US-Vorwahlen: Romney kämpft um seine Heimat

REUTERSIn seinem Geburtsstaat Michigan liefert sich Mitt Romney ein dramatisches Kopf-an-Kopf-Rennen mit Rick Santorum. Ein Scheitern bei der heutigen Vorwahl der Republikaner würde seine gesamte Kampagne gefährden - selbst wenn er gleichzeitig in Arizona gewinnt.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...817994,00.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In seinem Geburtsstaat Michigan liefert sich Mitt Romney ein dramatisches Kopf-an-Kopf-Rennen mit Rick Santorum. Ein Scheitern bei der heutigen Vorwahl der Republikaner würde seine gesamte Kampagne gefährden - selbst wenn er gleichzeitig in Arizona gewinnt.

    US-Vorwahlen: Romney kämpft um seine Heimat - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    "Ladies and Gentleman" - schön zu sehen, wie SPON schon an der Pluralbildung von "man" scheitert...
  2. #2

    .

    Komisch, eigentlich müsste doch Opa Paul auf Augenhöhe liegen,
    ach was sag ich... er müsste doch sogar in Führung liegen,
    jedenfalls wenn man so einigen Beiträgen der Paul Anhänger hier auf SPON so Glauben schenkt.

    Oder sollte am Ende doch einfach wahr sein, dass dieser Mann keine Rolle um die vorderen Plätze bei Rep. Kandidaten spielt weil er für die Masse unwählbar ist?
    Nein, das kann nicht sein, da muss was dahinter stecken.
  3. #3

    Dirty Trick

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In seinem Geburtsstaat Michigan liefert sich Mitt Romney ein dramatisches Kopf-an-Kopf-Rennen mit Rick Santorum. Ein Scheitern bei der heutigen Vorwahl der Republikaner würde seine gesamte Kampagne gefährden - selbst wenn er gleichzeitig in Arizona gewinnt.

    US-Vorwahlen: Romney kämpft um seinen Heimsieg - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    nennt Romney den Umstand, dass sowohl Santorum/Rep. SuperPac als auch demokratische Taktiker (z.B. Daily Kos) Demokraten zur Wahl von Santorumermuntern. Er nennt dies nun eine Koalition von Obama und Santorum.

    Der superflexible Kandidat laesst natuerlich ausser Acht, dass auch er schon an einer Demokratischen Vorwahl (er gab Tsongas seine Stimme) teilgenommen hat. Als Grund fuer seine Handlung gab Romney verschiedene Gruende an, die nicht unbedingt in die gleiche Richtung zielten.

    Sollte Romney in Michigan verlieren , dann ist das in erster Linie die Folge seiner tollen Unglaubwuerdigkeit, bedingt durch tolle Statements, von Let Detroit go bankrupt ueber My wife drives a couple Cadillacsbis You wear fancy raincoats (zu Plastikregenschutz).

    Aber wir durften heute ja auch lesen, wie es um die Moral der Reichen bestellt ist. Romney ist ein Paradebeispiel.

    Da erscheint der Rick Santorum, der katholischer als der Papst sein moechte, mit seinen ultrakonservativen Postulaten direkt als honorige Figur, selbst wenn er sich mit seinen Vorstellungen von Religionsfreiheit in Widerspruch zur Verfassung stellt.
  4. #4

    Ist er ihnen hochgegangen?

    Zitat von Mardor Beitrag anzeigen
    "Ladies and Gentleman" - schön zu sehen, wie SPON schon an der Pluralbildung von "man" scheitert...
    Glückwunsch, der hungrige Troll hat einen Tippfehler gefunden!
    Brav, kleiner!
  5. #5

    Zitat von kugelsicher99 Beitrag anzeigen
    Komisch, eigentlich müsste doch Opa Paul auf Augenhöhe liegen,
    ach was sag ich... er müsste doch sogar in Führung liegen,
    jedenfalls wenn man so einigen Beiträgen der Paul Anhänger hier auf SPON so Glauben schenkt.

    Oder sollte am Ende doch einfach wahr sein, dass dieser Mann keine Rolle um die vorderen Plätze bei Rep. Kandidaten spielt weil er für die Masse unwählbar ist?
    Nein, das kann nicht sein, da muss was dahinter stecken.
    Ron Paul Michigan State University Auditorium Intro and Crowd - 2-27-12 - YouTube

    like a boss!
  6. #6

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In seinem Geburtsstaat Michigan liefert sich Mitt Romney ein dramatisches Kopf-an-Kopf-Rennen mit Rick Santorum. Ein Scheitern bei der heutigen Vorwahl der Republikaner würde seine gesamte Kampagne gefährden - selbst wenn er gleichzeitig in Arizona gewinnt.

    US-Vorwahlen: Romney kämpft um seinen Heimsieg - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Schöne Zusammenfassung:

    Indecision 2012 - How Is It that Mitt Romney Hasn't Crushed this Guy Already? - The Daily Show with Jon Stewart - 02/27/12 - Video Clip | Comedy Central
  7. #7

    Mir waere

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In seinem Geburtsstaat Michigan liefert sich Mitt Romney ein dramatisches Kopf-an-Kopf-Rennen mit Rick Santorum. Ein Scheitern bei der heutigen Vorwahl der Republikaner würde seine gesamte Kampagne gefährden - selbst wenn er gleichzeitig in Arizona gewinnt.

    US-Vorwahlen: Romney kämpft um seinen Heimsieg - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    ein "Kopf um Kopf" Rennen bei den Reps lieber. Diese verkappten Kriegstreiber sollten untereinander lieber auf ein richtiges "Duell" umschalten.
  8. #8

    Die Fehler von Herrn Romney

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In seinem Geburtsstaat Michigan liefert sich Mitt Romney ein dramatisches Kopf-an-Kopf-Rennen mit Rick Santorum. Ein Scheitern bei der heutigen Vorwahl der Republikaner würde seine gesamte Kampagne gefährden - selbst wenn er gleichzeitig in Arizona gewinnt.

    US-Vorwahlen: Romney kämpft um seinen Heimsieg - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Herr Romney, der mein Governor einmal war, hat eine Fehler vor kurzem gemacht. Als er wurde gefragt, wenn er Autorennsport folgt, sagte er - Ich folgt dem Sport nicht als eng wie einige Fans, aber ich habe einige sehr gute Freunde, die sind Eigentümer von NASCAR-Teams.

    Dies war kein guter Weg, die durchschnittliche Person zu beeindrucken.
  9. #9

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In seinem Geburtsstaat Michigan liefert sich Mitt Romney ein dramatisches Kopf-an-Kopf-Rennen mit Rick Santorum. Ein Scheitern bei der heutigen Vorwahl der Republikaner würde seine gesamte Kampagne gefährden - selbst wenn er gleichzeitig in Arizona gewinnt.

    US-Vorwahlen: Romney kämpft um seinen Heimsieg - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Sowohl Romney als auch Santorum sind sehr gute Gegner, wenn man es aus Obama-Perspektive betrachtet. Sie haben beide sehr große Schwächen. Romney, der Wendehals, wo man heute gar nicht weiß, welche Position er morgen einnimmt und Santorum, der nur den Rechtsaußenflügel mobilisieren kann, aber in der Mitte nicht ankommt. Obama kann sich glücklich schätzen, dass wirklich alle Gegner der Repubs so dermaßen schwach sind. Mitleid habe ich mit der GOP wahrlich nicht.