Adressbuch-Übernahme: Verbraucherschützer siegen vor Gericht über Facebook

AFPGeht Facebook beim Auslesen der Adressbücher seiner Nutzer zu weit? Ja, urteilte jetzt das Landgericht Berlin. Die Art und Weise, wie die Kontaktinformationen ausgelesen und verwendet würden, sei rechtswidrig.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...819759,00.html
  1. #1

    Youtube

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Geht Facebook beim Auslesen der Adressbücher seiner Nutzer zu weit? Ja, urteilte jetzt das Landgericht Berlin. Die Art und Weise, wie die Kontaktinformationen ausgelesen und verwendet würden, sei rechtswidrig.

    Adressbuch-Übernahme: Verbraucherschützer siegen vor Gericht über Facebook - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
    Hat jemand die Adresse des entsprechenden Verbraucherschutzes? Youtube verfährt mit den hochgeladenen Videos hinsichtlich der Nutzungsrechte nämlich genauso (siehe AGB Paragaph 10 "Rechte, die Sie einräumen")
  2. #2

    Der Mensch als Nutzvieh ....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Geht Facebook beim Auslesen der Adressbücher seiner Nutzer zu weit? Ja, urteilte jetzt das Landgericht Berlin. Die Art und Weise, wie die Kontaktinformationen ausgelesen und verwendet würden, sei rechtswidrig.

    Adressbuch-Übernahme: Verbraucherschützer siegen vor Gericht über Facebook - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
    Gott sei Dank gibt es noch solche Gerichte, die die faktische Aushöhlung des Rechsstaates und des bürgerlichen Grundrechtes auf Selbstbestimmung durch Datenkriminelle wie Facebook zumindest verzögern. Damit stehen diese Gerichte eindeutig auf der Seite der Bürger, die sie schützen sollen.

    Die Herangehensweise, die Ansprüche und die Unverschämtheit von Facebook, Google & Co, Rechtsprinzipien per unterlassenem und/oder vergessenem Mausclick ad absurdum zu führen, lassen eine totalitäre Gesinnung sichtbar werden.

    Ich kann nur sagen: Wehret den Anfängen!

    Und .... Schütze uns bitte vor der kollektiven Dummheit dieser Welt. Denn mit dieser kann man jedes rechtsstaatliche System zerstören.
  3. #3

    Genau so ist es ...

    ... facebook verführt dazu, den Moloch mit ungeheuren Mengen personenbezogener Daten zu füttern und das Vertrauen der Nutzer ist ungeheuer - oder ihre Dummheit. So verlangt facebook das login und das Passwort um die Daten von einem anderne Account auszulesen.

    Das heißt: Haben Sie irgendeinen facebook-Bekannten? Dann können Sie damit rechnen, dass facebook auch sämtliche Emails (und nicht nur die Adressen und Kontaktdaten) zur Verfügung stehen, die Sie jemals an diese Person geschrieben haben.

    Na, war da was facebook - kritisches dabei? Oder was sehr privates ... na, dann lassen Sie mal lieber das Aufbegehren gegen facebook. Die haben eine Menge in der Hand gegen Sie ...
  4. #4

    Endlich...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Geht Facebook beim Auslesen der Adressbücher seiner Nutzer zu weit? Ja, urteilte jetzt das Landgericht Berlin. Die Art und Weise, wie die Kontaktinformationen ausgelesen und verwendet würden, sei rechtswidrig.

    Adressbuch-Übernahme: Verbraucherschützer siegen vor Gericht über Facebook - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
    ..ich seh jetzt ein bißchen klarer. Bei der Anmeldung zu FB und auch danach öfters erscheint diese Aufforderung, Freunde über das E-Mail-Adressbuch zu finden, ob nun Outlook, web.de oder was auch immer. Ich habe das intuitiv nicht angeklickt, ohne genau zu verstehen, was das bedeutet. Jetzt weiß ich es: sämtliche E-Mail-Kontakte werden dann "sozialisiert"! Wahnsinn, gut, dass ich das nicht gemacht habe. Wirft aber ein äußerst schlechtes Licht auf den Datenschutz bei FB. Vielleicht sollten wir uns mal wieder darauf besinnen, dass das Leben nicht im Computer und schon gar nicht in FB stattfindet.

    Luigi
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Geht Facebook beim Auslesen der Adressbücher seiner Nutzer zu weit? Ja, urteilte jetzt das Landgericht Berlin. Die Art und Weise, wie die Kontaktinformationen ausgelesen und verwendet würden, sei rechtswidrig.

    Adressbuch-Übernahme: Verbraucherschützer siegen vor Gericht über Facebook - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
    Sehen Sie - genau deswegen habe ich keinen Account bei sozialen Netzwerken. Mag ja sein, dass man sich dadurch isoliert heutzutage; dafür aber kann ich mich beschäftigen, ohne ständig an meinem Handy rumzufummeln oder andere mit Tätigkeiten wie "Ich geh auf Toilette" oder "Ich trinke Kaffee" über mich auf dem Laufenden zu halten. Beispiele für derartiges Verhalten kenne ich genug.

    Diese ganze Chose ist einzig und allein von der Werbeindustrie inszeniert und finanziert, um an persönlichste Daten zu kommen, an die sie sonst im Traum nicht gekommen wären. Und unsere Hurra-Gesellschaft macht freudestrahlend mit, ohne sich über die Konsequenzen im Klaren zu sein.

    Das Problem an solchen Titeln ist wie immer die Durchsetzbarkeit. Wer will schon genau nachprüfen, was genau Facebook & Co im Hintergrund mit den ihnen überlassenen Daten macht. Das sind doch sowieso nur Beruhigungsknöpfchen für die Nutzer, wie die faktisch nicht vorhandene Löschung oder Sperrung von Inhalten. Diejenigen, die an diesen Daten verdienen können, bekommen von Facebook hübsch aufbereitet freien Zugang - wie auch sonst sollte Facebook sich überhaupt finanzieren, wenn nicht über massenhaften Verkauf der teuren Ware Daten.
  6. #6

    Datenschutz

    Das dauerhafte Verpennen dieses Themas (siehe auch google, microsoft, Datenschutz über Grenzen hinweg, Zustimmung zur Aushöhlung von Freiheiten,....) wird sich für unsere Politik sehr negativ bemerkbar machen.

    Ich für meinen Teil wünsche mir einen starken Schutz vor diesen übermächtigen Firmen - meine informelle Selbstbestimmung wurde längst durch 20 Adressbuch-uploads beschnitten. Hohe, hohe Strafen - starke Sanktionen und klare Verbote - statt ahnungsloser, verpennter, gutgläubiger Politiker.
  7. #7

    Facebook instabil - Alternative

    Zur Zeit ist facebook aus dem europäischen Raum (also: das irische facebook, ohne Proxy) merkwürdigerweise tot (außer aus Handynetzen). Da empfiehlt es sich, auf die (m.E. bessere, weil potentiell datensichere) Alternative diaspora hinzuweisen: http://joindiaspora.com .
  8. #8

    nix neues

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Geht Facebook beim Auslesen der Adressbücher seiner Nutzer zu weit? Ja, urteilte jetzt das Landgericht Berlin. Die Art und Weise, wie die Kontaktinformationen ausgelesen und verwendet würden, sei rechtswidrig.

    Adressbuch-Übernahme: Verbraucherschützer siegen vor Gericht über Facebook - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
    Diese kollektiv verblödete und im Mainstream schwimmende Masse hat doch auch nichts anderes verdient als facebook&co. Facebook kann ruhig weiter den Mist dieser Leute veröffentlichen, hab ich nichts dagegen. solche user haben nichts anderes vedient. dummheit muss einfach bestraft werden.
  9. #9

    Ich verstehe....

    ...immer noch nicht was die Faszination von Facebook ausmacht...aber davon ganz abgesehen...jeder der sich dort einträgt, weiß doch spätestens nach der kritischen Berichterstattung durch die Medien um was für eine Art Konzern es sich hier handelt. Im übrigen...vor eine paar Jahren war StudiVZ / SchülerVZ der große Renner.....da kräht heute kein Schwein mehr nach...vielleicht geht es Facebook auch mal so in absehbarer Zukunft.
    Immerhin positiv...ein Deutsches Gericht stemmt sich gegen einen internationalen Konzern...ist auch nicht alltäglich...besonders nicht in der Internetwelt...mal sehn ob Facebook reagiert und wenn ja wie....