Späh-Software: Firma*feiert*iTunes als Trojaner-Einfallstor

Eine Sicherheitslücke in der Musik-Software soll als*Bresche dienen:*Eine*IT-Überwachungsfirma wirbt damit, Spähsoftware für Behörden mittels gefälschter iTunes-Updates zu verteilen.*Apple hat iTunes inzwischen nachgebessert und eine Sicherheitlücke geschlossen.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...798891,00.html
  1. #1

    Opferrechner

    ITunes? Ist das nicht das schlechte Programm, dass ich zum IPod befüllen auf einem Opferrechner betreibe? Um Gottes willen natürlich ohne jemals den Bestand an Musik dort zu lagern.
  2. #2

    Kalamitäten

    Zitat von QuixX Beitrag anzeigen
    ITunes? Ist das nicht das schlechte Programm, dass ich zum IPod befüllen auf einem Opferrechner betreibe? Um Gottes willen natürlich ohne jemals den Bestand an Musik dort zu lagern.
    Ich kann schon seit längerer Zeit das ganze Eiapopeia nicht mehr öffnen,ohne das nach einer bestimmten Zeit Achtung Fehler bitte sofort schließen angezeigt wird.
    Das Handy geht mangels Updaten jetzt immer schlechter.
    Jeder Pups kostet ein Geld.Der Appstore ist hoffnungslos überfrachtet.Sinnvolle Apps sind nicht findbar,da alles in Gaga bzw.reine Konsumentenkategorien eingeteilt wird.
    Mit dem Nachfolgemodell kann ich jetzt quatschen (kann ich mit meiner Frau jetzt schon).Und mit Windows bockt das Ding bei jeder sich bietenden Gelegenheit herum.Lichtblick: Im Februar läuft der Vertrag aus.Veräppeln hat bei mir dann fertig.Motorola und Nokia etc. haben mittlerweil sehr schön Töchter.
  3. #3

    Apple scheint stark nachzulassen?!

    "Man in the middle" ist nun wirklich nicht neu zu nennen. Da müssen einige Leute extrem gepennt haben; oder die "Hauptsache ganz schnell ganz viel Geld" Fraktion hat dort die Leitung übernommen.
  4. #4

    Mielkes späte Genugtuung

    Wäre die SU oder die DDR doch nicht untergegangen, wenn sie über heutige Überwachungstechnologie verfügt hätte? Oder wären die DDR-Bürger massiv mit Smartphones und Laptops ausgerüstet worden, wenn sie über die heutigen technologien verfügt hätte?

    Es ist geradezu unappetitlich, daß Überwachungssoftware nicht aus China oder aus Iran, sondern gerade aus den Staaten kommt, die sich freiheitlich-demokratisch nennen. Auch die Tatsache, daß ja nur Gefahr drohe, wenn Spähsoftware in die Hand von Diktatoren geriete, ist pure Demagogie.

    Ich kann es mir gefallen lassen, daß Google meine Daten sammelt, denn mönetär lassen sie sich ausschließlich durch Steigerung der Entropie von Werbung umsetzen. Staatstrojaner jeglicher Art sind jedoch absolut eklig und unappetitlich und widersprechen exakt dem, worüber sich Demokratien definieren: Schutz der menschlichen Würde und des Eigentums und freie persönliche Entfaltung.
  5. #5

    file

    Zitat von QuixX Beitrag anzeigen
    ITunes? Ist das nicht das schlechte Programm, dass ich zum IPod befüllen auf einem Opferrechner betreibe? Um Gottes willen natürlich ohne jemals den Bestand an Musik dort zu lagern.
    iTunes ist doch nur für Leute schlecht die immer noch mit veraltetetn Datensystemen hantieren und meinen das sei praktischer als eine Datenbank zu benutzen.
  6. #6

    MAC kaufen

    Ich kann schon seit längerer Zeit das ganze Eiapopeia nicht mehr öffnen,ohne das nach einer bestimmten Zeit Achtung Fehler bitte sofort schließen angezeigt wird.[/QUOTE]

    Solche Malware darf man halt nicht auf wichtigen Rechnern installieren.

    Zitat von Bezahler Beitrag anzeigen
    Das Handy geht mangels Updaten jetzt immer schlechter.
    Jeder Pups kostet ein Geld.Der Appstore ist hoffnungslos überfrachtet.Sinnvolle Apps sind nicht findbar,da alles in Gaga bzw.reine Konsumentenkategorien eingeteilt wird.
    Mit dem Nachfolgemodell kann ich jetzt quatschen (kann ich mit meiner Frau jetzt schon).Und mit Windows bockt das Ding bei jeder sich bietenden Gelegenheit herum.Lichtblick: Im Februar läuft der Vertrag aus.Veräppeln hat bei mir dann fertig.Motorola und Nokia etc. haben mittlerweil sehr schön Töchter.
    Neben dem Xperia arc schaut das IPhone-Display klein aus. Trotzdem erwarte ich, dass Apple weiter gute Gewinne mit technisch schlecht informierten Anwendern macht.

    Außerdem sollten Sie ja einen MAC kaufen und keinen PC.
  7. #7

    Wenn der Sozialismus...

    Zitat von incognito@spon Beitrag anzeigen
    Wäre die SU oder die DDR doch nicht untergegangen, wenn sie über heutige Überwachungstechnologie verfügt hätte? Oder wären die DDR-Bürger massiv mit Smartphones und Laptops ausgerüstet worden, wenn sie über die.....
    ...und deren Wirtschaft nicht so rückständig gewesen wären, hätten sie nicht auf Tausende und Abertausende Stasimitarbeiter, Stasihelfer und Stasihelferhelfer zurückgreifen müssen...

    ...so schaut`s aus.
  8. #8

    Titel

    Zitat von Bezahler Beitrag anzeigen
    Ich kann schon seit längerer Zeit das ganze Eiapopeia nicht mehr öffnen,ohne das nach einer bestimmten Zeit Achtung Fehler bitte sofort schließen angezeigt wird.
    Das Handy geht .....
    Schön, und was hat das jetzt mit dem Thema zu tun, dass Sie mit Ihrer Kaufentscheidung unzufrieden sind? Vor zwei Jahren gab es schliesslich auch schon Alternativen. Zum "veräppeln" gehören immer zwei.
  9. #9

    Sie bringen mich auf eine geniale Idee

    Zitat von incognito@spon Beitrag anzeigen
    Wäre die SU oder die DDR doch nicht untergegangen, wenn sie über heutige Überwachungstechnologie verfügt hätte? Oder wären die DDR-Bürger massiv mit Smartphones und Laptops ausgerüstet worden, wenn sie über die heutigen technologien verfügt hätte?
    Jeder Bundesbürger erhält (spätestens) zum 18 Geburtstag ein iphone, ipad, ipod oder sonst ein passende Ei. Gratis natürlich, spart eine Menge an manpower und ermöglicht eine komplette Rundumkontrolle der hochgradig kriminellen Bevölkerung.
    Oder warum sonst diese Schnüffelei?