm zu hören

    Zitat von jomo3 Beitrag anzeigen
    Geht mir auch so. Die Sender, welche die Vuvuzelas aus der Tonspur herausgeschnitten haben, sollten vom Verfassungsdienst beobachtet werden!
    So viel zu freien, ungebunden, nicht von oben instruierten Journalisten.

    Bei Phönix waren keine Vuvuzelas und kein Lärm zu hören.
    Ab heute brauche ich Phönix nicht mehr gucken, denn jetzt weiß ich, wie Phönix-Berichte zu werten sind: pure Manipulation.
  6. #165

    Ja!

    Zitat von fatherted98 Beitrag anzeigen
    ...bei Phoenix ist von den Tröten fast nix zu hören...wird das rausgefiltert? Bei N24 sind sie lautstark zu hören....was wird hier von den ÖR übertragen bzw rausgefiltert?...will man hier Wulff noch Ehre erweisen und die Peinlichkeit nicht übertragen...? Machen sich die ÖR zu Wulffs Bütteln?
    Und zwar auf unsere Kosten. Sie setzen der diesem Zapfenstreich innewohnenden Verhöhnung der großen Mehrheit des Volkes noch eins drauf.
    Und machen sich Liebkind bei den Zwansgebühren-Bewilligern.
    Freier Rundfunk? Staatsrundfunk par excellence.
  7. #166

    Allen welche sagen Wulff ist noch nicht verurteilt und es gibt keine Beweise lege ich den law blog ans Herz.
    So wie die Staatsanwaltschaft arbeitet wird es auch niemals Beweise geben und Wulff wird hoch offiziell als Unschuldig da stehen.

    law blog» Archiv » Vorzugsbehandlung
  8. #167

    ....

    Zitat von Klima++ Beitrag anzeigen
    Ich finde es wirklich erbärmlich wie sich manche selbsternannten Richter und Demokraten hier äußern.
    Was macht ihr wenn die Staatsanwaltschaft nichts findet?????
    die machen nix und treiben trötend andere Säue durchs Dorf. Das war schon immer so und wird wohl auch so bleiben. Allerdings ist der gesellschaftliche Fortschritt nicht zu verleugnen und anzuerkennen: der wilde Lynchmob von früher ist zu harmlos trötenden Wutbürgern mutiert :)

    Zum Thema: Ich fand den Zapfenstreich für Köhler viel unangemessener - der hat nämlich ohne Rücksicht auf Amt, Volk und Leute, die an ihn glaubten, einfach als beleidigte Leberwurst die Brocken hingeschmissen. Ich hab damals niemanden gefunden, der meine Meinung geteilt hätte - aber, egal, Zapfenstreich gehört halt nunmal dazu und dann sollte das auch durchgezogen werden - gut is.
  9. #168

    Direktwahl

    Zitat von pkeszler Beitrag anzeigen
    Bayerns Ministerpräsident Seehofer als amtierendes Staatsoberhaupt lobte Wulff dafür, dass er Deutschland "wichtige Impulse" gegeben habe. Wörtlich sagte er: "Sie waren ein guter Vertreter des modernen Deutschlands."
    Da muss wohl Seehofer völlig andere Vorstellungen von .....
    80 % für Direktwahl - das glaube ich nicht.
    80 % für direkte Abwahl - das glaube ich.
  10. #169

    Wo sind die Zeiten?

    Zitat von aldegod Beitrag anzeigen
    Zur Frage des Autors: „Gebührende Ehre oder nur peinlich?“
    Wozu all die Mühen und Aufwand unserer Lehrer und Lehrerinnen, uns Wesen und Bedeutung der Demokratie beizubringen ...?
    Unsere Volksvertreter (Vorbilder im öffentlichen Amt!?) verhalten sich, als stünden sie über den Gesetzen ... Affären gibt es zur Genüge: Traumschiff, Dienstwagen, .......
    Nur noch "Parteigetriebe".
    Nur durch Merkels Parteigetriebe wurde dieser unsägliche W. zu dem, was er war.
    Und immer so weiter... Und die Mehrhei macht weiter mit.