Blech an Blech: Der Stau ist mein Job

Ihr Revier sind Deutschlands Autobahnen: Wenn alle Räder stillstehen, fängt für Stauberater die Arbeit richtig an. Entnervte Familien muntern sie mit Tipps, Getränken, Spielzeug auf. Maria Huber (Text, Fotos) und Leila Knüppel (Video) begleiteten ADAC-Mitarbeiter auf dem Motorrad durch den Stau.

http://www.spiegel.de/karriere/beruf...778950,00.html
  1. #1

    ..geniale Billigwerbung des adac

    ..kein Mensch..bzw Autofahrer braucht diese unsinnigen Stauberater...falls er überhaupt schon mal auf der Straße gesehen wurde... Aber jedes Jahr aufs neue im Sommer ist dieser Schwachsinn garantiert in den Medien zu finden!
  2. #2

    Jobmaschine Autobahn

    ich wusste gar nicht, dass es sowas wie stauberater gibt. von stauforschung hatte ich schon mal etwas gehört.
    interessant, was eine vollkommen verfehlte verkehrspolitik so mit sich bringt.
    wenn es nur staus wären, gings ja noch, aber ...
  3. #3

    Schön

    Es wäre ganz schön, wenn der ADAC sein durchschnittliches Mitglied mal darüber informieren könnte, dass man auf einer mit 80 km/h beschilderten dreispurigen Strecke auch dann 80 km/h fahren darf und nicht auf 60 km/h runterbremsen muss, wenn links und rechts von einem Kacheln an der Wand kleben. Dann wäre nämlich vor dem Elbtunnel kein Stau mehr. Denn hinter dem Elbtunnel ist alles frei ...
    Alternativ könnte natürlich die Tunnelzentrale mal Sprüche über die Leuchtbänder am Tunnelausgang flackern lassen: "Gebt Gas, ihr Idioten!"
    Angesprochen fühlen dürfen sich die, die trotz Schild "Steigung" nicht merken, dass mitten im Tunnel aus dem Gefälle eine Steigung wird und "vergessen", das Pedal ein wenig weiter durchzutreten.
  4. #4

    soso

    da wird der Autowahnsinn von SPON als normales Verhalten dargestellt. Es ist kaum zum aushalten ...
  5. #5

    Ich habe auch noch nie einen Stauberater gesehen...

    aber nach dieser Zeile: "...dazu kaltes Wasser, Capri-Sonne..." will ich glaub ich auch keinen sehen.
    Pures Zuckerwasser mit 0,02% Frucht wird auch sicherlich bei den lieben Kleinen gaaaaaanz lange anhalten als Durstlöscher und ist obendrein auch noch total gesund.
  6. #6

    ^^^^^^^

    Zitat von miezemaus Beitrag anzeigen
    ..kein Mensch..bzw Autofahrer braucht diese unsinnigen Stauberater...falls er überhaupt schon mal auf der Straße gesehen wurde... Aber jedes Jahr aufs neue im Sommer ist dieser Schwachsinn garantiert in den Medien zu finden!
    Haupteinsatzzeit dieser Stauberater sind ja gerade die Staus zur Urlaubszeit. In Ihrem Billigflieger nach Mallotze treffen Sie die dann bestimmt nicht ...

    Ich habe die Motorräder des ADAC schon öfter gesehen, da ich beruflich viel fahre und daher es manchmal nicht vermeiden kann, bestimme Flaschenhälse zu passieren.
  7. #7

    ^^^^^^^

    Zitat von Achim Beitrag anzeigen
    Es wäre ganz schön, wenn der ADAC sein durchschnittliches Mitglied mal darüber informieren könnte, dass man auf einer mit 80 km/h beschilderten dreispurigen Strecke auch dann 80 km/h fahren darf und nicht auf 60 km/h runterbremsen muss, wenn links und rechts von einem Kacheln an der Wand kleben......
    Sie sind noch nicht oft durch den Elbtunnel gefahren, oder? Welche der Röhren hat denn drei Spuren? Oder meinen Sie lediglich die Einfahrt? Das ist nämlich der Grund für die meisten Staus: viele fahren kurz vorm Tunnel bspw. in Othmarschen auf und auf der anderen Seite gleich wieder runter.
  8. #8

    1+2=3

    Zitat von Gibsonman Beitrag anzeigen
    Sie sind noch nicht oft durch den Elbtunnel gefahren, oder? Welche der Röhren hat denn drei Spuren? Oder meinen Sie lediglich die Einfahrt? Das ist nämlich der Grund für die meisten Staus: viele fahren kurz vorm Tunnel bspw. in Othmarschen auf und auf der anderen Seite gleich wieder runter.
    Ich habe nicht behauptet, dass die drei Spuren durch dieselbe Röhre gehen. Es gabelt sich halt - eine links, zwei rechts. Wenn alle brav 80 fahren, ist das überhaupt kein Problem.
    Othmarschen dürfte nicht das Problem sein - salopp gesagt, sind für jeden, der dort in die Autobahn einfährt, in Stellingen oder am Volkspark zwei runtergefahren.
    Aber Sie erleben es regelmäßig im Tunnel, dass der Tacho im fließenden Kolonnenverkehr auf 75, 72, 70, ... sinkt, weil irgendwo vorne einer der berühmten Kachelzähler unterwegs ist - kaum wird das Tageslicht sichtbar, geht es dann wieder schneller.
  9. #9

    Lächerlich

    Vernünftige Gesellschaften versuchen sich auf die Lösung von Problemen zu konzentrieren. Stauberater braucht kein Mensch, sowas Lachhaftes!
    Was man allerdings dringlichst braucht, sind Behörden, die im Fall extremer Autobahnstauungen, wie sie im Winter häufiger vorkamen, die dann entstehenden ECHTEN Probleme managen und auch besser vorbeugen.

    Im letzten Winter standen im Mittelgebirgen zigtausende Autofahrer komplette Nächte neben den Autos.
    Ursache war überwiegend die Kombination aus unfähigen LKW Fahrern, die sich mit schlechten Reifen und miesem Fahrkönnen festfahren und dann den Stillstand provozieren, später neben ihren Karren stehen und so tun als ginge sie das alles nichts an.

    Dazu dann eine Schulterzuckende Polizei, die auch nur Dienst nach Vorschrift macht und Berichte schreibt, anstatt aktiv zu werden. Im Blockieren sind die ganz groß.