US-Vorwahlen: Angeschlagener Gingrich startet Frontalangriff

Die Wahlschlacht in Florida ist entschieden, doch der parteiinterne Krieg der US-Republikaner*geht jetzt erst richtig los. Gerade weil Newt Gingrich so deutlich unterlag, wird er Mitt Romney nun frontal attackieren*-*mit brutalsten Mitteln. Fünf Lehren aus der Vorwahl im Sonnenscheinstaat.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...812618,00.html
  1. #40

    Ganz einfach.

    Zitat von SethGecko Beitrag anzeigen
    Und was hat denn bitteschoen dieses Schmierentheater per se mit Demokratie zu tun?
    (1) Ganz einfach: Der Präsident der USA wird in einer demokratischen Wahl gewählt. Es geht also darum, Wähler zu überzeugen, für einen der Kandidaten zu stimmen. Wenn ein Kandidat meint, dass er mit einer schmutzigen Kampagne Wählerstimmen gewinnt, wird er das unter Umständen machen. Wenn Wähler sich davon überzeugen lassen, ist das vielleicht in ihren Augen vielleicht ein Fehler, aber das ist letztlich eine Konsequenz der freien Wahl und damit letztlich des demokratischen Prozesses.


    Wenn Wähler einen Kandidaten vorziehen, weil der (angeblich) seine Frau nicht betrogen hat, jeden Sonntag zur Kirche geht, sich von der Praktikantin keinen Blasen lässt oder Marihuana nur "inhaliert" und nicht geraucht hat, sind das auch in meinen AUgen fragwürdige Entscheidungskriterien. Aber wenn die Menschen so sind, müssen wir sie so nehmen und ihre demokratische Entscheidung akzeptieren. Das ist die Grundlage unserer Demokratie. Die Alternative wäre, einen "neuen", "besseren" Menschen zu formen und das führt zwangsläufig in die totalitäre Diktatur.
    Zitat von SethGecko Beitrag anzeigen
    Luegen etc. lassen sich in Demokratien wohl schwerlich verhindern, sind aber deswegen noch lange nicht das, was die Demokratie ausmachen darf.
    (2) WArum meinen Sie, dass Lügen die Demokratie ausmachen? Welche Lügen meinen Sie?
    Zitat von SethGecko Beitrag anzeigen
    Manche Leute wollen in diesem laecherlichen Auffuehrung, zu der der amerikanische Vorwahlkampf verkommen ist, gerne so etwas vage urdemokratisches erkennen. Je dreckiger, desto urspruenglicher halt.
    (3) Warum ist die AUfführung lächerlich? Ansonsten siehe (1).
    Zitat von SethGecko Beitrag anzeigen
    Dabei bekommt man doch gerade vollkommen unmissverstaendlich vorgefuehrt, dass es hier mittlerweile allein darum geht, wer das meiste Geld aufwenden kann, (...). Aber es nicht zufaellig ein Symptom unserer Zeit, dass Leute es ok finden, wenn man sich fuer Geld einfach alles kaufen kann, die demokratische Macht und politischen Einfluss inklusive.
    (4) Clinton und Obama waren nicht reich. Trotzdem wurden sie gewählt.
    Zitat von SethGecko Beitrag anzeigen
    Es steht nicht deswegen in der Verfassung, dass alle Macht vom Volke ausgehen soll, damit jeder noch so niedere Trieb auch auf der ganz grossen Buehne ausgelebt werden kann.
    (5) Das steht im Grundgesetz. In der US-Verfassung steht das meines Wissens nicht.
    (6) Ansonsten s.o. (1).
    Zitat von SethGecko Beitrag anzeigen
    Jedem der in solchen widerlichen Luegenwettbewerben wie diesem Vorwahlkampf nicht sieht, wie verrottet die einmal so stolze amerikanische Demokratie in Teilen ist, der sollte sich mal die Geschichte der athenischen Demokratie, insbesondere die letzten Kapitel, zu Gemuete fuehren.
    (7) Die Staatsform Athens war in meinen Augen keine "Demokratie". Das war wohl eher eine Aristokratie, da Frauen, Sklaven, Fremde, etc ausgeschlossen waren. Wenn Sie in den USA nur die 20% wohlhabenden, gebildeten alteingesessenen (ev. noch europäischstämmigen) Männer wählen lassen, dann würde der Wahlkampf vielleicht anders ablaufen. Aber das wäre wohl keine Demokratie, oder?
  2. #41

    Regimewechsel durch Sanktionen?

    [/QUOTE]
    (3) Ist die Forderung nach Demokratie und Achtung der Menschenrechte in Kuba weniger legitim, weil die Väter deren, die diese Forderung erheben, einer Diktatur gedient haben?
    [/QUOTE]

    Na dann zaehlen sie mir doch mal bitte, der vegangenen Jahrzehnte, ein paar Laender auf bei denen es durch Sanktionen einen Regimewechsel gab?

    Die letzten Jahrzehnte habe ich eher das Gefuehl gehabt das die US Marionetten vom Thron gestossen wurden, als letztes Mubarak.

    Ich finde es auch sehr ulkig das diese Menschenrechte fordern, dann aber Mitglied in einer Partei sind wo deren Kandidaten diese Rechte mit den Fuessen treten (NDAA, Guantanamo, Patriot Act).
  3. #42

    Zusammenhang?

    (3) Ist die Forderung nach Demokratie und Achtung der Menschenrechte in Kuba weniger legitim, weil die Väter deren, die diese Forderung erheben, einer Diktatur gedient haben?
    [/QUOTE]

    Na dann zaehlen sie mir doch mal bitte, der vegangenen Jahrzehnte, ein paar Laender auf bei denen es durch Sanktionen einen Regimewechsel gab?

    Die letzten Jahrzehnte habe ich eher das Gefuehl gehabt das die US Marionetten vom Thron gestossen wurden, als letztes Mubarak.

    Ich finde es auch sehr ulkig das diese Menschenrechte fordern, dann aber Mitglied in einer Partei sind wo deren Kandidaten diese Rechte mit den Fuessen treten (NDAA, Guantanamo, Patriot Act).[/QUOTE]

    (1) Ich verstehe Ihre Ausführungen - ehrlich gesagt - nicht. Zum Verständnis: Es ging um die Frage, ob die Forderung nach Demokratie und Achtung der Menschenrechte in Kuba weniger legitim ist, wenn diese Forderung von Exil-Kubanern erhoben wird.

    (2) Sie kommen jetzt mit der Wirksamkeit von "Sanktionen". Davon war nie die Rede. Bitte erklären Sie den Zusammenhang.

    (3) Möglich, dass einige - vielleicht sogar die Mehrheit - der Exil-Kubaner Mitglieder der republikanischen Partei sind. Ich stimme Ihnen auch zu, dass einige Maßnahmen der Bush-Regierung wohl gegen Menschenrechte verstoßen haben.
    Aber diskreditiert das in Ihren Augen die Forderung nach Demokratie und Achtung der Menschenrechte in Kuba?
  4. #43

    Zitat von SethGecko Beitrag anzeigen
    .
    Jedem der in solchen widerlichen Luegenwettbewerben wie diesem Vorwahlkampf nicht sieht, wie verrottet die einmal so stolze amerikanische Demokratie in Teilen ist, der sollte sich mal die Geschichte der athenischen Demokratie, insbesondere die letzten Kapitel, zu Gemuete fuehren.
    Ist nicht die unsere in Teilen genauso verrottet und korrupt, beherrscht von Lobbyisten und einer gnadenlos agierenden internationalen Finanzwirtschaft?
  5. #44

    sollten die Republikaner

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Wahlschlacht in Florida ist entschieden, doch der parteiinterne Krieg der US-Republikaner*geht jetzt erst richtig los. Gerade weil Newt Gingrich so deutlich unterlag, wird er Mitt Romney nun frontal attackieren*-*mit brutalsten Mitteln. Fünf Lehren aus der Vorwahl im Sonnenscheinstaat.

    Lehren der Florida-Vorwahl: Dollars, Dreck und Demagogen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    gewählt werden, so wird das der letzt Sargnagel für die USA sein.
    Aber wie sagt man, selbst daran Schuld wenn man jeden fortschritt zugunsten des eigenen Volkes ablehnt.Diesen Herrschaften ist es voöllig egal, ob und wieviele Menschen in ihrem Lande auf der Straße leben. Und im Notfall kann man ja noch neue Gefängnisse bauen,oder?
    schönen Tag noch,
  6. #45

    Klischees ...

    Zitat von ronald1952 Beitrag anzeigen
    gewählt werden, so wird das der letzt Sargnagel für die USA sein.
    Aber wie sagt man, selbst daran Schuld wenn man jeden fortschritt zugunsten des eigenen Volkes ablehnt.Diesen Herrschaften ist es voöllig egal, ob und wieviele Menschen in ihrem Lande auf der Straße leben. Und im Notfall kann man ja noch neue Gefängnisse bauen,oder?
    schönen Tag noch,
    Warum sehen sich Leute wie Sie, die vom Gegenstand, den sie zu beschreiben vorgeben, offensichtlich nicht die Spur einer Ahnung haben, staendig genoetigt, ihre Meinung abzusondern?

    Ich denke, am besten wissen die amerikanischen Waehler immer noch selbst am besten, wen sie zum Praesidenten waehlen sollten, zu ihrem eigenen Wohle, und nicht um irgendwelchen deutschen Oberlehrern zu gefallen, die ja in ihrer eigenen Geschichte schon das eine oder andere Mal drastisch offenbart haben, wie zielsicher sie bei der Auswahl ihrer Sargnaegel sein koennen!