Journalismus im Internet: Koalition beschließt Leistungsschutzrecht für Verlage

Mehr Geld aus dem Netz? Der schwarz-gelbe Koalitionsausschuss hat am Sonntag beschlossen, ein Leistungsschutzrecht für Presseverlage einzuführen. Dadurch sollen Verlage von Aggregatoren und Suchmaschinen wie Google Geld für Textzitate bekommen können. Wie das genau funktionieren soll, ist unklar.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...819253,00.html
  1. #30

    Lösung

    Zitat von felisconcolor Beitrag anzeigen
    ins Knie geschossen?
    Suchmaschinen im Netz sind die Multiplikatoren ohne die
    eine Webseite nicht annähernd die Klicks bekommt die zum Überleben
    nötig sind.
    Bei aller Gier und Angst um irgendwelche Vervielfältigungsrechte
    kann es nur im Sinne der Presse sein, weiterhin kostenlos durch
    Suchmaschinen und Aggregatoren gelistet zu werden.
    Na da offenbart sich doch gleich eine Lösung für Google: Sie verlangen einfach Geld von den Verlagen dafür, im Suchindex gelistet zu werden. Am einfachsten genau das, was Google dafür an diese Verwertungsgesellschaft zahlen muss.
    Nur da dieser Verein auch noch finanziert werden will wird das mehr sein als die Verlage zurückbekommen.
  2. #31

    Auch ok

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Mehr Geld aus dem Netz? Der schwarz-gelbe Koalitionsausschuss hat am Sonntag beschlossen, ein Leistungsschutzrecht für Presseverlage einzuführen. Dadurch sollen Verlage von Aggregatoren und Suchmaschinen wie Google Geld für Textzitate bekommen können. Wie das genau funktionieren soll, ist unklar.

    Journalismus im Internet: Koalition will Leistungsschutzrecht für Verlage einführen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
    Das wird wohl ein Schuß ins Knie.
    Wenn das LSR kommt wird politisch gesteuerte Propaganda wohl weniger häufig verbreitet werden. Die Verlage werden außerdem Traffic verlieren. Bye Bye Clicks.
  3. #32

    Zitat von Systemrelevanter Beitrag anzeigen
    ... Vimeo u.ä. Plattformen sind auch in Dtl. völlig unbehelligt.
    Quatsch. Vimeo (dessen Nennung in einer Reihe mit clipfish und anderen deutschen Youtube-Klonen mal völlig unpassend ist) zahlt eben seine GEMA-Gebühren, im Gegensatz zu Youtube.
  4. #33

    Warum nicht auf der Hauptseite!?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Mehr Geld aus dem Netz? Der schwarz-gelbe Koalitionsausschuss hat am Sonntag beschlossen, ein Leistungsschutzrecht für Presseverlage einzuführen. Dadurch sollen Verlage von Aggregatoren und Suchmaschinen wie Google Geld für Textzitate bekommen können. Wie das genau funktionieren soll, ist unklar.

    Journalismus im Internet: Koalition will Leistungsschutzrecht für Verlage einführen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
    Seltsam. Warum wird dieses Thema nicht auf der Hauptseite von SPIEGEL Online verlinkt, stattdessen aber weltbewegende Sachen wie etwa "In den Kleiderschränken der Welt".
    Als privater Blogbetreiber würde mich bei dem Thema sehr interessieren, wie genau private von gewerblichen Blogs unterschieden werden sollen.

    Noch eine Anmerkung. Ich finde es nicht in Ordnung und unkreativ, wenn man auf seinem Blog den Anreissertext eines Artikels einfach übernimmt. Man sollte schon selbst erläutern, warum der nachfolgende Link zu einem Artikel von Bedeutung ist.