Blackout-Panik: Warum die Strom-Apokalypse ausfällt

Ampeln fallen aus, Züge bleiben liegen, Krankenhäuser müssen auf Notbetrieb umstellen: Bei einem bundesweiten Blackout*würde Deutschland im Chaos versinken. Atomlobbyisten schüren die Angst davor - doch sie ist unbegründet. Eine Anatomie der deutschen Energieversorgung.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...765006,00.html
  1. #170

    Ja, vielen Dank für den irrsinnigen Link!

    Zitat von Riggs24 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für diesen wirklich hochinteressanten Link.
    Übersehen Sie aber nicht, daß das hübsche Modell in der Abbildung um das zehnfache zu klein gezeichnet ist (sicher keine Absicht).

    Das ist einfach kompletter Irrsinn.
  2. #171

    warum

    Zitat von wb99 Beitrag anzeigen
    Übersehen Sie aber nicht, daß das hübsche Modell in der Abbildung um das zehnfache zu klein gezeichnet ist (sicher keine Absicht).

    Das ist einfach kompletter Irrsinn.
    Warum?

    Gruß
    Andi
  3. #172

    Nutzung der Lageenergie

    Zitat von wb99 Beitrag anzeigen
    Übersehen Sie aber nicht, daß das hübsche Modell in der Abbildung um das zehnfache zu klein gezeichnet ist (sicher keine Absicht).

    Das ist einfach kompletter Irrsinn.
    Er gibt doch in seinem Vortrag doch die Bemaßung an. Was interessiert mich also, ob das Modell maßstabsgerecht ist.

    Ich war zuerst auch sehr skeptisch, vor allem was Dichtung und Haltbarkeit des "Kolbens" angeht, bis ich mir den Vortrag angesehen hatte: http://www.studium-generale.hs-furtw...perlative.html

    Als kompletten Irrsinn würde ich das bestimmt nicht bezeichnen. Da sind kilometerlange Brücken oder Tunnel genau so irrsinnig.

    Haben Sie den Vortrag überhaupt gesehen?
  4. #173

    echt?

    Zitat von turekat Beitrag anzeigen
    ...in unseren Nachbarländern Frankreich, Polen und Tschechien mindestens so viele neue Atomkraftwerke entstehen werden wie in Deutschland verschwinden.
    So ein AKW ist ja auch schnell gebaut. Welches neue AKW wurde denn in den letzten Jahren in betrieb genommen ?

    Zitat von turekat Beitrag anzeigen
    ...Seit Tschernobyl wissen wir, dass ein paar hundert Kilometer Distanz so gut wie nichts sind, wenn es um radioaktive Verseuchung geht. ...
    Es macht durchaus einen Unterscheid, ob man sich in der Evakuierungszone um das Kraftwerk aufhält, oder ein paar hundert km weiter weg. ich ziehe das zweitere vor, wenn unsere Nachbarn ihr Land versauen möchten.
  5. #174

    frieren

    Zitat von VorwaertsImmer Beitrag anzeigen
    Warten wir mal ab bis die Ukraine den Gashahn zudreht....
    Es gibt noch genug andere Gasanbieter und auch die Einspeisung von Bio-Gas ist mittlerweile möglich. Außerdem gibt es eine nicht ganz unerhebliche Reserve, genau für solche Eventualitäten. Diese ständigen Horrorszenarien sind wirklich peinlich! Was glauben sie, was passiert, wenn uns die arabischen Länder den Öl-Hahn abdrehen. Dann können sie im Winter richtig friehren, da helfen auch die Schrott-AKW's nicht weiter!
  6. #175

    .

    Zitat von tumatsch Beitrag anzeigen
    Aha, Ihr Kopf fängt langsam an zu rauchen. Wird auch Zeit. Was machen Sie nur mit ihrem zertrümmerten Weltbild? Das muß doch wehtun. Erwarten Sie kein Mitleid von mir. Ihr Meinung wird gerade entsorgt. Lassen Sie es lieber zu. Isr besser so.
    Mein Weltbild wird gerade überhaupt nicht zertrümmert. Mir ist seit langem klar, daß die Deutschen total gaga sind. Aber auch die werden nichts aus dem Stromnetz entnehmen können, was nicht eingespeist worden ist, also wird es auf einen simplen Atomstromimport hinauslaufen, sprich Auslagern der Drecksarbeit zu den Nachbarn, da können Sie sich drehen und wenden, wie Sie wollen. Was davon moralisch zu halten ist, brauchen wir wohl nicht zu diskutieren. Wird auch nicht diskutiert werden. Ist dann halt einfach so. Als ob es naturgesetzlich über uns gekommen wäre.
  7. #176

    .

    Zitat von Riggs24 Beitrag anzeigen
    Er gibt doch in seinem Vortrag doch die Bemaßung an. Was interessiert mich also, ob das Modell maßstabsgerecht ist.
    Er hätte die Häuser auch maßstabgerecht zeichnen können. Allerdings wäre dann die Idylle zusammengefallen und der Irrsinn durchgekommen. Es ist schlicht Manipulation. Wer nicht maßstabgerecht zeichnet, ist unfähig oder will bescheißen.

    Zitat von Riggs24 Beitrag anzeigen
    Ich war zuerst auch sehr skeptisch, vor allem was Dichtung und Haltbarkeit des "Kolbens" angeht, bis ich mir den Vortrag angesehen hatte: http://www.studium-generale.hs-furtw...perlative.html
    Dichtung? Kolben? Ich glaub, wir reden von was völlig anderem. Ich habe diesen künstlich angelegten 11km-Pumpspeichersee mit mit dem Hochbecken in der Mitte gemeint.