Warp-Antrieb: Warum Captain Kirk fremde Welten rösten würde

NASA/ Glenn Research Center Ohne Überlichtgeschwindigkeit wäre kaum ein Science-Fiction-Film denkbar. Doch könnte der Warp-Antrieb aus "Star Trek" tatsächlich funktionieren? Forscher bezweifeln das: Nach ihren Berechnungen würde Captain Kirks "Enterprise" jeden besuchten Planeten mit Strahlung braten.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/w...818837,00.html
  1. #1

    Mist!!!!!

    Und ich wollte im nächsten Urlaub zu den Polarsternen!

    Naja, da gibt es ja diese italienische Reederei, die veranstaltet auch ganz nette Urlaubsreisen.
  2. #2

    Na wunderbar!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ohne Überlichtgeschwindigkeit wäre kaum ein Science-Fiction-Film denkbar. Doch könnte der Warp-Antrieb aus "Star Trek" tatsächlich funktionieren? Forscher bezweifeln das: Nach ihren Berechnungen würde Captain Kirks "Enterprise" jeden besuchten Planeten mit Strahlung braten.

    Warp-Antrieb: Warum Captain Kirk fremde Welten rösten würde - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
    Erst diesen Planeten kaputt machen, dann das ganze Weltall. Wir Menschen werden auch das hinkriegen. Nun aber wird es sicherlich Leute geben, die behaupten, der Mars sei Ziel von solchen "Enterprisen" gewesen und könne dadurch Wasser und Atmosphäre eingebüst haben. Ich hoffe, dass uns deshalb spitze Ohren wachsen und wir lernen weniger destruktiv zu leben und zu reisen. Faszinierend?
  3. #3

    °°

    Miguel Alcubierre ist leider ein fataler Rechenfehler unterlaufen, weil ein Kabel an seinem C64 nicht richtig angeschlossen war.
  4. #4

    Warp-Antrieb

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ohne Überlichtgeschwindigkeit wäre kaum ein Science-Fiction-Film denkbar. Doch könnte der Warp-Antrieb aus "Star Trek" tatsächlich funktionieren? Forscher bezweifeln das: Nach ihren Berechnungen würde Captain Kirks "Enterprise" jeden besuchten Planeten mit Strahlung braten.

    Warp-Antrieb: Warum Captain Kirk fremde Welten rösten würde - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft

    Dieses Problem wäre relativ einfach durch eine dynamische Partikel-Eindämmungseinheit zu lösen, die mit dem Warp-Antrieb und den Trägheitsdämpfern des Schiffes gekoppelt wird. Dann müssen lediglich Tachyonenstrahlen in der Stärke 3.286 generiert werden und fertig ist die Laube. Das da noch keiner der Schlauköpfe drauf gekommen ist....
  5. #5

    Alles Lügen!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ohne Überlichtgeschwindigkeit wäre kaum ein Science-Fiction-Film denkbar. Doch könnte der Warp-Antrieb aus "Star Trek" tatsächlich funktionieren? Forscher bezweifeln das: Nach ihren Berechnungen würde Captain Kirks "Enterprise" jeden besuchten Planeten mit Strahlung braten.

    Warp-Antrieb: Warum Captain Kirk fremde Welten rösten würde - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
    Demnächst kommen Sie auch noch daher und behaupten, dass bei dem Vorgang Maria von dem Hocker zu Füßen Gottes geblasen wird!
    Alles Unsinn.
  6. #6

    Störer wegstrahlen?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nach ihren Berechnungen würde Captain Kirks "Enterprise" jeden besuchten Planeten mit Strahlung braten.
    Wir würden den Planeten also frei von störenden Lebewesen vorfinden und könnten ihn flott besiedeln? Klingt doch gut :-)
  7. #7

    Blauverschiebung und Energiedichte

    Ich denke, selbst ein Prof. kann sich da irren.
    Zum Thema "unendliche Energiedichte", die dabei entstünde, sei gesagt, dass dieses Problem sich sozusagen von selbst löst: Ab einer bestimmten Energiedichte (einem endlichen Wert) entstehen spontan Masseteilchen und brauchen die Energie dabei auf.

    Die Enterprise würde quasi in einer Staubwolke aus Neutrinos, Antineutrinos und anderer Teilchenpaare landen. Die "Bugwelle" aus Strahlung und Materie wäre hoch, aber nicht unendlich.
  8. #8

    Ich will hier nicht hören, warum wir nicht können!

    Ich will hören, wie wir können!

    Echt, immer diese negativen Physiker. Voll die Vollpfosten, Langweiler usw.! Bestimmt erst einmal die Geschwindigkeit von Licht vom Cern nach Italien genau! Aber nicht mal das könnt ihr vernünftig! Aber den Warp-Antrieb kaputt rechnen, das könnt ihr?? Hohoho...
  9. #9

    Behaupten kann man viel!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ohne Überlichtgeschwindigkeit wäre kaum ein Science-Fiction-Film denkbar. Doch könnte der Warp-Antrieb aus "Star Trek" tatsächlich funktionieren? Forscher bezweifeln das: Nach ihren Berechnungen würde Captain Kirks "Enterprise" jeden besuchten Planeten mit Strahlung braten.
    Ich behaupte, wenn man das Universum einmal umrundet hat, dann kommt man am Ende Spiegelverkehrt an als man losgeflogen ist.
    Weil sich der Raum auf dieser langen Strecke um 180Grad verdreht hat.
    Wer kann denn schon das Gegenteil beweisen?
    Vielleicht hat man sich nach solch einer langen Reise zum Kamel verwandelt?
    Denkbar ist alles!

    Es genügt schon mit annähernd Lichtgeschwindigkeit zu reisen, denn dann bleibt die Zeit stehen und man altert kaum.
    Oder einfach auf Raumschiff Erde mehr Rücksicht nehmen.
    Wenn unser Sonnensystem weiter durchs Weltall wandert, kommt irgendwann auch eine passable Welt vorbei.
    Wir müssen nur durchhalten!