Medizin: Organspende wird neu geregelt

DER SPIEGELTausende Deutsche warten auf Spenderorgane und viele sterben, bevor sie eines bekommen. Jetzt wird die Organspende neu geregelt: Jeder Erwachsene soll künftig regelmäßig zu seiner Bereitschaft befragt werden.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...818717,00.html
  1. #1

    Warum

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Tausende Deutsche warten auf Spenderorgane und viele sterben, bevor sie eines bekommen. Jetzt wird die Organspende neu geregelt: Jeder Erwachsene soll künftig regelmäßig zu seiner Bereitschaft befragt werden.

    Medizin: Organspende wird neu geregelt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
    Warum wird nicht einfach jeder als Organspender genommen, wenn er nicht explizit widerspricht?

    Warum muss es so kompliziert gemacht werden?
  2. #2

    und warum...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Tausende Deutsche warten auf Spenderorgane und viele sterben, bevor sie eines bekommen. Jetzt wird die Organspende neu geregelt: Jeder Erwachsene soll künftig regelmäßig zu seiner Bereitschaft befragt werden.

    Medizin: Organspende wird neu geregelt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
    wechselt man nicht zur widerspruchsregelung?
    klingt ja wie die halbseidenen loesungen die ansonst bei uns bevorzugt werden^^
    gruesse aus AT
  3. #3

    Erklärung vor jeden Krankenhausaufenthalt

    Jeder kann vor jeder Operation schon jetzt, wenn er um Einwilligung für die Operation gebeten, wird eine entsprechende schriftliche Erklärung auf dieser Einwilligung selber abgeben. Darf nur nicht auslegbar sein. Man muss nicht seine Nächsten mit sowas belasten.
  4. #4

    Herr schick Hirn!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Tausende Deutsche warten auf Spenderorgane und viele sterben, bevor sie eines bekommen. Jetzt wird die Organspende neu geregelt: Jeder Erwachsene soll künftig regelmäßig zu seiner Bereitschaft befragt werden.

    Medizin: Organspende wird neu geregelt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft

    "Ich weiß nicht"!!

    ...wie wird im Fall des Falles mit dieser klaren Willensbekundung der Befragten umgegangen?
  5. #5

    @mistertengu

    Zitat von mistertengu Beitrag anzeigen
    Warum wird nicht einfach jeder als Organspender genommen, wenn er nicht explizit widerspricht?
    Weil es in einer Demokratie so etwas wie Persönlichkeitsrechte gibt. Ich darf Ihnen ja beispielsweise auch nicht etwas wegnehmen es sei denn, Sie erklären sich damit einverstanden.

    Was ich aber nicht verstehe: Was passiert bei der Antwort "Ich weiß nicht?"
  6. #6

    Weil mit den Organen

    Zitat von mistertengu Beitrag anzeigen
    Warum wird nicht einfach jeder als Organspender genommen, wenn er nicht explizit widerspricht?

    Warum muss es so kompliziert gemacht werden?
    wie mit Blutspenden richtig Kasse gemacht wird. Würden meine Angehörigen entsprechend abgefunden hätte ich auch kein Problem damit. leider hat auch das DRK und andere Organisationen seine Lobbyisten. Mag sein, daß es den Ärzten um Leben geht, allen anderen die damit befaßt sind Menschenleben egal. Die interessiert nur das Geld. Und das ist nicht wenig.
  7. #7

    Diese Machenschaften...

    werden mir immer beängstigender.

    Demnächst muß man noch per Chip im Fußnagel NEIN sagen zur Spende und wenn man dann wirklich da liegt, verschwindet der Fußnagel auf misteriöse Weise, oder so ähnlich.

    Es muß doch reichen, dass die Leute, die das wollen, einen Organspenderpass haben.
  8. #8

    Man könnte auch einfach verlangen, dass jeder, der einen Führerschein beantragt, eine Wahl treffen muss. Machen einige US-Bundesstaaten so.
  9. #9

    Ich begruesse

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Tausende Deutsche warten auf Spenderorgane und viele sterben, bevor sie eines bekommen. Jetzt wird die Organspende neu geregelt: Jeder Erwachsene soll künftig regelmäßig zu seiner Bereitschaft befragt werden.

    Medizin: Neuregelung der Organspende ist beschlossen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
    das endlich (wenn auch nur das Minimum) getan wird, um die Spendenbereitschaft zu foerdern. Ob allerdings die Anfrage per Post erfolg haben wird, sei dahingestellt. Viele werden das Schreiben ungelesen (als Spam) wegwerfen. Sinnvoller waere es mit dem Neuantrag fuer Pass/Personal Ausweis zu verbinden und zudem nahezu Kostenneutral. Hier entsteht doch nur wieder eine neue Abteilung mit Personal und hohem Verwaltungsaufwand (fuer die Bearbeitung der Ruecklaeufer, EDV System usw.)