Wie schlagen sich die deutschen Klubs in der Europapokal-Saison 2011/2012?

Wie schneiden die deutschen Teilnehmer in der Europapokal-Saison 2011/2012 ab? Können sich Borussia Dortmund, Bayern Münchenund Leverkusen in der Champions League, sowie Schalke und Hannover in der Europa League für die nächste Runde der KO-Spiele qualifizieren?

EL-Erfolg in Poltawa: Hannover zittert sich zum Sieg - SPIEGEL ONLINE
  1. #10

    Kloppo meinte doch einmal im Interview angesprochen auf die Cl das Ihm bisher keiner erklären konnte was anders gegenüber der EL sein soll....vielleicht weiß er es langsam............
  2. #11

    Tja, wieder einmal habe ich mich auf Dortmund eingelassen. Zum dritten Mal. Die ersten beiden Male war ich verärgert, heute war das Resultat verdient. Was die Sache noch schlimmer macht.
    Das Spiel war auf wirklich schwachem Niveau. Ich weiss nicht, wann ich zuletzt so eine schwache Bundesliga-Partie gesehen habe, geschweige denn CL-Spiel.
    Aber gut, ich will keine Worte mehr über die Dortmunder verlieren. Hoffentlich erreichen sie wenigstens noch die EL, und tun etwas für 5JW. Denn schon letzte Saison haben sie da versagt.

    Leverkusen habe ich ab der 30.Minute gesehen. Das war jetzt auch nicht berauschend, aber wenigstens hatten sie einen ernstzunehmenden Gegner und gewinnen dann am Ende auch.
  3. #12

    Zitat von Andreas Tombrink Beitrag anzeigen
    Bitte nur noch Bayern - zur Not Bremen - in der TV Europapokal-Berichterstattung....

    Grauen, Horror und Magerkost, was der BVB (wie zuletzt eigentlich immer) im Europacup ablieferte.


    VB als DAnkeschön nachher noch im Uefa-Cup spielen dürfte.
    Musst du Fußballdeutschland gleich wieder mit FC Bayern Übertragungen drohen, obwohl die sind ja eh die Lieblinge der TV Anstalten. :-)

    Ich gebe dir aber Recht was den BVB betrifft. Trotzdem sage ich jetzt nicht das einmal mehr die deutsche Euphorie gebremst wurde, nämlich immer dann wenn es international wird. Nein, heute lag es am grotten schlechten BvB.
  4. #13

    Namensänderung

    Zitat von Andreas Tombrink Beitrag anzeigen
    Bitte nur noch Bayern - zur Not Bremen - in der TV Europapokal-Berichterstattung....

    Grauen, Horror und Magerkost, was der BVB (wie zuletzt eigentlich immer) im Europacup ablieferte.


    Gegen Marseille und Piräus (nicht Barca und Manu) reichte es leider wieder nur zu einer unterirdischen lustlosen Leistung.

    Hatte der BVB den Ball, so konnte man sicher sein dass dieser keine 4 Spielstationen überstehen wird: entweder kam es zum Fehlpass, der Ball landere im Aus oder es wurde direkt ein Gegenkonter eingeleitet.

    Subotic und Schmeler leider absolute Totalausfälle, so dass fast fast jede Flanke aufs Borussentor beim Gegner landete.

    Hummels generell gut - aber wie in jedem wichtigen Spiel 1 bis 2 Totalausfälle.

    Die Abwehr stand leider immer meilenweit vom Gegner entfernt und vorne lief auch nicht viel.

    Blasenkowsky bekam seine Chance (die er vehemennt immer einfordert) mit dem Ergebnis frei vorm Tor den Ball völlig überhastet weit daneben zu schiessen.

    Anscheinend ist nur Bayern in der Lage für Erfolgsmomente im Europacup zu sorgen. Es wäre schade, wenn der BVB als DAnkeschön nachher noch im Uefa-Cup spielen dürfte.
    Uefa-Cup gibts ja nicht mehr, sonst stimmt leider alles
  5. #14

    Wenn ich Hummels heute und nach dem vorherigen CL Spiel höre, dann würde ich sagen das es innerhalb der Mannschaft bröckelt und nicht alles kuschelig ist.
    Neid und Missgunst würde Ouzo Lallek sagen!
  6. #15

    Man sollte bei aller berechtigten Kritik am BVB nicht die positiven Gesichtspunkte des gestrigen Spiels vergessen. Aus sich eines BVB Fans musste ich mich zumindest nicht wieder darüber ärgern, dass mein Verein ein Spiel trotz drückender Überlegenheit verloren hat ...

    Soweit die positiven Punkte. Der Rest war überaus unerfreulich. Was sich die Abwehr des BVB gestern geleistet hat, ist mit katastrophal noch freundlich umschrieben. Schmelzer war der schlechteste Mann auf dem Platz. Mir ist völlig unerklärlich, warum Klopp Schmelzer nicht spätestens nach der Halbzeit durch Löwe ersetzt hat.
    Subotic irrt nur noch völlig orientierungslos durch den Strafraum und gewinnt kaum noch Zweikämpfe. Kein Wunder, wenn man immer genug "Sicherheitsabstand" zum Gegenspieler hat. Es ist schon erschreckend. Eine einfache Körpertäuschung genügt und die Dortmunder Abwehrspieler liegen am Boden.

    Hummels war ebenfalls nicht besonders gut drauf. Offenbar ist ihm als Innenverteidiger zusätzlich die Aufgabe zugefallen, von hinten das Spiel des BVB zu organisieren. Auf diese Idee kann man eigentlich nur dann kommen, wenn man als Trainer weiß, dass das Mittelfeld dazu nicht in der Lage ist. Zumindest auf Gündogan trifft das zu. Defensiv und offensiv ein Totalausfall. Wie schon so oft ...

    Über den Rest des BVB Mittelfelds und den Sturm möchte ich gar nicht mehr viel sagen. Lewandowski und Götze haben ihre Sache ganz ordentlich gemacht. Bei einer besseren Chancenverwertung des BVB hätte das Spiel vielleicht anders ausgehen können. "Hätte, hätte, Fahrradkette ..." (Zitat Subotic).

    Fazit:

    Die schwache Chancenverwertung des BVB in EL und CL war bislang schon schlimm genug. Immerhin hat der BVB in diesen Wettbewerben trotz verlorenen Spiele/Punkte ganz gut ausgesehen. Wenn jetzt zu der fehlenden Effektivität auch noch haarsträubende Abwehrfehler kommen, sollte der BVB die Punkte vielleicht gleich direkt abgeben.
  7. #16

    Zitat von Dylan1941 Beitrag anzeigen
    Wenn ich Hummels heute und nach dem vorherigen CL Spiel höre, dann würde ich sagen das es innerhalb der Mannschaft bröckelt und nicht alles kuschelig ist.
    Neid und Missgunst würde Ouzo Lallek sagen!
    Und nicht nur das. Leute, denkt doch mal an das Naheliegendste. Als junger MEISTERspieler bist du doch plötzlich ´ne ganz andere Hausnummer im Nachtklub, im Restaurant, oder in der Disko. Überall plötzlich AAH und OOH, wenn du nur deinen kleinen Zeh irgendwo blicken lässt. Was glaubt ihr denn? Bei den Jungkickern vom BVB steht doch jetzt´n ganz anderes Damenkaliber auffer Matte als das, was sie bislang so gewohnt waren. "Gesellschaftlicher Aufstieg" und "Erwachsenwerden" nennt man das. Mensch, die meisten von den Bubis waren doch noch mit den Mädels vom ersten Flaschendrehn zusammen - aber jetzt stehen plötzlich NOCH VIEL blondere, NOCH VIEL schärfere, NOCH VIEL interessantere zur freien Auswahl. Bin sicher, die wechseln alle grad ihre Bräute durch, und das hat Auswirkungen auf die Leistung. :)
  8. #17

    Zitat von ray05 Beitrag anzeigen
    .... aber jetzt stehen plötzlich NOCH VIEL blondere, NOCH VIEL schärfere, NOCH VIEL interessantere zur freien Auswahl. Bin sicher, die wechseln alle grad ihre Bräute durch, und das hat Auswirkungen auf die Leistung. :)
    Näähh, das sind doch alles Profis. Die konzentrieren sich bestimmt auf ihren Beruf und bleiben keusch - so wie der Papst, dieser Rodrigo oder so :-D
  9. #18

    Zitat von Dylan1941 Beitrag anzeigen
    Kloppo meinte doch einmal im Interview angesprochen auf die Cl das Ihm bisher keiner erklären konnte was anders gegenüber der EL sein soll....vielleicht weiß er es langsam............
    Nein, da hat Kloppo doch recht. Da haben sie doch auch alles verloren.
  10. #19

    Zitat von ray05 Beitrag anzeigen
    Und nicht nur das. Leute, denkt doch mal an das Naheliegendste. Als junger MEISTERspieler bist du doch plötzlich ´ne ganz andere Hausnummer im Nachtklub, im Restaurant, oder in der Disko. Überall plötzlich AAH und OOH, wenn du nur deinen kleinen Zeh irgendwo blicken lässt. Was glaubt ihr denn? Bei den Jungkickern......
    So siehts wohl aus. Denn deren Gedanken sind mit Sicherheit nicht beim Spiel. Aber ich kann den Jünglingen keinen Vorwurf machen, es dauert halt eine Weile bis man sich an dieses Leben gewöhnt und trotzdem 100% bringt.
    Das hat bei Schweinsteiger Jahre gedauert.