Formel 1: Mercedes setzt auf den neuen Silberpfeil

DPAMercedes hat sich viel Zeit gelassen: Fast als letzter Rennstall hat jetzt auch das Team von Michael Schumacher und Nico Rosberg seinen neuen Formel1-Renner präsentiert. Wie die Konkurrenz setzt auch Mercedes setzt beim Silberpfeil auf die Höckernase.

http://www.spiegel.de/sport/formel1/...816592,00.html
  1. #1

    Der Höcker

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Mercedes hat sich viel Zeit gelassen: Fast als letzter Rennstall hat jetzt auch das Team von Michael Schumacher und Nico Rosberg seinen neuen Formel1-Renner präsentiert. Wie die Konkurrenz setzt auch Mercedes setzt beim Silberpfeil auf die Höckernase.

    Formel 1: Mercedes setzt auf den neuen Silberpfeil - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Sport
    Da ja nahezu jedes Team nun diesen Höcker im vorderen Teil des Fahrzeugs hat, interessiert mich, wie sich dieser Höcker aerodynamisch auswirkt. Leider gibt es wohl keine Bilder aus Windkanälen, die zumindest ansatzweise mal zeigen wie sich der Luftstrom durch dieses Detail verhält.
  2. #2

    Zitat von milhouse_van_h. Beitrag anzeigen
    Da ja nahezu jedes Team nun diesen Höcker im vorderen Teil des Fahrzeugs hat, interessiert mich, wie sich dieser Höcker aerodynamisch auswirkt. Leider gibt es wohl keine Bilder aus Windkanälen, die zumindest ansatzweise mal zeigen wie sich der Luftstrom durch dieses Detail verhält.
    Das würde mich auch mal interessieren...
    Aber wenn man mal an die Strömungsanalysen an Pinguinen denkt, könnte sich so eine Stufe evtl. sogar positiv auswirken.
  3. #3

    Eine Farce

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Mercedes hat sich viel Zeit gelassen: Fast als letzter Rennstall hat jetzt auch das Team von Michael Schumacher und Nico Rosberg seinen neuen Formel1-Renner präsentiert. Wie die Konkurrenz setzt auch Mercedes setzt beim Silberpfeil auf die Höckernase.

    Formel 1: Mercedes lüftet Geheimnis um neuen Silberpfeil - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Sport
    Wenn man überlegt, welcher Konzern hinter dem Mercedes-Team steht, ist es eine Farce, daß man das Auto nicht rechtzeitig fertig bekommen hat. Sogar Billigteams haben das geschafft. Angesichts der knappen Testzeit wäre das sehr wichtig gewesen, statt dessen ist man anfangs mit dem alten Auto spazierengefahren. Und der linientreue dümmlich-brave amtliche Konzernoptimist Haug stellt sich auch noch hin und erklärt, das wäre so geplant gewesen - um von der Blamage abzulenken. Für wie blöd hält der Mann eigentlich die Zuschauer? Mit dieser Einstellung kommt Mercedes nie ganz nach vorn, es ist reine Geldverschwendung.
  4. #4

    Wäre wirklich lustig, wenn dieser Höcker mehr Nachteile als Vorteile hat und McLaren deswegen allen davon fährt. Auf jeden Fall sorgt er dafür, dass man in dieser Saison die hässlichsten Formel1-Autos aller Zeiten ertragen muss.
  5. #5

    Mir ist durchaus bewusst dass es in der F1 andere Prioritäten gibt, aber trotzdem: von allen Rennserien sind die neuen F1-Wagen mit das hässlichste was jemals diesen Planeten besucht hat. Jedes Mal wenn ich die neuen Fronten sehe krampft sich mir der Magen zusammen....
  6. #6

    -

    Jungejunge, diese... Fahrzeuge werden von Generation zu Generation hässlicher, das ist ja nichts neues. Aber dieses Ausmaß überrascht micht dann doch...

    Das sind keine Autos mehr, sondern fahrende Geschwüre.
  7. #7

    Zitat von milhouse_van_h. Beitrag anzeigen
    Da ja nahezu jedes Team nun diesen Höcker im vorderen Teil des Fahrzeugs hat, interessiert mich, wie sich dieser Höcker aerodynamisch auswirkt. Leider gibt es wohl keine Bilder aus Windkanälen, die zumindest ansatzweise mal zeigen wie sich der Luftstrom durch dieses Detail verhält.
    Ich kann meine Aussage nicht begründen, aber bezweifle, dass diese Höcker aus aerodynamischen Gründen entstanden. Viel mehr dürfte es eine radikale aussehende Reaktion auf eine neue Regeländerung sein, die beschreibt, an welcher Stelle die Fahrzeuge wie hoch sein dürfen, sodass die Nase im Falle eines seitlichen Aufpralls in einen anderen Wagen nicht in das Cockpit eindringen kann.

    Durch den Höcker reizt man die Limits des neuen Reglements aus und gleicht damit mögliche aerodynamische Nachteile (= weniger Luft, die unter das Fahrzeug strömt) im Vergleich zur vergangenen Saison eher aus, als dass neue Vorteile hinzugewonnen werden - auch wenn man beim W03 munkelt, es entstünden aerodynamische Vorteile in Kurven.
  8. #8

    Der Nasen-Schönheitswettbewerb

    Zitat von Pentam Beitrag anzeigen
    Das würde mich auch mal interessieren...
    Aber wenn man mal an die Strömungsanalysen an Pinguinen denkt, könnte sich so eine Stufe evtl. sogar positiv auswirken.
    Oder so: http://www.wissenschaft.de/sixcms/me...hnabeltier.jpg
    Zitat von horstma Beitrag anzeigen
    Wenn man überlegt, welcher Konzern hinter dem Mercedes-Team steht, ist es eine Farce, daß man das Auto nicht rechtzeitig fertig bekommen hat. ...
    Man sollte sich erst einmal informieren, bevor man unqualifiziert lospoltert !!!
  9. #9

    mal Informieren

    Es wurde aber von Anfang an gesagt das dieses Auto erst in Barcelona fahren soll um noch 2 Wochen länger Zeit zu bekommen in der Fabrik zu Arbeiten. Der W02 sollte Daten der neuen Pneus sammeln. Es sind schon klügere Köpfe dran die sich dabei etwas Denken was sie aber sicherlich nicht und schon gar nicht uns preisgeben wollen, fertig war der W03.
    Nun muss sich zeigen ob auch alles so läuft und angebaut ist, denn erst in Australien werden die Hosen runtergelassen und alles gezeigt. Haug labert immer sein Stiefel runter das sollte man aber nun schon gewohnt sein, wenn es läuft „wir sind die Größten“ wenn nicht dann hört man dann das ganze Jahr „ das Team Arbeitet Tag und Nacht bla bla……. „