Existenzgründer in der Falle: "Am Ende hatte ich keine Kraft mehr"

Eine eigene Firma ist stets ein Wagnis. Manche Gründer benutzen zu selten den Taschenrechner, andere schlittern schuldlos in ungeahnte Turbulenzen. Warum muss ein Kindercafé aufgeben, während ein Multimedia-Labor und ein Ballettstudio aus Krisen sogar neue Kraft schöpfen?

http://www.spiegel.de/karriere/beruf...786561,00.html
  1. #1

    Geschäftsideen

    Völlig egal, wie genial man heutzutage ist: Ohne finanzielle Protektion vom Allerfeinsten kannst du deine Scheissgeschäftsidee in die Private Equity- oder in die Real Estate-Tonne schmeissen, bevor du überhaupt bis 3 zählen kannst.

    Eine zu erwartende Rendite von lächerlichen 10 Prozent? LOL! Das kannst du schon knicken, herzlich willkommen im 21. Jahrhundert!

    Wenn du wirklich erfolgreich sein willst, dann nimmst du dir gefälligst ein Beispiel an den Supermegahypererfolgreichen hier im Land. Dazu etwas totale Ausbeutung und totale Überwachung deiner Mitarbeiter und schon kannst du so richtig loslegen. Tja, so einfach ist das.

    Scheiss einfach auf Moral und Ethik, Scheiss auf Vernunft und Verstand, Scheiss auf Gesetze und Regeln, Scheiss ganz einfach auf alles, was wertvoll und menschlich ist. Dann wirst du sagenhaft erfolgreich sein, ist es etwa nicht so?

    Soll ich jetzt etwa Namen nennen, um meine etwas verwegene Behauptung nachhaltig zu untermauern? Ist ja gar nicht notwendig, ihr wisst schon wen und was ich damit meine.

    Ach übrigens, die nächste Generation der skrupellosesten Menschen auf dieser Welt wird gerade jetzt in diesem Augenblick fröhlich rangezüchtet. Wie heisst es doch so schön "The show must go on"...
  2. #2

    ...

    win-win situationen gibt es nicht. win-win ist beratergeschwätz, um normale angestellte dezent abwimmeln zu können.
  3. #3

    Ich staune nur das die Politiker

    noch nicht alle Selbständigkeit sind,
    die finden das doch so furchtbar geil und cool.
  4. #4

    Oh

    Keep it simple. Jede Dönderbude wirft bessere Renditen ab, als das, was 90% der Gründer an Hirngespinsten umsetzen wollen.
  5. #5

    Falsch

    Zitat von abominog Beitrag anzeigen
    Völlig egal, wie genial man heutzutage ist: Ohne finanzielle Protektion vom Allerfeinsten kannst du deine Scheissgeschäftsidee in die Private Equity- oder in die Real Estate-Tonne schmeissen, bevor du überhaupt bis 3 zählen kannst.

    Eine zu erwartende Rendite von lächerlichen 10 Prozent? LOL! Das kannst du schon knicken, herzlich willkommen im 21. Jahrhundert!

    Wenn du wirklich erfolgreich sein willst, dann nimmst du dir gefälligst ein Beispiel an den Supermegahypererfolgreichen hier im Land. Dazu etwas totale Ausbeutung und totale Überwachung deiner Mitarbeiter und schon kannst du so richtig loslegen. Tja, so einfach ist das.

    Scheiss einfach auf Moral und Ethik, Scheiss auf Vernunft und Verstand, Scheiss auf Gesetze und Regeln, Scheiss ganz einfach auf alles, was wertvoll und menschlich ist. Dann wirst du sagenhaft erfolgreich sein, ist es etwa nicht so?

    Soll ich jetzt etwa Namen nennen, um meine etwas verwegene Behauptung nachhaltig zu untermauern? Ist ja gar nicht notwendig, ihr wisst schon wen und was ich damit meine.

    Ach übrigens, die nächste Generation der skrupellosesten Menschen auf dieser Welt wird gerade jetzt in diesem Augenblick fröhlich rangezüchtet. Wie heisst es doch so schön "The show must go on"...
    Unsinn,ich habe einschließlich meiner Tochter schon einigen Leuten in die Selbstständigkeit geholfen.
    Wenn man sich selbstständig macht muss man sich aber auch darauf vorbereiten. Ein Businessplan muß erstellt werden,eine Kosten Nutzen Rechnung muß gemacht werden und vieles mehr,dann klappt die Selbstständigkeit auch.
  6. #6

    Zitat von meisterschlau Beitrag anzeigen
    win-win situationen gibt es nicht. win-win ist beratergeschwätz, um normale angestellte dezent abwimmeln zu können.
    Naja, SPON verdient an jedem Besucherklick hier im Forum, und Sie können Ihre originellen Ansichten in die Welt hinausposaunen. Wenn das keine Win-win-Situation ist...
  7. #7

    in die Falle

    laufen viele Menschen die, fast immer mit Nichts als einem Kredit, endlich auch mal Unternehmer sein wollen. Nicht länger
    Fünftage-Achtstunden-Malocher ohne Zehnjahresvertrag, angemessener Lohnerhöhung und Aufstiegsmöglichkeiten mehr sein
    zu müssen. Eigener Herr sein! Das bringt's. Sieht man ja an seinem Boss. Der verdient sich an seinen Malochern anscheinend
    eine goldene Nase. Also, man heuert erst mal Arbeitnehmer
    für das eigen Geschäft an. Man ist ja so gerne Chef.
  8. #8

    whow

    Zitat von abominog Beitrag anzeigen
    Völlig egal, wie genial man heutzutage ist: Ohne finanzielle Protektion vom Allerfeinsten kannst du deine Scheissgeschäftsidee in die Private Equity- oder in die Real Estate-Tonne schmeissen, bevor du überhaupt bis 3 zählen kannst.

    Eine zu erwartende Rendite von lächerlichen 10 Prozent? LOL! Das kannst du schon knicken, herzlich willkommen im 21. Jahrhundert!

    Wenn du wirklich erfolgreich sein willst, dann nimmst du dir gefälligst ein Beispiel an den Supermegahypererfolgreichen hier im Land. Dazu etwas totale Ausbeutung und totale Überwachung deiner Mitarbeiter und schon kannst du so richtig loslegen. Tja, so einfach ist das.

    Scheiss einfach auf Moral und Ethik, Scheiss auf Vernunft und Verstand, Scheiss auf Gesetze und Regeln, Scheiss ganz einfach auf alles, was wertvoll und menschlich ist. Dann wirst du sagenhaft erfolgreich sein, ist es etwa nicht so?

    Soll ich jetzt etwa Namen nennen, um meine etwas verwegene Behauptung nachhaltig zu untermauern? Ist ja gar nicht notwendig, ihr wisst schon wen und was ich damit meine.

    Ach übrigens, die nächste Generation der skrupellosesten Menschen auf dieser Welt wird gerade jetzt in diesem Augenblick fröhlich rangezüchtet. Wie heisst es doch so schön "The show must go on"...
    Da ich wohl gerade vom Ende der Welt gekommen bin würde ich mich sehr freuen ein paar Namen der hier beschriebenen Existenzgründer zu erfahren.
  9. #9

    Autsch...

    Zitat von abominog Beitrag anzeigen
    Völlig egal, wie genial man heutzutage ist: Ohne finanzielle Protektion vom Allerfeinsten kannst du deine Scheissgeschäftsidee in die Private Equity- oder in die Real Estate-Tonne schmeissen, bevor du überhaupt bis 3 zählen kannst.

    Eine zu erwartende Rendite von lächerlichen 10 Prozent? LOL! Das kannst du schon knicken, herzlich willkommen im 21. Jahrhundert!

    Wenn du wirklich erfolgreich sein willst, dann nimmst du dir gefälligst ein Beispiel an den Supermegahypererfolgreichen hier im Land. Dazu etwas totale Ausbeutung und totale Überwachung deiner Mitarbeiter und schon kannst du so richtig loslegen. Tja, so einfach ist das.

    Scheiss einfach auf Moral und Ethik, Scheiss auf Vernunft und Verstand, Scheiss auf Gesetze und Regeln, Scheiss ganz einfach auf alles, was wertvoll und menschlich ist. Dann wirst du sagenhaft erfolgreich sein, ist es etwa nicht so?

    Soll ich jetzt etwa Namen nennen, um meine etwas verwegene Behauptung nachhaltig zu untermauern? Ist ja gar nicht notwendig, ihr wisst schon wen und was ich damit meine.

    Ach übrigens, die nächste Generation der skrupellosesten Menschen auf dieser Welt wird gerade jetzt in diesem Augenblick fröhlich rangezüchtet. Wie heisst es doch so schön "The show must go on"...
    Oh, da ist aber einer mies drauf! Kein Bock auf Selbstständigkeit, also lieber die Trauben als sauer beschimpfen?
    Über's System schimpfen ist ja auch so vie bequemer als den Hintern hoch zu bekommen...