Umstieg auf Linux: Nie wieder Viren

Linux? Bloß nicht! Viele Nutzer scheuen das Betriebssystem. Nur was für Experten, lautet das Urteil. Eine Fehleinschätzung, denn der Windows-Rivale hat sich zum Normalverbraucher-System gemausert. Der Rechner läuft stabil, schnell und vor allem virensicher. Ein Erfahrungsbericht.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadge...812304,00.html
  1. #1

    Sehe ich ähnlich

    Ich bin seit Suse 5.3 mal mehr, mal weniger mit Linux zugange. In dieser Zeit hat sich viel getan in Sachen Benutzerfreundlichkeit. Heute kann man Linux auch den Normalsterblichen empfehlen.

    Es ist sicher empfehlenswert, im Fall der Fälle jemanden zu kennen, die sich mit Linux auskennt, dies ist jedoch bei Windows nicht anders.
  2. #2

    ja man merkt schon deutlich, dass die spon redaktion aus hippen, trendy mac usern besteht :D

    wer es zum glücklich sein braucht ^^
  3. #3

    Kein Mitleid

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Linux? Bloß nicht!

    Der Rechner läuft stabil, schnell und vor allem virensicher. Ein Erfahrungsbericht.

    Umstieg auf Linux: Nie wieder Viren - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
    Wie das einem hier als Profi gehandelten Journalisten passieren kann, ist mir schleierhaft. Ich hätte mit dem System-Backup vom Vortag (oder das vom Vorvortag, wenn das vom Vortag schon verseucht gewesen sein sollte) die System-SSD überschrieben.

    Hätte maximal eine Viertelstunde gedauert (mit TrueImage in einer Version vor der grottenschlechten von 2011) - in der ich einen Latte macchiato in der Küche getrunken und dort auf dem Drittcomputer (Netbook) entspannt SPon gelesen hätte. Oder wenn ich einen dringenden Abgabetermin gehabt hätte, auf dem Zweitcomputer auf der gegenüberliegenden Seite des Schreibtisches weitergeschrieben.

    Wer kein Backup macht, ist selber schuld.
  4. #4

    Linux

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Linux? Bloß nicht! Viele Nutzer scheuen das Betriebssystem. Nur was für Experten, lautet das Urteil. Eine Fehleinschätzung, denn der Windows-Rivale hat sich zum Normalverbraucher-System gemausert. Der Rechner läuft stabil, schnell und vor allem virensicher. Ein Erfahrungsbericht.

    Umstieg auf Linux: Nie wieder Viren - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
    Nie wieder Viren, oder andere Angriffe, wer das verspricht der will den Kunden nur täuschen und was vormachen damit er sein Produkt kauft.
    In allen Programmen gibt es den ungebetenden Zugang und überall werden gewisse Leute sich mit dazwischen schalten und Schaden anrichten.
    Auf solche Werbebotschaften sollte man einfach nicht hören.
    HR
  5. #5

    BKA-Virus???

    Ich frage mich immer öfters,
    wo sich die Betroffenen im Netz herumgetrieben haben.
    In meinem Bekanntenkreis sind es immer die gleichen, die sich was einfangen!
    Denen ist auch nicht mehr zu helfen, da sie sich auch mit Linux ein Schadprgarmm einfangen werden.
    Ich geh ja auch nicht morgens um 3 durch bestimmte Straßen spazieren.
    Dieses angemessene Verhalten scheint sich im Netz noch nicht durchgesetzt zu haben.
  6. #6

    bei mir war vorige Woche jemand mit diesem netten Startbildschirm

    - abgesicherter Modus
    - mal nach im www nach combofix suchen
    - durchlaufen lassen
    - geht wieder

    hat ca. 20min gedauert, zweiter rechner ist hilfreich, aber ich bin ja auch kein Fachmann...
  7. #7

    Virensicher?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    . Der Rechner läuft stabil, schnell und vor allem virensicher. Ein Erfahrungsbericht.

    Umstieg auf Linux: Nie wieder Viren - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt
    Die Annahme, Linux sei vor Viren absolut sicher, hält sich schon lange und ist leider falsch. Zudem würde ich behaupten, dass die Stabilität und Leistung eines Programms stark davon abhängt, welcher Art es ist und wie es programmiert ist. Eine gute Umgebung (Betriebssystem) ist sicher hilfreich.

    Report: Viren unter Linux | TecChannel.de

    Leider muss ich hier auch einmal sagen: Der Autor des Artikels scheint absolut keine Ahnung von dieser Materie zu haben.
    Nur ein Beispiel:
    Es gibt für Linux auch Programme, mit denen ein virtueller PC gestartet werden kann auf dem Windows läuft.
    Ist der PC dann absolut sicher und gefeit vor Viren? Oder ist Windows nicht dann fast schon ein Virus?
  8. #8

    Ubuntu ist für alle da!

    Der Artikel hätte von mir stammen können, mir ging es vor einem
    Jahr genau so.
    Jetzt läuft der Rechner schnell hoch, ohne die ewigen Updates und
    Überprüfungen! Es ist ein echter Genuss, sich nur auf das Wichtige,
    meine eigene Arbeit konzentrieren zu müssen.

    Möchte ich ein Programm installieren, z.B. für den Videoschnitt, dann
    gebe ich einfach nur den Suchbegriff ein und es werden mir tolle
    Lösungen angeboten! (Kostenlos!)

    Ich kann jedem Windoofs Geschädigten dieses Programm empfehlen,
    am Anfang parallel installieren und den sanften Umstiege üben.
    Es ist toll, die eigene Freiheit zu erweitern, keine Bevormundung
    durch Apple oder Microsoft, versucht es einfach mal!
  9. #9

    Mythos Linux

    Wer die Marktanteile kennt, der weiß, alle Distrubs zusammen kommen gerade mal auf einen %. Und wieder ein Artikel, dessen Worte schon 10 Jahre alt sind. Angeblich sei ja alles besser. Das stimmt leider nicht. Die Wahrheit liegt wie sooft in der Mitte.

    Solange es hunderte Distrubs mit hunderten Unterdistrubs gibt, wird sich an Linux insgesamt auch nichts ändern.

    Linux bleibt Speziell.