Kapitalflucht: Südeuropäer verschieben Geld über die Alpen

SPIEGEL ONLINEBürger tun es, Unternehmer tun es, und sogar griechische Abgeordnete: Aus Sorge um die Zukunft des Euro schaffen immer mehr Südeuropäer ihr Geld außer Landes. Die Staaten kommen kaum gegen die Kapitalflucht an. Die einzig wirksame Waffe würde Europa selbst in Frage stellen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...817899,00.html
  1. #60

    Da hat die DB weit mehr zu verlieren als der ganze CH Bankenplatz

    Verdammt Grosse 15% trägt die Finanz/Banken Branche der Schweizer Wertschöpfung bei, wovon tolle 53% auf ausländische Vermögens-Verwaltung, Dienstleitungen entfallen.

    Nur mit Schweizer Vermögen/Kunden wären es immer noch 7% Wertschöpfung. Auch ohne EU/US Kunden kann man damit leben. Irgendwelche Erschwernisse, Geldabflüsse Seitens der EU/USA sind bei den aktuellen Bankzahlen innerhalb von max.3 Jahren wett gemacht und ins Schwarze gerückt ........
    Die Welt ist so gross um Deutschland