Schuldenkrise: Griechenland erreicht Etappenziel bei Schuldenschnitt

REUTERSDie griechische Regierung verkündet einen Etappensieg. Demnach haben sich vor Ablauf der Frist bereits 75 Prozent der Gläubiger am Schuldenschnitt beteiligt. Athen hält sich offen, den Rest der Investoren zum Verzicht zu zwingen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...820200,00.html
  1. #30

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    75 Prozent der Gläubiger am Schuldenschnitt beteiligen
    mmmh, Griechenland und ihre Zahlen:
    75% der Glaeubiger
    oder
    Von Glaeubigern, die 75% der Forderungen halten?
    Ich finde diesen Punkt nirgends aufgeschluesselt!
    Bis jetzt bedeuten (fuer mich) 75% der Glaeubiger nicht unbedingt auch 75% der Gesamtsumme.
    Aber vermutlich bin ich nur durch kleiner werdende Schulden bei gleichzeitigem Anstieg der Schuldensumme so verwirrt, das ich das eh nicht erkennen kann.
  2. #31

    Wer kontrolliert eigentlich die griechischen Angaben zur Verzichtquote?

    Wer garantiert denn das das nicht wieder mal eine gefälschte Statistik ist?Da haben ja die Griechen viel Erfahrung wie man so etwas macht.
  3. #32

    Jetzt wurden erst mal die Banken gerettet

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die griechische Regierung verkündet einen Etappensieg. Demnach haben sich vor Ablauf der Frist bereits 75 Prozent der Gläubiger am Schuldenschnitt beteiligt. Athen hält sich offen, den Rest der Investoren zum Verzicht zu zwingen.

    Schuldenkrise: Griechenland erreicht Etappenziel bei Schuldenschnitt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
    War doch von Anfang an klar, dass die 130 Milliarden fliessen.
    Dies wird aber wohl noch nicht reichen, denn es werden ja noch
    weitere 50 bis 100 Milliarden "nachkommen" müssen.

    Mit all diesem Geld ist aber de facto nichts für die griechische
    Wirtschaft, für Griechenland getan.
    Danach kommen wohl gewaltige Wirtschafts-Rettungsmaßnahmen,
    wohl auch in zich-Milliarden Höhe......

    Aber keine Angst, es handelt sich ja nur um Kredite, die
    Griechenland 100% zurückzahlen wird!!
    Woher ich das weiß, aber das hat doch Schäuble schon "immer"
    gesagt!! (Ironie Ende)
    p.s. Und Deutschland verdient ja wie wahnsinng an der Euro-Rettung.
    (noch ein kleiner Scherz).
  4. #33

    Och Joh!

    Na ist das nicht Putzig?

    Da droht Griechenland seinen Gläubigern Zwangsmaßnahmen an, sollten diese dem Schuldenschnitt nicht zustimmen und auf der anderen Seite interessieren offensichtlich die Schuldner rein gar nicht! Mir ist bis dato nicht bekannt, das Griechenland irgendwelche Bemühungen erkennen läßt, seine Schuldner zur Kasse zu bitten, geschweige denn hier Zwangsmaßnahmen anzuwenden!
  5. #34

    Das passiert ja gerade

    Zitat von dingodog Beitrag anzeigen
    Nun, bei der Privatinsolvenz sind zuerst die "zwangsvollstreckungsrechtlich verwertbaren Vermögensgegenstände" weg, und dann wird auch über 6 Jahre der pfändbare Anteil der Einkünfte einbehalten.
    Analoges passiert ja gerade in Griechenland durch die verordneten Sparmaßnahmen. Nicht ich habe mit der Analogie zwischen dem Verfahren gegenüber Griechenland und einer Privatinsolvenz begonnen. Aber wenn man schon die Analogie zieht, dann auch konsequent. Das sollte mein Punkt sein.