Chinas neuer Schnellzug: Störfall im Harmonie-Express

Erst bejubelt, jetzt umstritten - Chinas neuer Superschnellzug zwischen Peking und Shanghai kämpft mit technischen Problemen, das*Image der Harmonie-Linie ist angekratzt. Für Ärger sorgt außerdem, dass billigere Verbindungen gestrichen wurden.

http://www.spiegel.de/reise/staedte/...775346,00.html
  1. #60

    Harmonie

    Könnte es sein, dass es auch in der VRChina qualifizierte Ingenieure, qualifizierte Techniker, Bahnarbeiter, Lokführer gibt?
    Und könnte es sein, dass die wohlhabende chinesische Mittelklasse auch mindestens so bequem reisen will wie die wohlhabende deutsche Mittelklasse?
    Und könnte es sein, dass der wohlhabenden chinesichen Mittelklasse ihre weniger wohlhabenden Mitbürger genauso am A... vorbeigehen wie der wohlhabenden deutschen Mittelklasse ihre weniger wohhabenden Mitbürger?
    Könnte sein.
    Aber 'wir' können alles trotzdem besser wie 'die'! Oder?
  2. #61

    Nicht den Mund so voll nehmen....

    Zitat von vantast64 Beitrag anzeigen
    Irgendwie beruhigend, daß auch andere Länder Probleme mit der Bahn haben (außer der Schweiz, die hat intelligente Manager), und China hat noch eine lange Lernphase vor sich, während bei uns die alten, erfahrenen Fachleute gehen müssen .....
    Woher nehmen Sie das Wissen, dass Sie hier fuer China von einer laaangen Lernphase ausgehen muessen?
    Ich fahre viel mit der CRH und kann mir nur wuenschen, dass Deutschland irgenwann auf diesen Standard kommt.
    Die technischen Krisen-ECEs, die Rumpeltrassen in Deutschland sind mitnichten Gruende stolz auf diese deutsche Bahn zu sein.
    Technisch sind die Chinesen beim Bau der Trassen und Bahnhoefe den Deutschen schon voraus.
    Eine Trasse Shanghai - Lhasa kaeme vergleichsweise in Deutschland nie zustande....wenn sie schon mit EINEM Bahnhof in Stuttgart unabsehbare, technische Schwierigkeiten sehen....

    Ein bischen mehr Demut waere angebracht und bessere Information notwendig.
  3. #62

    Null Ahnung

    Zitat von Niamey Beitrag anzeigen

    Aus nächster Nähe und Erfahrung kann ich nur sagen: Stimmt!
    Und besser hätte ich den Artikel nicht schreiben können.
    Einfach lecker zu lesen!
    Ich behaupte, dass Sie weder aus naechste Naehe, noch aus Erfahrung, irgendwas darueber schreiben koennten....ganz einfach....weil sie keine Ahnung haben.

    Ihr Beitrag koennte die Situation in Niamey abbilden, mehr auch nicht.
  4. #63

    Schon wieder ein "Kenner"

    Zitat von realistischer_pessimist Beitrag anzeigen

    ich wollte es gerade sagen: nicht einmal klauen koennen die chinesen richtig ;-)
    wer hier von hightech und innovation spricht und das beispielhaft nennt, dem wuensche ich viel spas beim fahren in chinesischen autos oder chinesischen flugzeugen. ich bleib da doch lieber bei europaeischen herstellern ;-)
    Behalten Sie Ihre Arroganz und lassen Sie diese nicht durch irgendwelche Fakten trueben...
    Die "chinesischen Autos" werden vor allen Dingen bei der SAIC, FAW, BAIC etc. hergestellt und heissen vor allen Dingen VW und GM, als absolute Marktfuehrer. Sie genuegen hohen Anspruechen und die Produktionsstaetten sind besser als die von VW in Wolfsburg.
    Welche chinesischen Flugzeuge meinen Sie denn...lassen Sie mal hoeren?????
  5. #64

    Staatlich gelenkte Gegenposter?

    Zitat von mic_doe Beitrag anzeigen
    Schon interessant, wie bei jedem China-(kritische) Artikel sofort die (staatlich gelenkten?) Gegen- Poster anspringen.
    Diese Fakten lassen sich jedoch einfach nicht wegjubeln :


    Aber egal - schnell die Nationalismus-Brille zurechtgerückt und : immer schön weiterjubeln...
    Nix da staatlich gelenkter Gegenposter. Weder staatlich noch sonstwie beeinflusster Gegenposter, sondern deutscher Tourist, der einen nach Spiegelbericht angeblich nicht vorhandenen Zug von Beijing nach Shanghai genutzt hat und einpaar falsche Statements richtiggestellt hat.
  6. #65

    .

    Zitat von mahkacz Beitrag anzeigen
    Könnte es sein, dass es auch in der VRChina qualifizierte Ingenieure, qualifizierte Techniker, Bahnarbeiter, Lokführer gibt?
    Ja, vereinzelt gibt es diese

    Zitat von mahkacz Beitrag anzeigen
    Und könnte es sein, dass die wohlhabende chinesische Mittelklasse auch mindestens so bequem reisen will wie die wohlhabende deutsche Mittelklasse?
    Selbstverständlich

    Zitat von mahkacz Beitrag anzeigen
    Und könnte es sein, dass der wohlhabenden chinesichen Mittelklasse ihre weniger wohlhabenden Mitbürger genauso am A... vorbeigehen wie der wohlhabenden deutschen Mittelklasse ihre weniger wohhabenden Mitbürger?
    Könnte sein.
    Nein.
    Denen geht es noch vielmehr am A.... vorbei als bei uns die der deutschen Mittelklasse.

    Zitat von mahkacz Beitrag anzeigen
    Aber 'wir' können alles trotzdem besser wie 'die'! Oder?
    Ja, fast allen Bereichen, zumindest im Bereich Technik ist das der Fall.
  7. #66

    .

    Zitat von notty Beitrag anzeigen
    Ich fahre viel mit der CRH und kann mir nur wuenschen, dass Deutschland irgenwann auf diesen Standard kommt.
    Dem stimme ich zu.

    Zitat von notty Beitrag anzeigen
    Die technischen Krisen-ECEs, die Rumpeltrassen in Deutschland sind mitnichten Gruende stolz auf diese deutsche Bahn zu sein.
    Hier auch!

    Zitat von notty Beitrag anzeigen
    Technisch sind die Chinesen beim Bau der Trassen und Bahnhoefe den Deutschen schon voraus.
    Das wage ich zu bezweifeln dass die Chinesen in der Technik voraus sind. Die Probleme die wir mit der Bahn in Deutschland haben sind keinesfalls technischer sondern finanzieller und politischer Natur und bedingt durch Imkompetenz beim Management und durch die ineffiziente deutschen Bürokratie.

    Zitat von notty Beitrag anzeigen
    Eine Trasse Shanghai - Lhasa kaeme vergleichsweise in Deutschland nie zustande....wenn sie schon mit EINEM Bahnhof in Stuttgart unabsehbare, technische Schwierigkeiten sehen....
    Eben, aber das liegt nicht an der Technik.

    Zitat von notty Beitrag anzeigen
    Ein bischen mehr Demut waere angebracht und bessere Information notwendig.
    Demut gerne aber sicherlich nicht aufgrund eines nicht vorhandenen technischen Vorsprungs der Chinesen! Den kann ich nämlich nicht erkennen.
  8. #67

    Züge - Das Weltschienenetz und seine Geschichte

    Das Weltschienennetz bietet wohl so eine enorme Vielfalt an Geschichte, seit es von der Streckenführung her, den Loks und den Ländern samt der Erbauung dieser Strecken.

    Vielleicht wäre es doch mal wissenswert, die stillgelegten Strecken sich anzusehen und was aus diesen geworden ist samt der Region in denen sie gelegt wurden, manch erstaunliches und interessantes glaube ich ist das zu finden, außer Unkraut, Rost und der Hauch der Ewigkeit.