Förderung für Frauenmediaturm: Schröder beglückt Schwarzer

Uta Wagner / DER SPIEGELLebenswerk vorerst gerettet: Bundesministerin Kristina Schröder wird das von Alice Schwarzer geleitete feministische Archiv in den nächsten vier Jahren mit je 150.000 Euro unterstützen. Ausgerechnet die rot-grüne "Frauenregierung" Nordrhein-Westfalens hatte zuvor die Fördermittel gekürzt.

http://www.spiegel.de/kultur/gesells...816629,00.html
  1. #1

    Phallussymbol

    Hätte man nicht ein optisch weniger provozierendes Gebäude für ein Frauenarchiv finden können ?
    Komisch daß Frau Schwarzer nicht selbst dagegen ankämpft.
  2. #2

    ...

    150.000 € für diese feministische Festung zu geben ist ein Skandal. Die heutige Generation Frauen benötigt Grippen- und Betreuungsplätze und keine feministische Gedenkfestung. Es wäre besser und billiger das ganze Archiv zu digitalisieren und ins Internet zu stellen. Dafür könnte man einmalig X € reinstecken und dann ist es gut. Für die Folgejahre könnte man das Geld dafür verwenden ZUSÄTZLICHE Betreuungsplätze zu schaffen. Was ist denn in 10 oder 20 Jahren? Spätestens wenn Frau Schwarzer nicht mehr auf dieser Welt verweilt (möge Ihr ein gesunder und glücklicher Lebensabend bestimmt sein) wird das Ding zugemacht, weil keiner mehr da ist, der sich ernsthaft dafür interessiert. Mit der Digitalisierung wäre allen geholfen. Frau Schwarzers feministische Festung bleibt in Erinnerung, es wurden zig neue Betreuungsplätze geschaffen die es vielen Familien ermöglicht hat besser über die Runden zu kommen und der Steuerzahler kann von überall und jederzeit sehen, für was sein Geld ver(sch)wendet wurde.
  3. #3

    Männermediaturm

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Lebenswerk vorerst gerettet: Bundesministerin Kristina Schröder wird das von Alice Schwarzer geleitete feministische Archiv in den nächsten vier Jahren mit je 150.000 Euro unterstützen. Ausgerechnet die rot-grüne "Frauenregierung" Nordrhein-Westfalens hatte zuvor die Fördermittel gekürzt.

    Förderung für Frauenmediaturm: Schröder beglückt Schwarzer - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
    In Frankfurt gibt es einen Turm der gut für ein Projekt "Männermediaturm" herhalten könnte. Lasst uns das Projekt starten und das Familienministerium, i.R. der Gleichstellung und Gleichbehandlung um 600.000 Euro für 4 Jahre als Unterstützung anpumpen. Mal schauen was die dann sagen! Das ist ganz klar gegen alle Gesetze. Nur da es Politiker gutheißen kriegen sie hinterher keinen an die Kli... und können auch niemanden haftbar machen. Das sind Steuergelder die in die Bildung, gerne auch Kindergarrten oder Krippenplätze gesteckt gehören. Das stinkt nach einer Buddyaffäre.
    Da kann man nur noch klagen oder wir schreiben alle den Rechnungshof an!
  4. #4

    Späte Folge des Offenen Briefes?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Lebenswerk vorerst gerettet: Bundesministerin Kristina Schröder wird das von Alice Schwarzer geleitete feministische Archiv in den nächsten vier Jahren mit je 150.000 Euro unterstützen. Ausgerechnet die rot-grüne "Frauenregierung" Nordrhein-Westfalens hatte zuvor die Fördermittel gekürzt.

    Förderung für Frauenmediaturm: Schröder beglückt Schwarzer - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
    Frau Schröder hatte zwar stattdessen auch eine Privatspende machen können und zu weiteren solchen aufrufen, aber Öffentliche Gelder tun weniger weh.
    Außerdem wäre sie dann eher nicht in die Presse gekommen.
  5. #5

    Irrsinn ohne Grenzen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Lebenswerk vorerst gerettet: Bundesministerin Kristina Schröder wird das von Alice Schwarzer geleitete feministische Archiv in den nächsten vier Jahren mit je 150.000 Euro unterstützen. Ausgerechnet die rot-grüne "Frauenregierung" Nordrhein-Westfalens hatte zuvor die Fördermittel gekürzt.

    Förderung für Frauenmediaturm: Schröder beglückt Schwarzer - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
    Was sind schon 150 000 € Steuergelder, verbrannt für nichts und weniger als nichts?
    Ausgesprochen bedauerlich, dass unsere verschwendungssüchtigen möchtegern Politiker nicht persönlich für solcherlei (Un-)sinnhaftigkeit haftbar gemacht werden können!

    Ein Trost bleibt: Das unsägliche Thema Schwarzer (Frauen die die Welt nicht braucht) wird sich in absehbarer Zeit auf ganz natürliche, biologische Art von allein erledigen!
  6. #6

    Ja

    Und das hat die Ministerin mit hoher Wahrscheinlichkeit auch im Sinne ihres eigenen Kindes entschieden, das auch noch einige Jahre zu leben hat. Es benötigt Wurzeln, klare Ziele und mehr.
  7. #7

    Geld wird verbrannt

    600000 für Alice´s Privatmuseum...unfassbar! Und das für ein völlig unnützes "Frauenmediaturm"
  8. #8

    Da wächst zusammen,

    was zusammen gehört.
    Schwarzer und die Schwarzen, denn BILD verbindet.
  9. #9

    Und wieder ein paar Euro verpulvert. Außer ein paar Hardlineremanzenomas und ewig gestrigen Linken interessiert sich doch sowieso niemand für diesen Turm (sic!).