Iranische Raketentests: Ahmadinedschad droht mit harter Antwort auf Sanktionen

Iran reagiert auf die neuen Sanktionen der USA: Das Land werde dem "Druck seiner Feinde" entgegentreten, kündigte Präsident Ahmadinedschad an. Bei einem Militärmanöver wurde eine Mittelstreckenrakete gezündet. Teheran gab auch die*Herstellung eines Nuklearbrennstabes aus eigenen Uranerz-Vorkommen bekannt.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...806572,00.html
  1. #130

    Den hätte er garnicht

    Zitat von Henry_Rearden Beitrag anzeigen
    Die Amerikaner wissen genau, was in einem Brennstab aus niedrig angereichtertem Uran steckt, wenn man ihn ein paar Wochen in einem ....
    erst bekommen dürfen - schließlich hat G.W. auch keinen bekommen und die Unterschiede zwischen den beiden sind ja eh nur marginal. Nur gut, dass Jeb Bush nicht zur Präsidentschaftswahl ansteht - der würde wegen der Anti-Bush-Haltung des Komitees erst mal Norwegen angreifen.
  2. #131

    Fresch!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Iran reagiert auf die neuen Sanktionen der USA: Das Land werde dem "Druck seiner Feinde" entgegentreten, kündigte Präsident Ahmadinedschad an. Bei einem Militärmanöver wurde eine Mittelstreckenrakete gezündet. Teheran gab auch die*Herstellung eines Nuklearbrennstabes aus eigenen Uranerz-Vorkommen bekannt.

    Irans Atomprogramm: Ahmadinedschad droht mit harter Antwort auf US-Sanktionen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Das ist nun mal Ahmadinejat! Er und sein Mullah-Regime wollen gegen Ihre eigene Bevölkerung und gegen die Weltgeimeinschaft agieren, wie und wann sie wollen, können aber auch keine Reaktionen ertragen! Wie fresche Kinder!
    Er erinnert mich an Gaddafi, dass er auch so enden wird, bezweifele ich immer seltener!
  3. #132

    .

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Iran reagiert auf die neuen Sanktionen der USA: Das Land werde dem "Druck seiner Feinde" entgegentreten, kündigte Präsident Ahmadinedschad an. Bei einem Militärmanöver wurde eine Mittelstreckenrakete gezündet. Teheran gab auch die*Herstellung eines Nuklearbrennstabes aus eigenen Uranerz-Vorkommen bekannt.

    Irans Atomprogramm: Ahmadinedschad droht mit harter Antwort auf US-Sanktionen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Für all diejenigen zu beiden Seiten hin, die die Situation anscheinend mit einer Art Quartett-Spiel verwechseln (Schnellboot sticht Tanker; Fregatte sticht Schnellboot; Rakete sticht Fregatte) und "Krieg live" immer schon für eine spannende Sachen hielten, weil wechselseitig die bösen, bösen Amerikaner bzw. das islamistische Terror-Regime endlich mal eins auf den Hut bekommen, ein Link zu einer "fiktiven Dokumentation" aus den 80er Jahren ("Countdown to Looking Glass"), wie gefährlich so etwas werden kann.

    Countdown to Looking Glass [1984]
    In der Sache selbst hat der Iran - wie bspw. Dänemark - verständlicherweise kein Recht, eine für den Seehandel wichtige Meerenge zu sperren. Manöver darf jeder durchführen, wie er will, aber muss es auch hinnehmen, dass diejenigen, die von einer Umsetzung des Manövers in die Realität betroffen wären, entsprechend argwöhnisch reagieren. Jedes Manöver der NATO und des Warschauer Paktes hat immer auch zu einer erhöhten Bereitschaft auf der Gegenseite geführt.

    Wie die Regierung in Teheran sich weiter verhalten wird, ist für mich nur schwer abzuschätzen. Auf Seiten der USA hoffe ich, dass dort professionell und ruhig agiert wird. Der Iran hat nicht-atomar - was ja auch zumindest die nächsten Jahre so bleben wird - nur geringe Möglichkeiten, die Straße langfristig zu sperren. Beide Seiten sollten sich aber nicht - vergleichbar der hier vorherrschenden Stimmung - dazu treiben lassen, mal auszuprobieren, was denn dann passiert.
  4. #133

    genug Unheil

    Zitat von eierlegendewollmilchsau Beitrag anzeigen
    Seien Sie froh, dass die Amerikaner das übernehmen, sonst darf keiner mehr mit irgendwas rasseln.
    Die Amerikaner haben seinerzeit im Iran genug Unheil angerichtet: 26 Jahre durften die Iraner unter dem Despoten Reza Pahlewi, unter Folter und Mord leiden.

    Es würde den Amerikanern gut zu Gesicht stehen, sich in Sachen Iran etwas Zurückhaltung aufzuerlegen.
  5. #134

    Gesagtes und Unterstellung

    Zitat von eierlegendewollmilchsau Beitrag anzeigen
    Wollen Sie, dass jemand anderes die Weltpolizei spielt?
    Russland vielleicht? Hah!
    Oder doch lieber den Iran machen lassen?
    Seien Sie froh, dass die Amerikaner das übernehmen ...
    Komische Unterstellung, zu fragen ob jemand anderes Weltpolizei spielen soll, wenn ein Forist gegen die Weltpolizei USA argumentiert.

    Ich z.B. bin gegen jedes Regime, dass Weltpolizei über andere Länder der Erde spielt.
    Und weil seit Jahrzehnten vor allem nur ein Regime, das der USA,
    Weltpolizei spielt, argumentiere auch ich wo es angebracht ist gegen die Weltpolizistenrolle der USA.
    Einem der mir dann unterstellen sollte, ich hätte wohl gern jemand anders als Weltpolzei, gehört abqualifiziert - als
    konstruierender Untersteller des Gesagtem von mir.
  6. #135

    ich halte es an dieser stelle

    Zitat von nic Beitrag anzeigen
    vielleicht sollte der Westen aufhören den Iran oder überhaupt die Staaten dort unten für Idioten zu halten. Staaten die den Amis die Stirn bieten haben meine Sympathie. Welches Recht haben wir immer zu Glauben unser Lebensstil sei der Wahre und Einzige?
    mit dem alten fritz, dass jeder nach seiner facon glücklich werden soll. darüberhinaus sind es doch nicht die amis, sei ihre politik noch so kritikwürdig, die den "dort unten" etwas vorschreiben. denken sie mal nach und teilen es bitte mit, was das iranische regime ihnen so "sympathisch" macht.
  7. #136

    Aussichten

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Iran reagiert auf die neuen Sanktionen der USA: Das Land werde dem "Druck seiner Feinde" entgegentreten, kündigte Präsident Ahmadinedschad an. Bei einem Militärmanöver wurde eine Mittelstreckenrakete gezündet. Teheran gab auch die*Herstellung eines Nuklearbrennstabes aus eigenen Uranerz-Vorkommen bekannt.

    Irans Atomprogramm: Ahmadinedschad droht mit harter Antwort auf US-Sanktionen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Interessant - und aufschlußreich - wovon der Iran unter "dem Druck seiner Feinde" die Burka gelüftet hat. Mit Sicherheit befindet sich noch mehr in der geheimen Wunderkiste. Und es sieht tatsächlich so aus, als würden wenigstens einige der westlichen Traumtänzer, die nicht begreifen wollen, daß Tricksereien und Feilschereien zur orientalischen Lebensart gehören, erkennen, was Sache ist. Insgesamt keine schönen Aussichten.
  8. #137

    Im Gegensatz...

    Zitat von kosmohuman Beitrag anzeigen
    Das ist nun mal Ahmadinejat! Er und sein Mullah-Regime wollen gegen Ihre eigene Bevölkerung und gegen die Weltgeimeinschaft agieren, wie und wann sie wollen, können aber auch keine Reaktionen ertragen! Wie fresche Kinder!
    Er erinnert mich an Gaddafi, dass er auch so enden wird, bezweifele ich immer seltener!
    zu dem Staat, den sie scheinbar mit "der Weltgemeinschaft" gleichsetzen, verstösst der iran weder gegen internationales Recht, noch überfällt er in aller Regelmäßigkeit andere Länder...
  9. #138

    grundlegend falsch.

    Zitat von silverhair Beitrag anzeigen
    Ein ziemlich dummer - klappt nur sehr bedingt wenn es ausschließlich auf "körperliche meschanische Kraft ankommt" - und geht auch da schon bei Einsatz von "Geist" sofort baden - versuchen sie mal einem in asiatischen Kampftechniken ausgebildeten Zwerg zu besiegen - werden sie schnell eines besseren belehrt!

    In der heutigen Welt kommt es nicht mehr auf Kampfstärke und Muskeln an , sondern auf tausend andere Faktoren , Wirtschaft und Entfernungen , trickreiches Blockieren von Wasserstrassen und gegenseitige Abhängigkeiten - alles viel viel wichtiger als noch so viele Flugzeugträger!
    Flugzeugträger und U-Boote sind das Wichtigetse, um überhaupt eine Chance zu haben.
    warum wohl bauen die Russen neue U-Boote und modernisieren die Chinesen unbedingt einen alten Flugzeugträger?
    "Blockieren von internationalen Wassertsrassen" ist nicht "trickreich" sondern rechtswidrig, und wird mit Recht sofort militärisch gebrochen.

    Sie scheinen da wenig Rechtsgefühl zu haben.
  10. #139

    Zitat von jonas-zonas Beitrag anzeigen
    Also wenn hier noch jemand behauptet, die Strasse von Hormus sei ein internationales Gewässer muss ich schreien!

    Die Strasse von Hormus ist kein internationales Gewässer!
    aber eine internationale Schifffahrtstrasse, ob Ihnen das passt oder nicht (ist irrelevant)!