Präsidentschaftswahl in Russland - ist Putin noch der Richtige?

Wladimir Putin wird aller Vorraussicht nach neuer Präsident Russlands. Trotz der seit Monaten anhaltenden Proteste gegen ihn und das politische System, welches sich unter ihm in den vergangenen 12 Jahren etabliert hat. Was denken Sie - ist Putin der Richtige, um Russland in den kommenden Jahren zu führen? Oder ist eine Erneuerung des Landes mitsamt der politischen Institutionen überfällig?
  1. #10

    Hoffentlich

    Zitat von iskin Beitrag anzeigen
    Er wird aber wiedergewinnen, weil die Menschen, trotz aller Fehler, wissen, dass er im Moment noch der richtige Mann für dieses Riesenland ist.
    gewinnt er und dann einmal die NGO´s unter die Lupe nehmen. Für unser bis vor wenigen Jahren ausgezeichnetes Ansehen aus russ. Sicht, wird hierzulande alles von der Polituik getan, um dieses weiter zu zerstören. Beispiel: Dieser Raketenschirm in der Pfalz. Wer nach-denken kann, weiß gegen wen dieser gerichtet ist.
  2. #11

    unwahrscheinlich

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wladimir Putin wird aller Vorraussicht nach neuer Präsident Russlands. Trotz der seit Monaten anhaltenden Proteste gegen ihn und das politische System, welches sich unter ihm in den vergangenen 12 Jahren etabliert hat.
    Die Proteste werden anwachsen, weil die Unzufriedenheit mit Putin anwachsen wird. Es ging los vor ca. einem Jahr in Kaliningrad mit 12.000 Leuten auf der Straße. Die dreist gefälschten Wahlen im Dezember waren dann der Anlaß für landesweite, größere Proteste. Die Zeit läuft gegen Putin, der Unmut in der Bevölkerung wird weitere Kreise ziehen. Deshalb ist der Rücktritt Putins nur eine Frage der Zeit. Ich halte es nämlich für eher unwahrscheinlich, daß Putin so vorgehen wird wie Gaddafi und Assad, wobei dann nämlich niemand dem russischen Volk im Kampf gegen seinen Diktator beistehen könnte. Es ist aber damit zu rechnen, daß Putin in den kommenden Monaten zentrale Figuren der Opposition ins Gefängnis werfen oder gar liquidieren läßt. Ist in der Vergangenheit alles schon vorgekommen.
  3. #12

    China, Russland, die USA, Syrien, Indien

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wladimir Putin wird aller Vorraussicht nach neuer Präsident Russlands. Trotz der seit Monaten anhaltenden Proteste gegen ihn und das politische System, welches sich unter ihm in den vergangenen 12 Jahren etabliert hat. Was denken Sie - ist Putin der Richtige, um Russland in den kommenden Jahren zu führen? Oder ist eine Erneuerung des Landes mitsamt der politischen Institutionen überfällig?
    alles Feinde an denen wir etwas zu kritisieren haben. Als die ersten beiden noch lupenreine Diktaturen waren habe ich wenig Artikel in der Presse gesehen, die daran grundlegende oder dauerhafte Kritik geaeussert haben. Damals war es ein zukunftstraechtiges Alternativmodell und weil stramm sozialistisch links deshalb vielleicht "gut". Jetzt wird jede 1% Opposition dort gleich als die Unzufriedenheit des gesamtem Staatsvolks gedeutet. Dass die Anderen die 99% sind geht dabei voellig unter. Eigentlich waere es einmal an der Zeit sich jene Staaten vorzunehmen, wo es zwar keine lautstarken Demos gibt (u.a. weil dort die Repressions um Einiges groesser ist) die Zustaende aber eher schlimmer z.B. Nordkorea Kuba, Iran, Saudi-Arabien, Zimbabwe und eine ganze Reihe anderer afrikanischer Staaten. Aber das sind wahrscheinlich zusammen mit den arabischen Fruehlingsstaaten, Venezuela, Bolivien und Nicaragua jene die wir eher zu unserem "Freundeskreis progressiver Nationen" zaehlen. Warum eigentlich ?
  4. #13

    Meinung

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wladimir Putin wird aller Vorraussicht nach neuer Präsident Russlands. Trotz der seit Monaten anhaltenden Proteste gegen ihn und das politische System, welches sich unter ihm in den vergangenen 12 Jahren etabliert hat. Was denken Sie - ist Putin der Richtige, um Russland in den kommenden Jahren zu führen? Oder ist eine Erneuerung des Landes mitsamt der politischen Institutionen überfällig?
    Viele Menschen begreifen nicht, dass in unseren Tagen die wichtigste Eigenschaft für die Führung vor allem eines solchen Riesenreiches wie Russland die Stärke ist. Solange es sich dabei nicht um einen verrückten Operettendiktator, der sein Volk skrupellos ausplündert, handelt, sondern um einen intelligenten Mann wie Putin, soll er noch weitere 12 Jahre im Amt bleiben. Hand aufs Herz: Haben die idealistischeren, weicheren Führer ihren Landsleuten in der Geschichte wirklich mehr gebracht, als nüchterne, realistische und harte?
  5. #14

    Wer Wahlen fälscht hat keine ...

    Berechtigung als Staatsmann zu fungieren. Das ist die Vorstufe zur Diktatur. Was soll eine starke Person in einem demokratischen Land. Ein starkes und sauberes Parlament ist gefordert. Ist das vorhanden, kann gegen Korruption, Behördenwillkür und korrupte Justiz angegangen werden.
    Dann können sich auch nicht Oligarchen Volksvermögen unter den Nagel reissen.
  6. #15

    Zitat von .freedom. Beitrag anzeigen
    Volksvermögen.
    Oha, sowas hätte ich auch gern. Aber irgendwie hab ich da nur Minus. Das was Kohle bringt, gehört leider wenigen anderen. Auch in unserer Superdemokratie.
  7. #16

    Zitat von LaRussophobe Beitrag anzeigen
    Die Proteste werden anwachsen, weil die Unzufriedenheit mit Putin anwachsen wird. Es ging los vor ca. einem Jahr in Kaliningrad mit 12.000 Leuten auf der Straße. Die dreist gefälschten Wahlen im Dezember waren dann der Anlaß für landesweite, größere Proteste. Die Zeit läuft gegen Putin, der Unmut in der Bevölkerung wird weitere Kreise ziehen. Deshalb ist der Rücktritt Putins nur eine Frage der Zeit. Ich halte es nämlich für eher unwahrscheinlich, daß Putin so vorgehen wird wie Gaddafi und Assad, wobei dann nämlich niemand dem russischen Volk im Kampf gegen seinen Diktator beistehen könnte. Es ist aber damit zu rechnen, daß Putin in den kommenden Monaten zentrale Figuren der Opposition ins Gefängnis werfen oder gar liquidieren läßt. Ist in der Vergangenheit alles schon vorgekommen.
    Wo haben Sie diesen Unfug her?.. Da wird rein gar nichts "weite Kreise" ziehen. Die Russen sind mehrheitlich für Putin, daran wird sich nichts ändern, zu 150%.
  8. #17

    Die Völker sind erwacht

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wladimir Putin wird aller Vorraussicht nach neuer Präsident Russlands. Trotz der seit Monaten anhaltenden Proteste gegen ihn und das politische System, welches sich unter ihm in den vergangenen 12 Jahren etabliert hat. Was denken Sie - ist Putin der Richtige, um Russland in den kommenden Jahren zu führen? Oder ist eine Erneuerung des Landes mitsamt der politischen Institutionen überfällig?
    und alle Despoten fürchten jetzt um ihre Macht. Der Weg zur Demokratie ist allen Völkern jetzt offen denn die Menschen besinnen sich ihrer Macht. Auf Dauer kann jetzt niemand mehr gegen sein Volk regieren. Unterdrückung und Bevormundung werden abgeschafft. Das Ende wird Frieden und Wohlstand für alle sein, darauf läuft es in allen Ländern hinaus.
  9. #18

    Selbstverstaendlich....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wladimir Putin wird aller Vorraussicht nach neuer Präsident Russlands. Trotz der seit Monaten anhaltenden Proteste gegen ihn und das politische System, welches sich unter ihm in den vergangenen 12 Jahren etabliert hat. Was denken Sie - ist Putin der Richtige, um Russland in den kommenden Jahren zu führen? Oder ist eine Erneuerung des Landes mitsamt der politischen Institutionen überfällig?
    ist Putin der Richtige! Was soll eigentlich diese Frage? Das ist ja genau so gut, als wenn russische Medien die Frage stellen wuerden, ob Merkel oder Wulf/Gauck noch die richtigen sind! Vor allem, was soll diese fortdauernde Einmischungen in ein souveraenes Land? Sie sollten erst einmal in Deutschland alles in Ordnung bringen!
    Und ueber die heutigen etwa 15000 Putingegner die in Moskau demonstriert haben, lohnt sich nicht einmal ein Wort! Das ist fuer eine
    10 Millionen Stadt ein absolutes Nichts!! Und vor allem lieber SPON, haben sie wieder vergessen, die etwa ebenso 15000 Putinanhaenger
    zu erwaehnen, die auf dem selben Ring, aber eben auf der anderen
    Seite, demonstrierten!
    Und noch mal, Putin wird am naechsten Sonntag mit ueberwaeltigender Mehrheit im ersten Wahlgang zum neuen Praesidenten gewaehlt!! Ob nun die Putingegner im Westen Schaum vor den Mund haben oder nicht! Denn das russische Volk waehlt so wie es will und nicht wie es der Westen gerne haette!!!!!!
  10. #19

    Putin - gelenkte Demokratie

    Der Chauvinismus der westlichen Kapitalisten und deren pseudo-
    repräsentativen Lobbydemokratien sehen z.Zt. nur ihr Zukunft in
    der Destabilisierung von Staaten die in ihrer Entwicklung aus idologisch fundierten Diktaturen zu aufgeklärten Staaten und Demokratien sind. Weil sie auch wirtschaftlich erfolgreich sind
    stehen sie nun im direkten Wettbewerb mit dem Westen.

    Um global - auch gegen China - zu bestehen wird gegen diese
    Staaten anhaltend auf deren Defizite bei den Freiheiten und Menschenrechten herumgeritten um von den eigenen System-
    und Schuldenproblemen abzulenken die diese Staaten (noch)
    nicht haben.