Euro-Debatte im Bundestag: Opposition wirft Merkel Trickserei vor

Wie gefährlich ist der Hebel für den Euro-Rettungsschirm? Kanzlerin Merkel hält das Risiko für vertretbar - doch die Opposition fürchtet ein Milliardenwagnis und wirft der Regierung Täuschung vor. Trotzdem wollen SPD und Grüne dem Konzept zustimmen.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...794158,00.html
  1. #60

    .

    Zitat von chico 76 Beitrag anzeigen
    Viele scheinen auch die Fachkompetenz unserer Abgeordneten und ihrer Infoquellen zu unterschätzen.
    Welche Fachkompetenz? Wäre die vorhanden, würden jetzt nicht diese Beschlüsse verabschiedet, hätten wir die Misere überhaupt nicht.
    Das Desaster ist nicht Folge eines Erdbebens, sondern politischer Fehlentscheidungen

    Zitat von chico 76 Beitrag anzeigen
    Zur Rettung des Euro, der uns mehr Vor-als Nachteile brachte, soll ein Bruchteil davon schon zuviel sein ?
    Irgendwie beschämend.
    Der "Vorteil" des Euro ist, dass deutsche Arbeitnehmer seit Einführung des Euro die schlechteste Lohnentwicklung in der gesamten EU hatten, die Realrenten massiv gesunken sind.

    Wenn das die "Vorteile" sind, möchte ich jetzt auch mal gerne die "Nachteile" des Euro genießen

    Zitat von chico 76 Beitrag anzeigen
    Die Enttäuschung von Rot- / Grünwählern ist verständlich.
    Hat ihnen die Regierung doch gezeigt, dass deren Volksvertreter weniger Ahnung von globaler Finanzpolitik in einer Krisensituation verstehen.
    Wieso, die stimmen doch immer der Regierung in Fragen des Euro zu. Da steht die CDUCSUSPDFDPGRÜNE Einheitsfront. Das Rotgrün tendenziell noch weniger Ahnung haben, ist dann ziemlich irrelevant
  2. #61

    stimmt

    Zitat von winnetou16 Beitrag anzeigen
    einfach die Vorteile, die ich vom Euro bisher hatte. Irgendwie scheine ich die nicht zu bemerken, oder hat mir die einer weggenommen? Die Nachteile habe ich hingegen schon eindeutig gespürt.
    aber ich habe ein Problem,wenn mich meine Enkel fragen,Opa warum lässt du dir das alles gefallen was Frau Merkel macht,ja dann komme ich ins schleudern und sehe ziemlich alt aus.
  3. #62

    Haben keine Ahnung, machen Sie sich keine Sorgen,

    Zitat von c++ Beitrag anzeigen
    Welche Fachkompetenz? Wäre die vorhanden, würden jetzt nicht diese Beschlüsse verabschiedet, hätten wir die Misere überhaupt nicht.
    Das Desaster ist nicht Folge eines Erdbebens, sondern politischer Fehlentscheidungen


    Der "Vorteil" des Euro ist, dass deutsche Arbeitnehmer seit Einführung des Euro die schlechteste Lohnentwicklung in der gesamten EU hatten, die Realrenten massiv gesunken sind.

    Wenn das die "Vorteile" sind, möchte ich jetzt auch mal gerne die "Nachteile" des Euro genießen


    Wieso, die stimmen doch immer der Regierung in Fragen des Euro zu. Da steht die CDUCSUSPDFDPGRÜNE Einheitsfront. Das Rotgrün tendenziell noch weniger Ahnung haben, ist dann ziemlich irrelevant
    Sowohl der EFSF Vertragsentwurf ist unlogischer Wirrwar, damit die hochgelobten Abgeordneten ohne Verstehen entnervt unterschrieben, so wars ja auch, als auch der Erweiterungsvorschlag, Hebeldokument, weitere 4 Din-a-4-Seiten gehebelte Unverständnis - Textorgie. Keiner von denen hat auch nur ein Wort verstanden von dem Geschwalle. Die haben abgestimmt, ohne in Gänze zu verstehen, was Sache ist.
    Das ist die Wahrheit, schön dass sie den Abgeordneten soweit vertrauen, doch ihre Kanzlerin ist bei weitem hintertriebener, als Sie sich das vorzustellen vermögen. Im übrigen ist die Schrottwährung nicht zu retten, weil systemisch von Anbeginn an existenzunfähig. Die Billion maximale Hebelwirkung verschafft 3 Monate Ruhe, dann geht der Theater wieder los. Ob der ESM überhaupt noch 2013 zum Einsatz gelangen kann, ist mehr als fraglich.
  4. #63

    .

    Zitat von chico 76 Beitrag anzeigen
    der Durchsicht der Forumsbeiträge glaubt man sich in
    einem Anarchistenforum zu befinden.
    Viele scheinen auch die Fachkompetenz unserer Abgeordneten und ihrer Infoquellen zu unterschätzen.
    Bisher wurden ca. 1600 Mrd. Euro in die neuen Bundesländer
    investiert.
    Zur Rettung des Euro, der uns mehr Vor-als Nachteile brachte, soll ein Bruchteil davon schon zuviel sein ?
    Irgendwie beschämend.
    Die Enttäuschung von Rot- / Grünwählern ist verständlich.
    Hat ihnen die Regierung doch gezeigt, dass deren Volksvertreter weniger Ahnung von globaler Finanzpolitik in einer Krisensituation verstehen.
    Eurobonds, lol, wer hats erfunden ?
    Was sie hier nicht ganz begreifen ist der Umsatnd das es bei den neuen Bundesländern um Bürger der BRD handelte die an ihrer Situation nicht schuldig waren. Eines ganz andere Sache ist es für die Schulden eines anderen Landes gerade zu stehen nur damit ein paar Banken bei einem Schuldenschnitt nicht pleite gehen ...
  5. #64

    SPD-Grüne

    Zitat von whiteelephant1 Beitrag anzeigen
    Mein Gott, da wirft die Opposition Tanta Angela Trickserei vor. Was für ein Frevel. Aber dann wird doch zu ihren Gunsten abgestimmt. Sorry, aber kann kann den Kindergarten nicht mehr ernst nehmen.
    möchten 2013 mit der großen Parteivorsitzenden A. Merkel ins Hurenbett steigen! Dafür wird sogar die Zukunft Deutschlands aufs Spiel gesetzt. CDU-CSU-SPD-FDP-Grüne = EINHEITSBREI! Unwählbar geworden! Diese unfähige Merkel Regierung hätte längst Ihr Ende finden können, ja müssen, aber dank SPD und Grünen muss der Bürger diese Chaoten und Idioten bis 2013 weiter ertragen, allein schon deshalb sind diese Parteien unwählbar geworden.
  6. #65

    Donnerwetter!

    Wenn ich das Gefühl habe, nach Strich und Faden belogen und betrogen zu werden, unterschreibe ich jedenfalls nix, schon gar keinen Vertrag....
    Es sei denn, ich unterschreibe und andere haften.
    Es sei denn, mein Verbleib in einem angenehmen und gut bezahltem Job hängt davon ab und andere zahlen!
    Es sei denn, der Auftraggeber überzeugt mich mit für mich vorteilhaften Beraterverträgen im Anschluß an meine reguläre Tätigkeit, meinen Arbeitgeber zu hintergehen und dessen Interessen zu verraten.
    Es sei denn, ich bin korrupter als ein inzwischen beliebig schwarzafrikanischer FiFa- Funktionär ...

    Es sei denn, ich bin Mitglied des deutschen Bundestages.
  7. #66

    Die SPD

    Mit eigener Leistung kann diese Partei nicht glänzen , sie kümmern sich lieber um andere .
    Es ist immer die bürgerliche Mitte die sich Gedanken machen ,
    schwarz /gelb macht Vorschläge die diskutiert werden können .
    Von rot/grün können wir keine konstruktive arbeit erwarten , sie beschränken sich darauf die Arbeit anderer zu kritisieren.
    Ein jämmerlicher Haufen diese SPD !!!