BMW 116d: Extra, Extra, Extra

Jürgen PanderSchon der kleinste und schwächste BMW hat alles, was Fans der Marke schätzen: einen kraftvollen Motor, ein knackiges Fahrverhalten und eine sportliche Ausstrahlung. Ist er also ein empfehlenswerter Kompaktwagen? Nicht unbedingt.

http://www.spiegel.de/auto/fahrberic...816841,00.html
  1. #10

    Zitat von achazvonthymian Beitrag anzeigen
    BMW hat elegente, sportliche und teure Autos. Die 1er-Kompaktklasse gehört aber nicht dazu, was die beiden ersten Attribute anbetrifft.

    Jeder Golf sieht eleganter aus, ist praxistauglicher und bezogen auf einen BMW preisgünstiger.

    Die 1er mit Heckklappe ist verwandt mit dem einstigen Z3 Coupe, eines der stilistisch scheußlichsten Fahrzeuge, die je auf deutschen Straßen fuhren ("Tennisschuh"). In England sprach man vom "ugly car".

    Wenn man dann auch noch Hinterradantrieb berücksichtigt, das jeder Freude bei Glätte oder Schnee ein Ende bereitet, die im Bericht beschriebene räumlich Enge und die unverschämte Aufpreispolitik, dann muss man schon viel Geld übrig haben, sich dieses Einsteigerauto zu gönnen.

    Vermutlich bedient dieses Auto die typisch deutschen Eigenschaften, wonach man dem Nachbarn mit dem Kauf eines BMW, wenn auch nur des biederen Einsteigermodells, dass man Wohlstand zeigen will. Dabei hat man nur ein überteuertes, eher unsportliches und wie ich mich meine - ein stilistisch hässliches - Auto.
    Nein, ein Golf ist nicht elegant. Es ist der kleinste gemeinsame Nenner fürs Quasiprekariat und Angstkäufer. Beide leiden unter Billigfahrwerken und Marketingterror und bieten keinen Nutzwert. Peinliche Kisten für Lemminge.
  2. #11

    So ein Unsinn....

    Zitat von DerBlicker Beitrag anzeigen
    Dank Hinterradantrieb kommt der BMW im Winter nicht vom Fleck,
    So ein Unsinn. Absolut null Probleme vom Fleck zu kommen, das ESP ist hervorragend abgestimmt. Selbst in diesem Winter, wo hier in Bayern zeitweise viel Schnee (und entsprechende Schneeverwehungen) auf den Landstraßen waren, ohne jegliche Probleme durchgekommen.

    Und sobald man eine geschlossene, festgefahrene Schneedecke auf der Straße hat, macht der BMW erst richtig Freude. ESP ausschalten und Spass haben.... ein bisschen Gefühl für's Gaspedal vorausgesetzt.
  3. #12

    Bmw 116

    Es wäre schlimm, wenn es nur noch Autos für Famillien geben würde. Mir reicht ein Kofferraum für 2 Einkaufstüten und einer Getränkekiste. Wenn jemand gerne Golf oder seine Famillienkutsche fährt und damit glücklich ist finde ich das vollkommen in Ordnung. Ich bin mit meinem bar bezahlten "häßlichen" 1er auch zufrieden.
  4. #13

    Zitat von DerBlicker Beitrag anzeigen
    Dank Hinterradantrieb kommt der BMW im Winter nicht vom Fleck, das erlebe ich jedes Jahr, wenn vor mir an der Ampel immer die Heckschleudern von BMW nicht weg kommen, peinlich.
    BMW hat vor 15 Jahren schon DSC (Anfahrschlup-regelung) verbaut, funktioniert hervorragend, gute Winterreifen vorausgesetzt.
  5. #14

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Und unbedingt zu BMW gehört ein knackiges Fahrgefühl, das selbst aus Herren im Zweireiher gelegentlich Halbstarke macht.
    Woher hat BMW nur dieses Image? Das 5er-Fahrwerk ist doch z.B. eher superschwammig und nervös als knackig. Gut für den Rentner der damit seinen Rücken schont, aber etwas anstrengend bei hohen Geschwindigkeiten zu handlen.
  6. #15

    Flachlandtiroler können es eben nicht

    Zitat von DerBlicker Beitrag anzeigen
    Dank Hinterradantrieb kommt der BMW im Winter nicht vom Fleck, das erlebe ich jedes Jahr, wenn vor mir an der Ampel immer die Heckschleudern von BMW nicht weg kommen, peinlich.
    Es gibt kein Problem mit einem Hecktriebler im Winter zu fahren, man muss es nur können. Der Spassfaktor ist ungeschlagen, ich fahre seit über 25 Jahren nur Hecktriebler und in der Zeit bin ich selbst bei 2 m Schnee nie stecken geblieben. Wenn ich mal auf einen Vorderradtriebler ausweichen musste (Mietwagen... Alpen) dann ging es oft nur rückwärts steile nicht geräumte Wege hoch. Umstände die ich mit BMW und Co. nie kennen lernen musste.
  7. #16

    Zitat von super_nanny Beitrag anzeigen
    Woher hat BMW nur dieses Image? Das 5er-Fahrwerk ist doch z.B. eher superschwammig und nervös als knackig.
    Fahr den nicht mit Winterreifen sondern hochwertigen Sommerpneus, dann stimmt die Beschreibung von knackig schon. Das Fahrverhalten der BMWs steht und fällt mit den eingesetzten Reifen, ist mir bei keiner anderen Marke so aufgefallen.
  8. #17

    Zitat von DerBlicker Beitrag anzeigen
    Dank Hinterradantrieb kommt der BMW im Winter nicht vom Fleck, das erlebe ich jedes Jahr, wenn vor mir an der Ampel immer die Heckschleudern von BMW nicht weg kommen, peinlich.
    Der Heckantrieb ist ein technisches Relikt aus einer Zeit, als man Antrieb und Lenkung nicht auf eine Achse gebracht hat. In den letzten 5000 Jahren wäre kein Mensch auf die dämliche Idee gekommen, den Ochsen hinter den Karren zu spannen und schieben zu lassen. Das einzige Objekt, das geschoben wird, ist der Kinderwagen und dieses Phänomen wollen viele sich erhalten, in dem sie auf Heckantrieb schwören. Mit viel technischen Aufwand wird Schlupf und Ausbrechen verhindert, da können Fahrer von Fontgetriebenen Fahrzeugen nur schallend lachen.
  9. #18

    mag mit Automatik gehen

    Zitat von michaelXXLF Beitrag anzeigen
    BMW hat vor 15 Jahren schon DSC (Anfahrschlup-regelung) verbaut, funktioniert hervorragend, gute Winterreifen vorausgesetzt.
    Aber nicht Handschaltung, da kuppeln die BMW Fahrer immer viel zu zackig ein, schon rutscht das Heck weg, so schnell kann auch DSC nicht reagieren, dann geht eben nichts mehr.
  10. #19

    endlich

    Zitat von super_nanny Beitrag anzeigen
    Woher hat BMW nur dieses Image? Das 5er-Fahrwerk ist doch z.B. eher superschwammig und nervös als knackig. Gut für den Rentner der damit seinen Rücken schont, aber etwas anstrengend bei hohen Geschwindigkeiten zu handlen.
    BMW hat beim aktuellen 5-er genau das Richtige gemacht, endlich hat der Wagen Fahrkomfort, diese schreckliche Härte der älteren BMW Fahrwerke war furchtbar. Hart ist nicht sportlich, sondern einfach nur schlecht abgestimmt, BMW hat das endlich kapiert.