"Tatort": Til Schweiger ermittelt als Kommissar

Leichen,Spurensicherung, Verhöre - damit wird sich Til Schweiger bald vor der Kamera beschäftigen. Wie jetzt bestätigt wurde, ist der 47-Jährige der neue Hamburger "Tatort"-Kommissar. Eine echte Herausforderung: Die Rolle ist weit entfernt von seinen Einsätzen als softer Frauenschwarm.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,801539,00.html
  1. #40

    Long live Lindenstraße

    Mit dem ihm eigenen Gesichtsausdruck, der auch sein einziger ist und ehedem bereits in der Lindenstraße in die Kamera geriet, wird Schweiger mitsamt seiner nasalquäkigen Stimmpräsenz einen Tatortkommissar hinlegen, der sich gewaschen hat. Die deutschen Kabarettisten und Comedians werden sich freuen, wenn der NDR ihnen ihre Ideen zur deutschen TV-Landschaft frei Haus liefert. Vielleicht gibt es ja mitunter die Einblendung "Achtung - Satire".
  2. #41

    Wie jetzt bestätigt wurde...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    ...ist der 47-Jährige der neue Hamburger "Tatort"-Kommissar.http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,801539,00.html
    Gute Nacht.
  3. #42

    Stadt-Marketing

    Ich finde allerdings, dass Schweiger diese furchtbar langweilige Stadt ganz hervorragend repräsentiert. Ich würde höchste Adäquanz attestieren wollen.

    Die Tendenz zum Stadt-Marketing mit Prominenten ist logischerweise der Tod jeder guten Unterhaltung. Gute Nacht, Tatort.

    Bleibt Bella BLock, die aufgrund ihrer Präsenz und ihres Könnens jedes Stadt-Marketing vereitelt hat. Aber die ist ja auch nicht Tatort. So muss der Norden von Millberg gerettet werden. Der Süden ist längst verloren.
  4. #43

    Schweiger

    hoffentlich macht er seinem Namen Ehre. Und schweigt, statt zu nuscheln. Der spricht ungefähr so deutlich wie Udo Lindenberg nach 3 Flaschen Gin drin.
  5. #44

    Der deutscher "Weltstar" Schweiger

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Leichen,Spurensicherung, Verhöre - damit wird sich Til Schweiger bald vor der Kamera beschäftigen. Wie jetzt bestätigt wurde, ist der 47-Jährige der neue Hamburger "Tatort"-Kommissar. Eine echte Herausforderung: Die Rolle ist weit entfernt von seinen Einsätzen als softer Frauenschwarm.

    "Tatort": Til Schweiger ermittelt als Kommissar - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
    So wurde er von den deutschen Medien tatsächlich einmal hochgeschrieben. Nun hat die "Welt" entweder ihn nicht verstanden oder er nicht die "Welt".

    So kommt, was hinsichtlich seiner begrenzten Fähigkeiten zu erwarten war: Der Absturz aus der erhofften internationalen Karriere auf den regionalen Hamburger Kiez.

    Beides war bzw. ist überflüssig. Aber auch Ex-"Weltstars" suchen ein kuscheliges Zuhause und - endlich - "eine echte Herausforderung". Wie angenehm, dass das öffentlich-rechtliche deutsche Fernsehen immer eine adäquate Lösung parat hat.

    Jetzt warten wir nur noch auf Kommissarin Uschi Glas.
  6. #45

    Der Gendarm vom Jungfernstieg

    Zitat von Eiermann Beitrag anzeigen
    Eigentlich könnte er diese gewissen Defizite ja auch produktiv nutzen, indem er sie selbstironisch in den Kommissar-Charakter integriert. Vielleicht sogar mit leichten Trottel-Anteilen in Richtung Pierre Richard. .
    Dann wird man ihn mit Louis de Funes vergleichen,
    und dafür hat er weder die Nase noch die Mimik.
  7. #46

    Schau mal, ein Spieler!

    Zitat von uwecux Beitrag anzeigen
    til schweiger als kommissar ist vergleichbar mit didi hallervorden als king lear.
    Soweit ich weiß, halten sich aber beide für Schauspieler.
  8. #47

    Blutstau und Atemnot

    Zitat von dulutz Beitrag anzeigen
    Wieso denn das? Simone Thomalla zeigt doch jedesmal wieder, dass das wunderbar geht mit 2-3 Gesichtsausdrücken.
    Ich schätze, das liegt bei ihr daran, daß man ihr aus dem Kostümfundus immer Klamotten aus einer Jugendserie heraussucht, die ein paar Nummern zu klein sind.
    Wenn Sie Kostüme bekäme, in die sie hineinpasst, würde sie es wohl auf 4-5 Gesichtsausdrücke bringen.
  9. #48

    -na endlich mal ein brauchbarer Kommentar

    Zitat von Eiermann Beitrag anzeigen
    Ich finde Schweiger als Kommissar schon deswegen interessant, weil er als Person und insbesondere wegen seiner sehr markanten und äh interessanten Stimme so ungeheuer polarisiert. Da wird es allein schon interessant und für viele Zuschauer anziehend zu sehen, wie er sich sich ganz abgesehen vom weiteren Schauspiel stimmlich so als Kommissar schlägt. Das hat für mich als interessantes Fernsehexperiment in den Dimensionen ungefähr was von der Spannung, die z.B. die Ankündigung auslöste, dass (mancher wird sich vielleicht noch erinnern) TV Total von einer nur wöchentlichen Sendung auf eine tägliche Show erweitert wurde. Was, wie sich ja später herausstellte, erfolgreich gelang. Ich glaube jedenfalls, dass es ohne solche riskanten und umstrittenen Experimente immer weniger gutes Fernsehen gibt.
    Das sehe ich genau so. Til Schweiger gehört bei weitem nicht zu meinen Lieblingsschauspielern, aber er macht solide Unterhaltungsfilme. Ich verstehe da auch jedes Wort.
    Und Krimi ist mal Neuland, auf dem er sich vielleicht wacker schlägt.
  10. #49

    Zeit zum abschalten

    ich bin ein langjähriger Tatortfan, aber wenn jetzt Herr Schweiger Tatortkomissar wird, dann werde ich mir diese Folgen auf jeden Fall nicht anschauen. Der Artikel dazu in der Bild mit seinen protzigen Aussagen, passt zu seinem Egomanen Selbstbild.
    Auf Grund seiner Überheblichkeit ist er schon in Amerika gescheitert. Ich hoffe, das geschieht nun auch beim Tatort und dieser Möchtegern Schimanski verschwindet schnell wieder von der Bildfläche. Es gibt einen großen Unterschied zwischen ihm und den anderen Hauptdarstellern im Tatort. Diese haben nämlich Stil und Klasse, was ein Herr Schweiger aus meiner Sicht nicht hat. Er sollte lieber seine Häschen und Kükenfilme weiter produzieren. Da ist er ja soweit ich weiß Schreiber, Produzent und Hauptdarsteller in einer Person und kann sogar wunderbar seine Kinder mit einbringen, die sicherlich sein angeborenes Talent geerbt haben. Ich hoffe und wünsche mir also sehr, dass Herr Schweiger weiterhin seine Fangemeinde bedient und mich und sicherlich auch viele andere Tatortfans mit seiner talentlosen Spielweise verschont.