Die aktuelle Stellenanzeige: Präsident gesucht, Dienstort Schloss Bellevue

dapdSie suchen einen Job? Sie sind respektabel und haben Manieren? Warum nicht Bundespräsident werden? Das Präsidialamt sucht gerade - genauer gesagt: Die Spitzen von Regierung und Opposition kungeln sich einen Kandidaten zurecht. Wie könnte eine Stellenanzeige aussehen, wenn es sie denn gäbe?

http://www.spiegel.de/karriere/beruf...815966,00.html
  1. #20

    Zitat von albert schulz Beitrag anzeigen
    Für sie spricht nur, daß sie das moralische Geplärre perfekt kann. Aber man müßte Militär, Geheimdienste, Polizei und die Wirtschaft sowieso abschaffen. Alles Gewalt und Vorteilsnahme. Das könnte schwierig werden. Obwohl ich jede Menge Glaubenstheoretikler kenne, die Habsucht, Neid, Haß und Nächstenliebe locker unter einen Hut bringen. Das ist die wahre Kunst. Frau Käßmann kann das definitiv nicht. Die kann nicht mal ordentlich lügen.
    Also ich bin jedenfalls nicht bestechlich :-). Ich kann mich morgens immer im Spiegel anschauen. Und für 199.000 Euronen würd ich das Amt auch mal 2 Jahre ausüben.
  2. #21

    Top-Besetzung

    Warum tut sich Deutschland nur so schwer, einen Nachfolger zu finden? Nun lasst doch mal den Gutenberg ran! Der adlige Freiherr hat doch alles was es braucht für diesen Job - ausser einen Doktortitel. Aber sonst passt der Typ doch prima und ist bekannterweise auf Stellensuche. Dann hätten wir doch alle weiterhin was zum wundern und schmunzeln. Auch für die Medien wär's ein gefundenes Fressen!
  3. #22

    Die Spiegel-und Bild Journalisten würden für das Geld

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie suchen einen Job? Sie sind respektabel und haben Manieren? Warum nicht Bundespräsident werden? Das Präsidialamt sucht gerade - genauer gesagt: Die Spitzen von Regierung und Opposition kungeln sich einen Kandidaten zurecht. Wie könnte eine Stellenanzeige aussehen, wenn es sie denn gäbe?

    Die aktuelle Stellenanzeige: Präsident gesucht, Dienstort Schloss Bellevue - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - KarriereSPIEGEL
    Die Spiegel und die Bild Jounaille Landsknechte würden für das Geld, daß dem BP zusteht nicht arbeiten, die liessen sich auch nicht so durchleuchten. Ihr Pharesäer. Ich lese und kaufe keine Bildzeitung mehr und kaufe den Spiegel nur mehr selektiv, den Stern habe ich nie gekauft. Macht nur weiter so, ihr werdet untergehen. Ein Phyrussieg.
  4. #23

    Dafür

    Zitat von Skorpion-4411 Beitrag anzeigen
    Der / die neue BP sollte ein Alter von deutlich unter 60 Jahre haben, Gauck ist zu alt.
    Und sollte diemal 10 Jahre durchhalten!
    hat Gauck aber eine jüngere Geliebte. Die will er nach eigener Aussage bei ener Wahl gegen seine jetzige, getrennt lebende, Ehefrau eintauschen.
    Kommt mir alles so bekannt vor.
    Ich würde mich ja bewerben, aber ich hasse es, zu fliegen, bin zu ehrlich und nicht parteikonform.
  5. #24

    Artikel nicht verstanden?

    Zitat von .sagittarius. Beitrag anzeigen
    Der Artikel macht keinen Sinn! Stellenanzeigen und Bewerbungen hierauf gibt es nur für unterbezahlte Schrottjobs, die niemand machen möchte und die für das dumme Fußvolk bestimmt sind. Die angenehmen und gut bezahlten Jobs werden IMMER über Vitamin B und Klassenzugehörigkeit (Kapitalelite) vergeben. Dazu gehört auch das Amt des Bundespräsidenten...
    Lassen Sie mich raten...

    Sie gehören nicht zur "Kapitalelite" (was das auch immer sein mag). Sie haben einen unterbezahlten Schrottjob, den Sie nicht machen möchten. Sie haben weder die nötige Klassenzugehörigkeit noch haben sie irgendwo Vitamin B und Sie gehören zum dummen Fußvolk.

    Richtig?

    Dachte ich mir doch!
  6. #25

    Äh bitte?

    199.000€ per anno?! Und das hat im aktuellen Fall Herrn Wulff nicht gereicht ... ?

    Leck mich am Arsch ... Okay, mit dem verbalen Ausrutscher hab ich meine Chancen geschmälert, ich bitte um Verzeihung ...

    Das einzige Problemt ist: Schloss Bellevue liegt Berlin. Nichts gegen Berlin oder Berliner, aber aufgrund dieses Sachverhalts kann ich Frau Merkel nicht mit meiner Bewerbung behelligen. 40 bin ich auch nicht, aber verheiratet, habe keine Schulden und arbeite ehrlich für mein Geld (gut dieser Sachverhalt diqualifiziert mich um einen weiteren Punkt im Vergleich zu unserer politischen Kaste), Freunde mit einem Barvermögen von über 100.000€ - nicht das ich wüsste, die Zeiten sind für viele trotz Graduation, vorbei.
    Aber über Geld, Politik und Frauen redet man nicht in "meinen" Kreisen. Für Ersteres müssen wir zu hart arbeiten, trotz zwei abgeschlossener Studien und Zweiteres ist nun mal eine solche Satiré, dass die Realität hechelnd hinterher hinkt.

    Allerdings treff ich Frau Merkel ab und zu; ich könnt ihr dreist mit einem freundlichen Lächeln meine Bewerbungsunterlagen überreichen ... der Personenschutz wird meine besten Absichten aber nicht wert schätzen, geschweige denn, dass Frau Merkel die ganze Mühe allen ernstes eines Blickes würdigen würde.
    Abgesehen davon würde ich dann mein hart verdientes, ehrliches Geld nicht mehr verdienen können ...

    Aber so ist das halt als ehrlich Arbeitender Bürger in diesem Land; wenn du nicht seit deiner jüngsten Zeit in einer Partei bist, also weisst wie die Seilschaften funktionieren; wenn du nicht bereit bist für Macht, Erfolg und Karriere kleinen Kindern Bonbons zu schenken, die du ihnen, sobald die Kamera woanders ist, sofort wieder aus den Händen reisst, dann wird das nix mit dem Schloss Bellevue.

    Langsam Zeit die Sachen zu packen. Man mag ja fast nicht dran glauben, das der Affenzirkus, den wir Politik nennen in diesem Land, nicht noch derber absacken kann.
    Himmel Herr Gott (damit hab ich mich geoutet und endgültig disqualifizerit) gibt es denn keine ehrlichen aufrichtigen Menschen mehr in diesem Land? Die nicht nur an ihren materiellen Vorteil denken? Die nicht gleich das Hirn abschalten sobald ihnen der Gedanke an Macht eine Erektion verpasst hat? Das Männer so dämlich sind, muss ich mittlerweile zugestehen (sorry Jungs), ist ja leider nachvollziehbar - und wer was anderes behauptet, an dem sind die vergangenen Jahre vorbei gegangen; jeder Arzt müsste ihm krasse Realitätsresistenz attestieren - aber bitte, 199.000€?! Dafür würden sich Menschen Glieder abhacken, ihre Kinder verkaufen und zum Glauben finden ...
    Nach drei Jahren ist Anzahlung für die Hütte drinnen, und nach der Amtszeit wird man irgendwo mit Kusshand genommen, nur damit man irgendwo im Büro sitzt, im Internet daddelt und die Vorzimmer-Dame knallt (Okay, jetzt hab ich´s vermasselt, schaut nicht so, redet keiner drüber, aber machen sie alle :P, ich lass das mit den Nutten und dem Kocks im EU-Parlament weg, 199.000€ per anno und immernoch gierig, ich geh zum heulen).

    ...

    Danke Herr Kaufmann. Eine schöne Glosse und endlich mal ein Artikel, bei dem man wieder lachen kann über den ganzen Wahnsinn, schön geschrieben.
  7. #26

    Familienfirma BRD

    Daher schlage ich vor Herrn Sauer, der Dauerbegleiter von Frau Merkel.
    Der hat doch das akademische Profil, war soweit bekannt ist, nie in der Politik taetig, also voellig unabhaengig, hoert aufs Wort.
    Was wird da Geld gespart, entweder Uebernachtung in Belle Vue oder im Kanzleramt. Herr Stroebele mietet sich eine Ritschka und strampelt DIE ZWEI hin und her. Fuer Bayreuth gibts den die Familienkarte.

    Also Frau Merkel, ran an die Buletten. Dann darf er sich auch mal ohne ihre Erlaubnis der Oeffentlichkeit zeigen.

    SAUER VOR PRAESIDENT.

    PS. Da kommt bestimmt keine Barbie dazwischen!!!