Webvideopreis: Tischdeckentrick geht grauenhaft schief

YouTube / stopptdieshow.deÜbel sieht das aus, richtig übel. Beim ersten Mal klappt der Trick nicht, beim zweiten Mal auch nicht, beim dritten Mal läuft die Sache fast noch schlechter - und beim vierten Mal passiert dann die Katastrophe. Tödlich? Oder doch bloß ein Trick?

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0...819645,00.html
  1. #1

    Netter Fake.
    Erst geht die Vase kaputt, dann steht sie wieder.
    Und im letzten Part wird auch gemogelt, das Zeug auf der Tischdecke ist befestigt, die Decke wird viel zu langsam gezogen.
  2. #2

    Zitat von Snoozel Beitrag anzeigen
    Netter Fake.
    Erst geht die Vase kaputt, dann steht sie wieder.
    Und im letzten Part wird auch gemogelt, das Zeug auf der Tischdecke ist befestigt, die Decke wird viel zu langsam gezogen.
    Jep.
    Und auch wenn der letzte Teil des Films ohne einen Schnitt gedreht worden ist, gibt es viele vorstellbare Möglichkeiten (kein echtes Zimmer, Loch im Boden, keine echte Schrankwand usw.), die dazu führen, dass es eben ein Film mit einem netten Trick ist, und sonst nichts ;)
  3. #3

    ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Übel sieht das aus, richtig übel. Beim ersten Mal klappt der Trick nicht, beim zweiten Mal auch nicht, beim dritten Mal läuft die Sache fast noch schlechter - und beim vierten Mal passiert dann die Katastrophe. Tödlich? Oder doch bloß ein Trick?

    Webvideopreis: Tischdeckentrick geht grauenhaft schief - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
    Ist irgendwie immer peinlich wenn Zeitungen oder TV-Sender Webvideos aufgreifen die schon seit einer halben Ewigkeit im Netz zirkulieren.
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Übel sieht das aus, richtig übel. Beim ersten Mal klappt der Trick nicht, beim zweiten Mal auch nicht, beim dritten Mal läuft die Sache fast noch schlechter - und beim vierten Mal passiert dann die Katastrophe. Tödlich? Oder doch bloß ein Trick?

    Webvideopreis: Tischdeckentrick geht grauenhaft schief - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
    Beim 4. Trick erkennt man auch noch das der Junge(Michel) sich nochmal extra positioniert um genau hinter dem andern zu stehen. Beim Umfallen hat er beide Hände geschlossen vor seinem Körper und sackt dann ziemlich gerade nach unten. Jeder der schon mal gegen jemand/etwas geprallt ist weiß wie man hinfliegt und zwar gehen da die Arme automatisch auf (zum Abfangen) und man würde nach vorne fliegen und nicht einfach nach unten Zusammensacken.
  5. #5

    Glück gehabt ...

    mir ist das als Kind wirklich mal passiert. Bin die schwere Schrankwand hochgeklettert und dann ist diese umgefallen (öfters gemacht, aber irgendwann ist man eben doch zu schwer für). Ich bin gott sei dank irgendwie in die Aussparrung für die Bücher gekommmen, sodass nichts passiert ist. Schreck war aber groß bei allen. Schrank hin, mehere Erwachsene nötig, um mich rauszuheben. Eigentlich hätte ich dafür den Hintern versohlt bekommen sollen, weil man mir das schön öfters verboten hatte. Genützt hat es nichts, gab auch nicht mal groß Ärge
  6. #6

    Guter Gag

    Zitat von Snoozel Beitrag anzeigen
    Netter Fake.
    Erst geht die Vase kaputt, dann steht sie wieder.
    Und im letzten Part wird auch gemogelt, das Zeug auf der Tischdecke ist befestigt, die Decke wird viel zu langsam gezogen.
    Geschirr auf eisernen Untersetzern, Magneten unter der Tischplatte.
    Ein uralter Trick, aber immer wieder verblüffend..:-))