Korruption zum Fest: Schmutzig Schenken

Korrupte oder*korrekte Weihnachten?*Viele Geschenke kommen vom Christkind,*manche auch von Geschäftsfreunden. Doch nach Korruptionsskandalen wie*bei Siemens grassiert die Angst vor Präsenten, jetzt muss selbst ein bisschen Marzipan versteuert werden. Hört da der Spaß endgültig auf?

http://www.spiegel.de/karriere/beruf...804718,00.html
  1. #30

    Schon Ende der 70er Jahren

    war es den Leuten von Proctor & Gamble D nicht gestattet, auch nur einen Kugelschreiber anzunehmen und sie hielten sich streng daran. Ganz anders bei verschiedene andere Firmen, wo das auch nicht erlaubt war: da bekam man ungebeten eine Privatadresse wo das Geschenk abgeliefert werden sollte. Ich bin schon seit einiger Zeit aus diesem Kreis heraus, will aber wetten, das letzteres immer noch so ist.
  2. #31

    Realität vs. Ideologie.

    Hallo!

    Weihnachtsgeschenke und Korruption? Nö, gibts doch bei uns in Germanistan nicht! Klar, wenn es darum geht, welcher Handwerksbetrieb welche Aufträge kriegt.... da erinnert so mancher Entscheidungsträger in Industrie, Handel aber auch in öffentlichen Verwaltungen sich halt lieber an das Unternehmen das eine Kiste guten Cognac verschenkte als an das Unternehmen das nur einen Kalender und ein paar Dauerschreiber "rüberwachsen" ließ....Und im Bereich der "Gesundheitsindustrie" werden dann auch gerne mal Ärzte, Apotheker etc. zu "Fortbildungsseminaren" eingeladen - natürlich mit Begleitung - incl. 5-Gang-First-Class-Menue und einer "Tombola" bei der garantiert jeder Teilnehmer was "schönes" gewinnt - ´ne Spielkonsole als Trostpreis und ein Mittelklassewagen als Hauptpreis sind da keine Seltenheit - und dann wundert man sich nicht mehr dass dann gewisse Produkte gewisser Firmen halt öfter geordert werden als die der Konkurrenz....und ein mir bekannter Steuerberater hat jetzt vor Weihnachten mal eben 60 Nintendo Konsolen gekauft natürlich nicht für "gute Kunden" - das könnte man ja "falsch verstehen" - sondern für die Kinder der "guten Kunden" - und gegen ein Geschenk vom "Onkel Steuerberater" kann ja niemand was haben....
    Ach ja, die Stadtreinigung: Klar kriegt die Stadtreinigung von mir ein Briefkuvert mit 20€ und ne Flasche Schnaps zu Weihnachten! Denn als ich diesen "schönen Brauch" mal ein Jahr vergaß wurden unser Hauseingang, Gehweg und Garagenausfahrt bei Schneefall immer schön von den Schneeräumfahrzeugen der Stadtreinigung mit ein paar Kubikmetern Schnee zugeschoben - die ich dann wegschippen musste. Dann "beschenkte" ich wieder "freiwillig" und schon Tage später beim nächsten Schneefall - alles bei mir ordentlich geräumt wie überall sonst auch....Klar - reiner Zufall! Aber seitdem ich meinen Packet-Briefträger an Weihnachten "ordentlich" beschenke kommen Päckchen und Packete öfter an und ich muss deutlich seltener zur Post Pakete abholen. Und seit ich die "Müllabfuhr" beschenke hab ich auch keine Probleme mehr wenn ich (versehentlich) etwas in den "gelben Sack" stecke das da nicht rein gehört....

    Welcome to the Banana-Republik Germanistan!
  3. #32

    korruption

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Korrupte oder*korrekte Weihnachten?*Viele Geschenke kommen vom Christkind,*manche auch von Geschäftsfreunden. Doch nach Korruptionsskandalen wie*bei Siemens grassiert die Angst vor Präsenten, jetzt muss selbst ein bisschen Marzipan versteuert werden. Hört da der Spaß endgültig auf?

    Korruption zum Fest: Schmutzig schenken - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - KarriereSPIEGEL
    sagt ein mann zum andern: nehmen sie doch endlich vernunft an. sagt der andere: tut mir leid, ich bin beamter und darf nichts annehmen.

    frohes fest
  4. #33

    Schnenken /bestechen

    Zitat von Nachteuie Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Weihnachtsgeschenke und Korruption? Nö, gibts doch bei uns in Germanistan nicht! Klar, wenn es darum geht, welcher Handwerksbetrieb welche Aufträge kriegt.... da erinnert so mancher Entscheidungsträger in Industrie, Handel aber auch in öffentlichen Verwaltungen sich halt lieber .....
    Naja, es kommt immer darauf an wie man in den Wald ruft. So kommt es auch wieder raus.
    Wir können ja alles sein lassen, keine Geschenke, keine " Dankeschöns" kein Ostern, kein Weihnachten usw.
    Es ist halt so je tiefer der Ar...... unten ist um so weniger kann man mitmachen. Dann kommt Neid dazu. Und Fertig. Und ich kenne keinen Steuerberater der mir erzählt wie viel und was er zu Weihnachten verschenkt. Und wenn er das tut, ist er ein Protzi und kein Steuerberater. Mit anderen Worten :
    Sicherlich gibt es Korruption in Deutschland, aber die Kirche sollte schon im Dorf bleiben. Sonst müsste man sich ja schlußendlich Fragen wer bei uns die Politik macht. Unsere Gewählten Volksvertreter oder die große Industrie (damit meine ich die wirklich großen zu denen auch die Pharmaindustrie gehört). Der kleine Handwerker hat da sicherlich nichts mit zu tun.