Interkontinentalrakete "Bulawa": Russland testet die Atom-Keule

Anti-Putin-Demos in Russlands*Städten,*parallel dazu Machtspiele auf hoher*See: Das Verteidigungsministerium in Moskau feiert den erfolgreichen Test neuer Langstreckenraketen. Die von U-Booten abgeschossenen Flugkörper können Atombomben transportieren.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/t...805687,00.html
  1. #1

    Sinn?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Anti-Putin-Demos in Russlands*Städten,*parallel dazu Machtspiele auf hoher*See: Das Verteidigungsministerium in Moskau feiert den erfolgreichen Test neuer Langstreckenraketen. Die von U-Booten abgeschossenen Flugkörper können Atombomben transportieren.

    Interkontinentalrakete "Bulawa": Russland testet die Atom-Keule - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
    Ich verstehe den Sinn solcher Waffen nicht.
    Gegen schwache Gegner werden keine Atomwaffen benötigt. Da hat Russland genügend konventionelle Waffen.
    Gegen starke Gegner USA, China, Indien ... machen sie auch keinen Sinn, da bei einem größeren Atomkrieg die Welt sowieso im A... ist.
    Zur Abschreckung dürfte das bisherige Atomarsenal auf jeden Fall vollkommen ausreichen.
  2. #2

    Raketentest

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Anti-Putin-Demos in Russlands*Städten,*parallel dazu Machtspiele auf hoher*See: Das Verteidigungsministerium in Moskau feiert den erfolgreichen Test neuer Langstreckenraketen. Die von U-Booten abgeschossenen Flugkörper können Atombomben transportieren.

    Interkontinentalrakete "Bulawa": Russland testet die Atom-Keule - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
    "Unabhängig von dem Raketentest sind in Russland am Samstag Zehntausende Menschen auf die Straße gegangen."

    Welche Art der Abhängikeit darf man sich denn hier vorstellen? Drohte Putin eine Atomrakete abzufeuern oder was soll hier dem unbedarften Leser vermittelt werden?
  3. #3

    Sorgen

    Wenn von den anderen Atommächten, allen voran den USA getestet wird, steht nichts in der Presse.

    Was soll der Leser sich jetzt denken? Vor allem weil gleichzeitig über Putin Proteste berichtet wird.

    Also ich mache mir mehr Sorgen über die Entwicklungen in Syrien und im Iran, weil da nach bisherigen USA Hegemonie Kriegs Muster der 3.Weltkrieg, allerdings nicht ausgelöst durch Russland oder China, provoziert werden könnte, bzw. ins Haus steht.
    Dem militärisch-industriellen-Bankenkomplex kann es nur Recht sein.
    Die Sache ist allerdings mit einigen Unwägbarkeiten und grossen Risiken behaftet.
  4. #4

    Bulawa - Keule

    Der Name passt wie die Faust aufs Auge.

    Damit hat Russland den anderen Atommächten bewiesen, dass sie
    auch noch mitspielen.....

    Nicht schön, aber eindrucksvoll.

    Frohes Fest !
  5. #5

    ...

    Zitat von bayrischcreme Beitrag anzeigen
    Ich verstehe den Sinn solcher Waffen nicht.
    Gegen schwache Gegner werden keine Atomwaffen benötigt. Da hat Russland genügend konventionelle Waffen.
    Gegen starke Gegner USA, China, Indien ... machen sie auch keinen Sinn, da bei einem größeren Atomkrieg die Welt sowieso im A... ist.
    Zur Abschreckung dürfte das bisherige Atomarsenal auf jeden Fall vollkommen ausreichen.
    Genau die Garantie, dass ein potentieller Angreifer in jedem Fall auch selbst vernichtet würde, steckt hinter der Erneuerung des russischen Atomarsenals. Denn die Garantie ist derzeit nicht mehr unbedingt gegeben.

    Die Russen haben die Sorge, dass sie wegen des Raketenabwehrschirms der NATO ihre Zweitschlagsfähigkeit einbüssen würden bzw. bereits verloren haben, also müssen sie etwas tun. Die Lösung ist in dem Fall, eine Interkontinentalrakete einzüführen, deren Mehrfachsprengköpfe in der Lage sind, von einer ballistischen in eine semiballistische Flugbahn überzugehen. Dadurch sind sie in der Wiedereintrittsphase kaum abzufangen, der Raketenschild der NATO nutzlos. Als Sahnehäubchen wird diese Rakete auf einem U-Boot stationiert, das in der Lage ist, diese Raketen in Vierersalven bei 15 Knoten Fahrt in 50+ Metern tiefe abzufeuern.

    Zweitschlagsfähigkeit wiederhergestellt, Russland fühlt sich wieder sicher und ist glücklich. Klingt pervers, ist es auch, aber so funktioniert Machpolitik unter Großmächten nunmal seit rund 60 Jahren ...
  6. #6

    Russland im ZerrSPIEGEL

    In Moskau protestieren ganze 0,04 % der Stadtbevölkerung, während in der Arktis lang geplante Militärübungen laufen. Trotzdem deutet der ZerrSPIEGEL eine Verbindung zwischen den beiden Ereignissen an.

    Wenn die USA ihre Militärübungen abhalten, steht natürlich nichts davon als Top-Schlagzeile. Schließlich soll ja Russland und nicht die USA militaristisch rüberkommen, auch wenn diese neue Raketen an Russlands Grenzen aufbauen wollen.

    Apropos, zur eurer schlechten Recherche: Keule heißt auf Russisch "Dubina". "Bulava" bedeutet Streitkolben.
  7. #7

    Bulawa

    Zitat von batmanmk Beitrag anzeigen
    "Unabhängig von dem Raketentest sind in Russland am Samstag Zehntausende Menschen auf die Straße gegangen."

    Welche Art der Abhängikeit darf man sich denn hier vorstellen? Drohte Putin eine Atomrakete abzufeuern oder was soll hier dem unbedarften Leser vermittelt werden?
    Das Russland seine Waffen erneuert ist politisch gesehen verständlich. Die zum Abschuss genutzten U-Boote sind auch neu. Gleich eine atomare Bedrohung zu vermuten verängstigt nur die Leser. Interessant wäre es gewesen zu erfahren um welche Variante der Bulawa es sich hierbei gehandelt hat. Selbstverständlich gehören Atomwaffen geächtet und die permanente Aufrüstung gestoppt.
  8. #8

    Stimmt doch garnicht

    Zitat von wernerthurner Beitrag anzeigen
    Wenn von den anderen Atommächten, allen voran den USA getestet wird, steht nichts in der Presse.
    Na Sie sind aber vergesslich...

    Siehe z.B.:
    Erfolgreicher Testflug: US-Militär feiert Hyperschall-Waffe - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
  9. #9

    Geben sie sich keine Muehe...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Anti-Putin-Demos in Russlands*Städten,*parallel dazu Machtspiele auf hoher*See: Das Verteidigungsministerium in Moskau feiert den erfolgreichen Test neuer Langstreckenraketen. Die von U-Booten abgeschossenen Flugkörper können Atombomben transportieren.

    Interkontinentalrakete "Bulawa": Russland testet die Atom-Keule - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
    es wird in Russland keine "Orangene Revolution" geben! Das Beispiel der
    Ukraine war abschreckend genug!! Und die Russen sind nicht so dumm,
    sich auf die Versprechen von den sogenannten "Demokraten" einzulassen. Denn die Zeit unter Jelzin (mit den sogenannten Oppositionsfuehren) hat der uebergrossen Mehrheit der Russen gereicht!!!
    Da hatten die meisten Russen noch nicht mal genug zu Essen!
    Und das Russland eine Atomrakete testet ist wohl auch ganz normal!
    Denn jedes Land, das reich an Bodenschaetzen ist, sollte in der heutigen Zeit eine starke Armee haben!! Denn sonst geht es ihnen wie Libyen!!