Smartphone-Viren: Android gegen iPhone 150:0

Nutzer von Android-Handys müssen aufpassen: Laut*dem Anti-Viren-Softwarehersteller*Kaspersky ist die Zahl schädlicher oder mit Trojanern verseuchter Apps auf 150 stark angestiegen. Das iPhone bleibt*demnach verschont - zumindest bis jetzt.

http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/...784571,00.html
  1. #10

    Was ein Blödsinn

    Zitat von matthias_b. Beitrag anzeigen
    Wenn sich die Android-Smartphone-Hersteller zusammentun würden, um ihre Nutzer zu gängeln, zu bevormunden und nur solche Apps in einem monopolistischen Marktplatz anzubieten, die vorher einem untransparenten Review unterzogen wurden, ja dann könnte auch endlich Android virenfrei sein.
    Selten so einen Schmu gelesen.
    Apple-Software funktioniert. iTunes ist ein hervorragendes Datenbank- und Synch-Tool. Der Marktplatz ist sehr gut bestückt und unabhängige Reviews gibt es millionenfach im Netz.
    ich fühle mich niemals gegängelt, im gegenteil: ich liebe die einheitliche, in sich geschlossene Plattform, weil eben nicht jeder Depp vom Dienst damit machen kannm, was er will.
  2. #11

    Natürlich kommt zum Schluss das klassische "noch". Das würde noch kommen, Apple werde noch sehen, usw., usf. Das Gleiche, was über Mac OS erzählt wird: warte, warte nur ein Weilchen… inzwischen ist Mac OS X über 10 Jahre auf dem Markt. Anzahl Viren und Malware: 0, in Worten: Null. Das war unter klassischen Mac-Systemen ja noch irgendwie spannender, schließlich existierten dafür 15 bis 30 Viren, je nachdem, ob man verschiedene MBDF-Stränge zusammen oder getrennt zählte ;)

    Fakt ist jedenfalls: für Apple-Geräte gibt es keine Viren. Punkt.
  3. #12

    .

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nutzer von Android-Handys müssen aufpassen: Laut*dem Anti-Viren-Softwarehersteller*Kaspersky ist die Zahl schädlicher oder mit Trojanern verseuchter Apps auf 150 stark angestiegen. Das iPhone bleibt*demnach verschont - zumindest bis jetzt.

    http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/...784571,00.html
    Ist doch klar, dass das Proll-Phone verschont bleibt. Hocken die Virenprogrammierer doch bei Apple ...
  4. #13

    .

    Zitat von the_flying_horse Beitrag anzeigen
    Oh, das ist jetzt aber ganz schlecht für die ganzen Apple-Basher, so etwas kann den größten Hohlkopf und Neidhammel sprachlos machen.

    Bin gespannt, was die Jungs sich trotzdem so einfallen lassen...
    Da muss man sich nichts einfallen lassen.
    Den Hackern war vorher schon klar, dass Android iOS überholen wird. Von daher lohnt es sich eher Viren für diese Plattform zu schreiben, vgl. Windows & Unix: Sache der Verbreitung.

    2.) Ich bin mir nicht sicher, was besser ist. Ein System, dass viele Freiheiten lässt, aber vorher klar ist, dass es gefährlich ist oder ein System, dass vorzugeben scheint, dass es sicher ist und dann hinterhältig Daten zieht.

    Erklären Sie mal bitte, warum eine App von Facebook durch das Review kommt, der alle Daten aus dem Kontaktbuch holen darf (sofern man zugestimmt hat und natürlich alle Kontakte auch gefragt hat[haha, never ever])

    Da wiegelt man sich nur in Sicherheit.

    Ich für meinerseits halte mich für intelligent genug, dass ich auch ein Androidsystem virenfrei halten kann, ohne auf die ganzen Freiheiten zu verzichten.
  5. #14

    Tja

    entweder man hat ein offenes System - Android oder geknacktes iPhone - und handelt sich windowsmäßige Probleme ein: Viren, Trojaner, nach Hause telefonierende Würmer.
    Oder man benutzt sein "geschlossenes" iPhone und ist davon verschont.
    PS: mein iPhone (ein altes 3GS)ist nicht geknackt, und es gibt nichts, was ich vermissen würde. Wozu also dem Virenproduzenten Tür und Tor öffnen?
    Und was die Datensammelwut von Apple anbetrifft: Die ist bei anderen Herstellern mindestens ebenso ausgeprägt, oder glaubt hier Jemand, Google sammelt nicht? Oder Microsoft? Alles brave Buben?
  6. #15

    Wenn schon, dann 150:0:0:0:0:0...

    Auch wenn bei Apple das "weglassen" zur Strategie gehört, so bitte nicht im Journalismus. Es müsste ja dann 150:0:0:0:0:0:0... heißen. Oder darf der Rest der Welt nicht mitspielen?

    Android: 150
    iOS: 0
    WP7: 0
    Bada: 0
    Symbian: 0
    Web OS: 0
    RIM: 0

    usw.

    Soll sich Jeder seine eigene Meinung zu solchen Vergleichen bilden. Aber denkt daran, jede Medaille hat zwei Seiten.
  7. #16

    Schön ausgedrückt

    Zitat von spatenheimer Beitrag anzeigen
    Ist es Freiheit, frei von Schadsoftware zu sein? Oder ist es Freiheit, beliebig viel Schadsoftware verbreiten und installieren zu dürfen?
    Sehr schön gesagt.
    Wenn ich ein scharfes Messer habe, kann ich damit schneiden, wenn ich etwas schneide besteht immer die Möglichkeit sich ins eigene Fleisch zu schneiden.

    Als Android-Nutzer ist jeder sich selbst überlassen zu prüfen, welche Berechtigungen eine App haben will und diese gegebenenfalls zu verweigern.
    Leider bringen nicht alle Nutzer diese Selbstständigkeit fertig.
    Ich sehe keinen Grund Steaks zu verbieten, weil Säuglinge sie nicht kauen können.
  8. #17

    Frage

    Frage: Kann ein I-phone User mit Jailbreak den Appstore noch nutzen oder nicht? Wie definiert sich die "illegalität"? Gefängnis oder Verlust der Garantie??? ;)

    Bei einem gerooteten Androidphone ist es kein Problem den Market (Apps) zu nutzen. Diese Apps sollten eigtl. virenfrei sein. (Bis auf das Datengedöns mancher Apps, was allerdings transparent ist) Mittlerweile gibt es auch Handyhersteller, die ihre Geräte quasi offen liefern, also gerootet sozusagen.
  9. #18

    Auf Thema antworten

    Zitat von spatenheimer Beitrag anzeigen
    Ist es Freiheit, frei von Schadsoftware zu sein? Oder ist es Freiheit, beliebig viel Schadsoftware verbreiten und installieren zu dürfen?
    Lieber frei mit Schadsoftware, als unfrei und ohne Viren. Wer sich die ganzen Titten-Applikationen irgendwelcher zwielichtiger Gestalten runterlädt, ist einfach auch selber schuld.

    Ich will aber die Freiheit haben, genau das zu tun, wenn mir danach ist.
    Natürlich kommen solche Nachrichten von den Antivir Herstellern nur für Android, weil sie für Iphones nichts verkaufen dürfen, also keinen Nutzen aus der Angstmache haben.
    Wenn man denn das Iphone knackt, findet man dafür dann auch genug verseuchte Software.
  10. #19

    lol, so berechenbar

    Zitat von matthias_b. Beitrag anzeigen
    Wenn sich die Android-Smartphone-Hersteller zusammentun würden, um ihre Nutzer zu gängeln, zu bevormunden und nur solche Apps in einem monopolistischen Marktplatz anzubieten, die vorher einem untransparenten Review unterzogen wurden, ja dann könnte auch endlich Android virenfrei sein.
    Da hat sich ein Basher echte Mühe gegeben! Weiter so!

    Und da sagt einer, nur Apple wäre eine "Religion". Ich sehe bei Anti-Apple-Fans bereits die gleichen Anzeichen.

    PS Ja ich habe schon beide Systeme längere Zeit benutzt (iOS/Android). Sie brauchen mich nicht darüber aufzuklären. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Aber dieses dämliche Gebashe ist so was von überpeinlich und Sie scheinen das nicht mal mehr zu merken.