Was bringt die Bundesliga-Saison 2011/2012?

Der Kampf um die deutsche Meisterschaft startet wieder. Wer wird am Ende der Saison die Schale in den Händen halten? Wer steigt ab? Welches werden die Flops und Tops der Saison werden? Wagen Sie Prognosen?
  1. #4270

    [QUOTE=Andr.e;9851133]Glaube ich nicht. Ich halte Babbel nicht für einen reinen Sprücheklopfer, ich denke, er hat in Berlin einen guten Job gemacht und Hoffenheim sieht (trotz Abschuss in München) besser aus als unter Stanislawski. 2 Siege brauchen sie aber mindestens noch.

    Mit einigem Glück haben die Hoffenheimer gestern gewonnen. Damit scheinen sie durch.
    Das mit dem ‚Sprücheklopfer’ bezieht sich (hauptsächlich) auf die Äußerungen Babbels bei Amtsantritt in Hoffenheim bezüglich der Einflussnahme von Hopp. Das fand ich einfach schleimerisch. Als Trainer sehe ich ihn doch etwas skeptisch. Lass mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.


    Zitat von Andr.e Beitrag anzeigen
    Hier sehe ich keine Gefahr. Köln wird das packen.
    Weiß nicht. Sollten sie heute verlieren (was ich aber nicht glaube), dann hängen sie so richtig unten drin.
  2. #4271

    Zitat von Oback_Barama Beitrag anzeigen
    FCK-HSV nächsten Samstag wird ein superwichtiges Spiel für beide.
    Für FCK wohl die letzte Chance den Anschluß zu finden, für HSV geht es darum, nicht noch auf den Abstiegsplatz 17 abzurutschen, was geschehen kann, wenn Hertha VW schlägt und HSV nicht gewinnt.
    Is ja richtich cool ! Der HSV ist wieder in den Schlagzeilen ! Eine exzellente Chance für den FCK noch mal 3 Punkte zu machen. Wie ich schon angedeutet habe glaube ich das der HSV einen geordneten Rückzug in die zweite Liga plant. Na ja, trotzdem gibts dann ja Nord/Süd Duelle gegen 1860 oder auch ein HH Derby gegen St Pauli und in die Hauptstadt zu Hertha.
  3. #4272

    Zitat von Mitschka Beitrag anzeigen
    Sie haben nicht nur eine phase wo sie beste chancen versemmeln, sie spielen auswärts auch nicht besonders gut.

    Wenn da heute abend nicht mehr kommt, wird das in köln nichts. Noch reicht es für punkte oder pokalfinale. Ihr spiel in berlin, augsburg und fürth war zäh, nicht schön anzusehen.

    Ihr restprogramm hat es in sich. Nicht nur die big 3 warten. Mit stuttgart und wolfsburg hat man nach köln zwei schwere kaliber vor der brust, die sich berechtigte hoffnungen auf einen EL platz machen können.

    Wolfsburg ist das viertstärkste team zuhause. Schalke ist zuhause bärenstark. Verlieren die bayern in dortmund nicht, bleibe ich dabei, daß die roten die meisterschaft noch einfahren.
    In der Tat hat Bayern eine sehr gute Chance auf die Meisterschaft. Weil sie noch gegen den BVB antreten (wenn auch auswärts) und Dortmund noch gegen S04 (immer ein besonderes Spiel) und gegen Gladbach antreten müssen.

    Allerdings muss Bayern dann auch in DO gewinnen und ansonsten eben auch keine Punkte abgeben. Das 'Schonprogramm' gegen H96 gestern wäre schon beinahe in die Hose gegangen.

    Für Bayern spricht, dass Heynckes die richtigen taktischen Maßnahmen getroffen hat, um die vorübergehende Leistungs- und Ergebnisschwäche der Truppe zu korrrigieren. Außerdem sind Ribéry und vor allem Robben (der zudem sein Spiel ein wenig angepasst hat) wieder in Topform.

    Für den BVB spricht, dass sie die Spiele ohne Götze eben auch fast alle gewinnen. Manchmal eiern sie sich durch, wenn der Gegner das BVB-System aushebelt. Aber sie gewinnen. Der BVB-Trumpf ist, dass Götze wahrscheinlich in den Duellen gegen Bayern, S04 und Gladbach wieder dabei sein wird. Mit ihm und Kagawa (natürlich in Topform) hat der BVB wieder die spielerische Klasse, die ihn mit seinem System so überlegen machen kann. Topform bei Götze wie gesagt vorausgesetzt.

    Vielleicht entscheidet am Ende das Torverhältnis...
  4. #4273

    Zitat von zottelbart Beitrag anzeigen
    LOL. Offensichtlich tickt der Verstand der Verantwortlichen in Freiburg aehnlich wie bei dir, businessplan ist das Gegenteil von Bayern: Absteigen und pleite gehen ;)

    Nix fuer ungut, die Vorlage war zu gut. :)
    Freiburg ist einer der am besten geführten Vereine in der BL, und das schon seit Jahrzehnten. Ein vorbildliches Konzept, ausgezeichnete Nachwuchsarbeit. Arbeiten in Ruhe. Wirtschaftlich gesund. Und immer mit der Devise 'Schuster, bleib bei Deinem Leisten'.

    Daran können sich viele ein Beispiel nehmen.
  5. #4274

    Zitat von Mitschka Beitrag anzeigen
    warum sollten die bayen gegen stuttgart nicht gewinnen, aber die dortmunder doch?

    und der kaiser hat doch recht..

    es is immer noch ne andere hausnummer, als die borussen.. es ist immer NOCH prickelnder, gegen ein ribery, robben, lahm, schweinsteiger, gomez zu kicken, als gegen ein blasykowski, lewandowski, schmelzer oder großkreutz. individuell sind die bayern besser aufgestellt, die atmosphäre in den stadien ist aufgeheitzter.

    ein sieg gegen die bayern ist NOCH beudeutungsvoller, als ein sieg gegen dortmund.

    ok, in gelsenkirchen nicht, im rest der republik aber schon.
    Der FC Bayern hat diese Saison bereits 6 Spiele verloren, der BVB nur drei. Ergo ergibt sich aus Angebot und Nachfrage, dass ein Sieg gegen die Bayern derzeit nur halb so viel wert ist wie ein Sieg gegen den BVB.
  6. #4275

    Bekenntnis

    Zitat von Gladis Beitrag anzeigen
    Es ist zwar nicht wirklich neu; noch nichtmals eine iterierte Variante, aber ich muß es loswerden.
    Eisentabletten und Vigantoiletten D3 500mg klauen, ist des Experten Freizeitsport.
    Erstere nehme ich nur, wenn "ich unwohl" bin und da ergibt sich für mich die Frage; wie oft hat Jens seine Mensis?!
    Wenn er so bedürftig ist und an mein kleines Budget gehen "muß".
    Kann mir da jem. weiterhelfen ?!
    Schwere Beine sind im Frauenfußball normal und in 28 tägigen Zyklen zu erwarten.
    "Isch verblute, isch verblute" aus der bloodhoundkiste ist wohl etwas unnormales; aber es ist die Woche passiert.
    Wie oft noch?!
    das nenn' ich mal ein Bekenntnis zum BVB!! Wurde mit dem Kanter gegen Kölle auch reichlich belohnt. Gladis, mach weiter so!
  7. #4276

    Zitat von Oback_Barama Beitrag anzeigen
    Es wird ein heisser Abstiegskampf.
    Nachdem es lange so aussah als würde es nur zwischen FCA, FCK, SCF und Hertha gehen, jetzt sind auch HSV und Kölln (wenn sie heute verlieren) mittendrin. Und die sicher geglaubten, Clubb und Mainz, sind auch nicht mehr ganz so sicher.
    .....
    Lautern und Augsburg steigen ab, um den Relegationsplatz wird es nicht nur zwischen Hertha und SCF gehen, sondern wohl auch noch zwischen HSV und Kölle, mindestens...
    Ich sehe Hertha weiterhin auf dem 17. Die spielen noch gegen Wolfsburg (H), Gladbach (A), Freiburg (H), Leverkusen (A), Lautern (H), Schalke (A), Hoffenheim (H). Mehr als 7 (schon viel) Punkte sehen ich da nicht. 3 gegen Lautern und mit viel Glück 3 gegen Freiburg und 1 gegen Hoffenheim, wenn es bei Hoffenheim um nichts mehr geht.

    Seit gestern ist für mich der EffZeeh (leider) wieder ein heißer Abstiegskandidat. So wie imo auch die Spieler des HSV sind die Kölner geistig noch nicht im Abstiegskampf angekommen. So eine Selbstaufgabe wie gegen Dortmund darf einfach nicht sein. Das Spiel nächstes WE in Augsburg wird vorentscheidend sein. Wenn der Effzeeh hier nicht mindestens einen Punkt holt, ist er schon fast weg. Sogar ein Punkt wird wahrscheinlich zu wenig sein, weil Köln ein schweres Restprogramm hat: Augsburg (A), Bremen (H), Mainz (A), Gladbach (A),Stuttgart (H), Freiburg (A), Bayern (H). Da sind jeweils drei Punkte gegen die direkten Konkurrenten Augsburg und Freiburg fast Pflicht. Allerdings sehen die Augsburger und Freiburger Restprogramme auch nicht viel leichter aus:

    Augsburg: Köln (H), Bayern (A), Stuttgart (H), Wolfsburg (A), Schalke (H), Gladbach (A), HSV (H)

    Freiburg: Leverkusen (A), Nürnberg (H), Berlin (A), Hoffenheim (H), Hannover (A), Köln (H), Dortmund (A)

    Ich halte es nicht für unwahrscheinlich, dass der letzte Spieltag entscheidet. Und da hoffe ich dann, dass er zwischen Augsburg und HSV entscheiden muss :-D.
  8. #4277

    Das wäre ein Trauma..

    Zitat von Mitschka Beitrag anzeigen
    ein sieg gegen die bayern ist NOCH beudeutungsvoller, als ein sieg gegen dortmund.

    ok, in gelsenkirchen nicht, im rest der republik aber schon.
    Jo, das ist so! Gegen die Bayern verloren zu haben war schon nicht schick und hat auch weh getan aber wenn uns die Dortmunder zu Hause die Bude vollhauen ist das ein Trauma für die nächsten Wochen und Monate.
  9. #4278

    Momentan nimmt die BuLi fast spanische Dimensionen an. Zwei marschieren einsam voran mit zum Teil heftigen Kantersiegen. Der Rest beginnt auf Platz drei.

    Auf den ersten Blick sieht es diese Saison an der Spitze spannender aus. Ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass Bayern in Dortmund gewinnt. Und das wäre Bedingung, dass die Bayern noch eine Chance haben. Ich halte das Double für Dortmund wahrscheinlicher, als die Meisterschaft für Bayern.

    Spannend wird natürlich der Abstiegskampf (wobei mit Kaiserslautern ein Absteiger für mich feststeht), aber auch der Kampf um die EL-Plätze. Hier steht für mich noch keinesfalls fest, dass Bremen und Leverkusen dabei sind. Da kann der Völler Rudi wieder ausrasten. Ist immer wieder lustig.

    Wenn ich das in der SKY-Konferenz am Samstag richtig gesehen habe, hatten die Zuschauer in Freiburg solche komischen Klatschelemente. Die gibt es bei uns auch, allerdings beim Volleyball der Damen.
  10. #4279

    Zitat von Mähtnix Beitrag anzeigen
    Ich sehe Hertha weiterhin auf dem 17. Die spielen noch gegen Wolfsburg (H), Gladbach (A), Freiburg (H), Leverkusen (A), Lautern (H), Schalke (A), Hoffenheim (H). Mehr als 7 (schon viel) Punkte sehen ich da nicht. 3 gegen Lautern und mit viel Glück 3 gegen Freiburg und 1 gegen Hoffenheim, wenn es bei Hoffenheim um nichts mehr geht.

    Seit gestern ist für mich der EffZeeh (leider) wieder ein heißer Abstiegskandidat. So wie imo auch die Spieler des HSV sind die Kölner geistig noch nicht im Abstiegskampf angekommen. So eine Selbstaufgabe wie gegen Dortmund darf einfach nicht sein. Das Spiel nächstes WE in Augsburg wird vorentscheidend sein. Wenn der Effzeeh hier nicht mindestens einen Punkt holt, ist er schon fast weg. Sogar ein Punkt wird wahrscheinlich zu wenig sein, weil Köln ein schweres Restprogramm hat: Augsburg (A), Bremen (H), Mainz (A), Gladbach (A),Stuttgart (H), Freiburg (A), Bayern (H). Da sind jeweils drei Punkte gegen die direkten Konkurrenten Augsburg und Freiburg fast Pflicht. Allerdings sehen die Augsburger und Freiburger Restprogramme auch nicht viel leichter aus:

    Augsburg: Köln (H), Bayern (A), Stuttgart (H), Wolfsburg (A), Schalke (H), Gladbach (A), HSV (H)

    Freiburg: Leverkusen (A), Nürnberg (H), Berlin (A), Hoffenheim (H), Hannover (A), Köln (H), Dortmund (A)

    Ich halte es nicht für unwahrscheinlich, dass der letzte Spieltag entscheidet. Und da hoffe ich dann, dass er zwischen Augsburg und HSV entscheiden muss :-D.
    Kann sein dass du es FCA mehr gönnst?
    Denn, deine Einschätzung ist bei dem Restprogramm der Augsburger gar nicht realistisch.
    Hertha kann schon nächsten Samstag, mit einem Dreier gegen Wolfsburg von den Abstiegsplätzen + dem Relegationsplatz wegkommen. Hertha wird einen kräftigen Schub durch den Sieg in Mainz bekommen.

    FCA spielt am oberen Limit. Sie verdienen schon Respekt für ihren Kampfgeist, aber ich bleibe dabei, von dem Spielerpotential her sind sie für mich die schwächste Mannschaft.

    Für Köln ist es gut, bzw. kann gut sein dass sie im letzten Spiel gegen Bayern spielen, denn zu dem Zeitpunkt wird die Meisterschaft wahrscheinlich schon entschieden und somit wird der F.C. da vielleicht eine Chance haben.