Atomstreit mit Iran: Israel soll bunkerbrechende Bomben angefordert haben

DPARüstet sich Israel für einen Angriff auf iranische Atomanlagen? Einem Bericht zufolge hat die Regierung von Benjamin Netanjahu die USA um die Lieferung von bunkerbrechenden Bomben gebeten. Die Weltgemeinschaft fordert von Teheran Zugang zu einem verdächtigen Militärkomplex.

Atomstreit mit Iran: Israel soll bunkerbrechende Bomben angefordert haben - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
  1. #1

    Was ist "die Weltgemeinschaft"?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    .. Die Weltgemeinschaft fordert von Teheran Zugang zu einem verdächtigen Militärkomplex.
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...820133,00.html
    Dieser Satz ist mit ziemlicher Sicherheit falsch.
  2. #2

    Zitat von e604 Beitrag anzeigen
    Dieser Satz ist mit ziemlicher Sicherheit falsch.
    Nun, zumindest fordern alle Großmächte - auch Russland und China - sowie die meisten kleineren Staaten diesen Zugang. Sie alle machen sich Sorgen.
  3. #3

    ...

    Zitat von e604 Beitrag anzeigen
    Dieser Satz ist mit ziemlicher Sicherheit falsch.
    Auch mir, e604, passt der Satz so nicht. Statt von der "Weltgemeinschaft" sollte man, mit Bezug auf die Forderung nach Zugang zu bestimmten Militärkomplexen, besser von jenem Teil der Welt schreiben, der noch ein Interesse an Recht und Gesetz und beispielsweise an den Menschenrechten hat.

    Und dessen Teil der Welt nicht einsehen mag, daß Staaten, die Leute an Baukränen aufhängen, obendrauf auch noch das Recht haben sollen, sich eine Atombombe zu basteln.
  4. #4

    sind das die gleichen "gutmenschen"

    Zitat von Dirk Ahlbrecht Beitrag anzeigen
    Auch mir, e604, passt der Satz so nicht. Statt von der "Weltgemeinschaft" sollte man, mit Bezug auf die Forderung nach Zugang zu bestimmten Militärkomplexen, besser von jenem Teil der Welt schreiben, der noch ein Interesse an Recht und Gesetz und beispielsweise an den Menschenrechten hat.

    Und dessen Teil der Welt nicht einsehen mag, daß Staaten, die Leute an Baukränen aufhängen, obendrauf auch noch das Recht haben sollen, sich eine Atombombe zu basteln.
    die palästina unterjochen und sich selber das recht heraus nehmen, eine a-bombe ihr eigen zu nennen? auf diesem planeten gibt es keine regierung der welt, die rücksicht auf menschenrechte nimmt, sobald diese ihren eigenen interessen im wege stehen. deutschland ist mit seiner datensammelwut und das stellen seiner bürger unter generalverdacht keine ausnahme
  5. #5

    Sorry....

    Zitat von Dirk Ahlbrecht Beitrag anzeigen
    Auch mir, e604, passt der Satz so nicht. Statt von der "Weltgemeinschaft" sollte man, mit Bezug auf die Forderung nach Zugang zu bestimmten Militärkomplexen, besser von jenem Teil der Welt schreiben, der noch ein Interesse an Recht und Gesetz und beispielsweise an den Menschenrechten hat.

    Und dessen Teil der Welt nicht einsehen mag, daß Staaten, die Leute an Baukränen aufhängen, obendrauf auch noch das Recht haben sollen, sich eine Atombombe zu basteln.
    aber meinen Sie genau den Teil der Staaten, die tatenlos zugesehen haben, wie Millionen im nahen Osten vertrieben wurden? Oder Saddam mit C-Waffen auf eigenes Volk losgelassen haben? Da könnte ich ja bis morgen früh Beispiele aufzählen......
    Und die Leute, die an den Krähnen aufgehängt werden, sind nach dort geltendem Recht als Vergewaltiger, Großdrogenhändler, Entführer.... zum Tode verurteilt. Über die Todesstrafe lässt sich streiten, aber dort kann nicht jeder Vergewaltiger einen auf pyschisch krank machen und sich die Therapie auch noch vom Steuerzahler fianzieren lassen um anschliessend mit neuen Ideen weiterzumachen!
  6. #6

    One stop shopping

    Zitat von Dirk Ahlbrecht Beitrag anzeigen

    Und dessen Teil der Welt nicht einsehen mag, daß Staaten, die Leute an Baukränen aufhängen, obendrauf auch noch das Recht haben sollen, sich eine Atombombe zu basteln.
    Wieso nicht. Das passt doch hervorragend zusammen.
  7. #7

    ...

    Zitat von Dirk Ahlbrecht Beitrag anzeigen
    Und dessen Teil der Welt nicht einsehen mag, daß Staaten, die Leute an Baukränen aufhängen, obendrauf auch noch das Recht haben sollen, sich eine Atombombe zu basteln.
    Das hätte man vor längerer Zeit auch bei Staaten nicht eingesehen die ihre Grenzen mit Krieg und Vertreibung erweitern. Aber eben das Recht und die daraus hervorgehenden Werte weichen unaufhaltsam der Willkür.
  8. #8

    Was darf man dazu schon sagen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Rüstet sich Israel für einen Angriff auf iranische Atomanlagen? Einem Bericht zufolge hat die Regierung von Benjamin Netanjahu die USA um die Lieferung von bunkerbrechenden Bomben gebeten. Die Weltgemeinschaft fordert von Teheran Zugang zu einem verdächtigen Militärkomplex.

    Atomstreit mit Iran: Israel soll bunkerbrechende Bomben angefordert haben - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Bei Diskussionen über die Politik Israels erwarte ich von deutschen Medien keine unvoreingenommene Berichterstattung mehr.Das habe ich in den letzten Wochen zu oft zu spüren bekommen und ich bin nicht etwa ein Rechter oder "sowas wie Thilo Sarrazzin" sondern habe vor Jahren schon einmal eine Aktion gegen Rechts mitentwickelt.

    Aber da gilt inzw. wohl der Satz: "Wer rechts ist bestimmen die Medien".
  9. #9

    Zitat von Dirk Ahlbrecht Beitrag anzeigen
    Auch mir, e604, passt der Satz so nicht. Statt von der "Weltgemeinschaft" sollte man, mit Bezug auf die Forderung nach Zugang zu bestimmten Militärkomplexen, besser von jenem Teil der Welt schreiben, der noch ein Interesse an Recht und Gesetz und beispielsweise an den Menschenrechten hat.
    fragt sich nur, welcher teil der welt das sein soll. der westliche teil kanns nicht sein, der scheisst nämlich auch auf recht und gesetz und auf die menschenrechte sowieso, wenn sie den eigenen politischen plänen im wege stehen.