Hochwasserkatastrophe*in Thailand: Regierungschefin lässt Bangkok fluten

Bangkok ist nicht mehr zu schützen: Nach tagelangem Kampf gegen das Hochwasser hat Thailands Regierungschefin Shinawatra angeordnet, die Schleusen der Zwölf-Millionen-Einwohner-Metropole zu öffnen. Nur so könnten die Fluten schneller in Richtung Meer fließen.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,792943,00.html
  1. #60

    Sturmfront mit heftigem Monsunregen

    Zitat von blob123y Beitrag anzeigen
    In suedthailand und Malaysia gibt es zwischen November und etwa Mai keine Regenzeit, da ist Trockenzeit, das ist der Grund weshalb zu dieser zeit die meisten Touristen kommen, ihre info ist 100% unsinn.
    Wissen sie eigentlich wo Pattaya, Phuket und Malaysia ist ?
    Ist schon merkwuerdig was sie da verlautbaren, denn ein jeder in dieser Gegend weiss dass das hauptsaechliche Wasser in den Monaten Sept. Okt. herunterkommt, wie gerade in den letzten drei Wochen, im November faengt schon wieder langsam die trockene Zeit an. Mir ist total egal was irgendwo steht, ich schau' einfach beim Fenster raus (Phuket)und seh die Sonne,
    Manch Einer denkt in seinem Wahn der Mond waere die Sonne und der Regen sei Sonnenschein.
    Ohne Wahn zeigt die aktuelle Wetterlage in Suedthailand und Malaysias Grenzgebiet zu TH was man in den naechsten Tagen und den laut Stastik mit Starkregen aufwartenden Monat November tatsaechlich erwarten kann:
    21.10.2011 16:59 - Phuket: Sturmflut erwartet - Katastrophenschutzamt warnt erneut vor Bodenerosionen
    Das Katastrophenschutzamt warnte vor einer neuen aufkommenden Sturmfront auf Phuket. Damit steigt auch wieder die Gefahr für weitere Bodenerosionen, Erdrutsche und aufgeplatzte oder abgesackte Straßen.
    pp Phuket. Songkhla und Had Yai im Süden Thailands werden gerade von der Sturmfront mit heftigem Monsunregen heimgesucht. Das Katastrophenschutzamt warnt vorsorglich, daß die Sturmfront weiterzieht und in den nächsten Tagen in Phuket erwartet wird.
    Die letzten Wochen haben oft genug gezeigt, daß in Phuket nicht nur die Tuk-Tuk-Fahrer zerstörerische Kräfte besitzen. Heftige Regen haben das Erdreich aufgeweicht und so kommt es immer wieder zu Geröll- oder Schlammlawinen, die talwärts rauschen.
    Zum weiterlesen: http://www.thailandtip.net/index.php...a7099a8991ad73
  2. #61

    Sturmfront mit heftigem Monsunregen

    Zitat von blob123y Beitrag anzeigen
    In suedthailand und Malaysia gibt es zwischen November und etwa Mai keine Regenzeit, da ist Trockenzeit, das ist der Grund weshalb zu dieser zeit die meisten Touristen kommen, ihre info ist 100% unsinn.
    Wissen sie eigentlich wo Pattaya, Phuket und Malaysia ist ?
    Ist schon merkwuerdig was sie da verlautbaren, denn ein jeder in dieser Gegend weiss dass das hauptsaechliche Wasser in den Monaten Sept. Okt. herunterkommt, wie gerade in den letzten drei Wochen, im November faengt schon wieder langsam die trockene Zeit an. Mir ist total egal was irgendwo steht, ich schau' einfach beim Fenster raus (Phuket)und seh die Sonne,
    Manch Einer denkt in seinem Wahn der Mond waere die Sonne und der Regen sei Sonnenschein.
    Ohne Wahn zeigt die aktuelle Wetterlage in Suedthailand und Malaysias Grenzgebiet zu TH was man in den naechsten Tagen und den laut Stastik mit Starkregen aufwartenden Monat November tatsaechlich erwarten kann:
    21.10.2011 16:59 - Phuket: Sturmflut erwartet - Katastrophenschutzamt warnt erneut vor Bodenerosionen
    Das Katastrophenschutzamt warnte vor einer neuen aufkommenden Sturmfront auf Phuket. Damit steigt auch wieder die Gefahr für weitere Bodenerosionen, Erdrutsche und aufgeplatzte oder abgesackte Straßen.
    pp Phuket. Songkhla und Had Yai im Süden Thailands werden gerade von der Sturmfront mit heftigem Monsunregen heimgesucht. Das Katastrophenschutzamt warnt vorsorglich, daß die Sturmfront weiterzieht und in den nächsten Tagen in Phuket erwartet wird.
    Die letzten Wochen haben oft genug gezeigt, daß in Phuket nicht nur die Tuk-Tuk-Fahrer zerstörerische Kräfte besitzen. Heftige Regen haben das Erdreich aufgeweicht und so kommt es immer wieder zu Geröll- oder Schlammlawinen, die talwärts rauschen.
    Zum weiterlesen: http://www.thailandtip.net/index.php...a7099a8991ad73
  3. #62

    Sturmfront mit heftigem Monsunregen

    Zitat von blob123y Beitrag anzeigen
    In suedthailand und Malaysia gibt es zwischen November und etwa Mai keine Regenzeit, da ist Trockenzeit, das ist der Grund weshalb zu dieser zeit die meisten Touristen kommen, ihre info ist 100% unsinn.
    Wissen sie eigentlich wo Pattaya, Phuket und Malaysia ist ?
    Ist schon merkwuerdig was sie da verlautbaren, denn ein jeder in dieser Gegend weiss dass das hauptsaechliche Wasser in den Monaten Sept. Okt. herunterkommt, wie gerade in den letzten drei Wochen, im November faengt schon wieder langsam die trockene Zeit an. Mir ist total egal was irgendwo steht, ich schau' einfach beim Fenster raus (Phuket)und seh die Sonne,
    Manch Einer denkt in seinem Wahn der Mond waere die Sonne und der Regen sei Sonnenschein.
    Ohne Wahn zeigt die aktuelle Wetterlage in Suedthailand und Malaysias Grenzgebiet zu TH was man in den naechsten Tagen und den laut Stastik mit Starkregen aufwartenden Monat November tatsaechlich erwarten kann:
    21.10.2011 16:59 - Phuket: Sturmflut erwartet - Katastrophenschutzamt warnt erneut vor Bodenerosionen
    Das Katastrophenschutzamt warnte vor einer neuen aufkommenden Sturmfront auf Phuket. Damit steigt auch wieder die Gefahr für weitere Bodenerosionen, Erdrutsche und aufgeplatzte oder abgesackte Straßen.
    pp Phuket. Songkhla und Had Yai im Süden Thailands werden gerade von der Sturmfront mit heftigem Monsunregen heimgesucht. Das Katastrophenschutzamt warnt vorsorglich, daß die Sturmfront weiterzieht und in den nächsten Tagen in Phuket erwartet wird.
    Die letzten Wochen haben oft genug gezeigt, daß in Phuket nicht nur die Tuk-Tuk-Fahrer zerstörerische Kräfte besitzen. Heftige Regen haben das Erdreich aufgeweicht und so kommt es immer wieder zu Geröll- oder Schlammlawinen, die talwärts rauschen.
    Zum weiterlesen: http://www.thailandtip.net/index.php...a7099a8991ad73
  4. #63

    katastrophales Krisen-Management

    Zitat von tobicus Beitrag anzeigen
    Also hier in Chainat sinken die Pegel. Ich war heute auch dort. Und auch hier der Seitfluss für die Reisfelder sinkt. Vor 3 Tagen lief hier das noch fast über. Und Regen hatten wir auch nicht. Zuvor hatten wir auch fast jeden Tag massive Regefälle. Aber bewölkt ist es schon noch.

    Aber vielleicht ist es bei ihnen wirklich anders. Ich kann nur von hier in Chainat berichten.

    Zudem ist es auch übel, dass sie ein paar Stunden vorher darüber informieren, dass sie Bangkok fluten wollen. Ich wollte eigentlich letzte Nacht nach Bangkok fahren, musste hier aber noch was erledigen. Und der Cousin meiner Freundin steckt nun seit 20 Stunden in Bangkok fest ...

    Aber ich glaube auch nicht, dass Abhisit das besser gelöst hätte. Der ist zwar gut in wirtschaftlichen Dingen, aber in Krisen versagt er auch. Siehe die Palmenölkrise diese Jahr ...
    Hier ist ein Update ueber die tatsaechlichen Wassermassen,
    ich finde es immer so toll wie schnell und rechhaberisch viele "Experten" im Forum ihre eigenen Rechnungen vorlegen.

    Klar, es kommt immer darauf an wo man wohnt. Aber BKK fuer Wochen unter Wasser bei all dem Dreck... davor gruselt es mich am meisten. In Silom/Bangrak wo ich wohne ist alles noch trocken, aber vor allem im nahegelegenen Chinatown werden ueberall kleine Maeuerchen vor den Laeden gebaut.


    http://www.nationmultimedia.com/new/..._Expected.html

    Wenn unsere Firma zumachen sollte kann man notfalls immer noch in umliegende Regionen oder man mietet sich ein billiges Hotel in Hua Hin uns sitzt die Krise aus. habe mein hochliegendes Kondo all meinen Thai Freunden angeboten - im Fall des Falles.

    Yingluck ist schon extrem unerfahren und sie kuemmerte sich noch um Rabatte fuer 'first-car/ house owners' die nur wohlhabendere Thais beguenstigt. Irgendwie, und da stimme ich mit Ihnen ueberein, tun sich die upper-class (inklusive Abisit) Politker/innen sehr schwer die einfachen Leute zu verstehen und pragmatische Loesungen zu entwickeln.
  5. #64

    tja, kennen

    wir vom Hochwasser der letzten Jahre in Jakarta, um die Villen der VIPs nicht zu gefährten, hat der dortige Gov eben auch lieer die Slums überfluten lassen!
  6. #65

    Berichtigung

    Folgende Saetze des @blob123y benoetigen einer aktuellen Berichtigung

    In suedthailand und Malaysia gibt es zwischen November und etwa Mai keine Regenzeit, da ist Trockenzeit, das ist der Grund weshalb zu dieser zeit die meisten Touristen kommen, ihre info ist 100% unsinn.
    - Mir ist raetselhaft warum ihr Leute all diese Kalauer abgebt, redet doch nicht von irgendetwas von dem ihr ueberhaupt nichts wisst, ich wohn in der Gegend nun schon seit etwa 30 Jahren, ist jedes Jahr dasselbe, so wie ich es beschrieben habe,
    Des Blob's Kalauer zur Regenzeit in Suedthailand und den Grenzgebieten Malaysias zu Thailand den er in seiner Phantasie seit unglaublichen 30 Jahren anhaengt stellt sich seit Ende November 2011bis heute zum 18.Dezember 2011so dar:

    Neue Hochwasserkatastrophe im Süden Thailands - Zahl der Todesopfer erhöht sich innerhalb von zwei Tagen auf 740 Personen
    Thailand. Das Katastrophenschutzamt in Thailand gab am Freitag den 16. Dezember an, ... kämpft jetzt die Bevölkerung im Süden mit neuen Überschwemmungen.
    - Im Süden Thailands sind mittlerweile ebenfalls 2.057 Dörfer in 65 Bezirken vom Hochwasser betroffen. Hier haben die neuesten Unwetter erhebliche Schäden an landwirtschaftlichen Flächen und öffentliche Einrichtungen verursacht. Hier hat sich die Zahl der Todesopfer auf zehn erhöht.
    Quelle: >> Weitere Nachrichten <<: TIP Zeitung Thailand

    Bereits Ende November wurde mit dem Beginn der Regenzeit in Suedthailand und Nordmalaysia 1000 Soldaten der Malay-Army neben anderen Hilfskraeften dort im Grenzgebiet zusaetzlich stationiert:

    27 November 2011
    1,000 soldiers stationed at borders to assist flood victims
    JELI: About 1,000 soldiers stationed along the border areas have joined the other security forces like the police and Civil Defence Department in helping victims badly hit by floods.
    - ".. at the homes of evacuees who are now accommodated at the flood relief centres," .. near the Kelantan-Thailand border, here, which have been hit by floods.
    Quelle: 1,000 soldiers stationed at borders to assist flood victims - Latest - New Straits Times

    Neueste Meldung zur Ueberschwemmungssituation infolge der Regenzeit in Nordmalaysia:

    High rainfall, low bridges caused Kajang flood
    GEORGE TOWN (Dec 6, 2011): - On the rainfall, he said 80mm of rain was recorded in two hours during the downpour, which reportedly started at 3pm.
    "This is very high as the normal amount of rainfall is about 40mm," he added.
    The flash flood in the sleepy town known for its satay caused an estimated RM2.4 million in damages..
    - In some places, the water level reached up to one meter high and inundated a large part of the town, leaving people there stranded in their homes and offices.
    Quelle: High rainfall, low bridges caused Kajang flood | theSundaily

    Dazu noch die Tageszeitung NewStraitsTimes mit Fotos:

    Kajang hit by flash floods - General - New Straits Times

    Der Hans58 hatte an die Adresse des blob123y geschrieben:

    Eins ist aber sicher:
    Im Dezember 2011 sind Ihre Vorhersagen im Nachhinein genauso überprüfbar wie die Ihnen entgegenstehenden.
    Dieser Auftrag wurde mit diesen Beitrag von heute sicherlich erfuellt.

    OB - Ipoh-Perak in Malaysia