Bin Ladens Leben in Pakistan: Terrorfürst, ganz privat

Homestory aus dem Haus des Terrors: Der US-Geheimdienst hat*Videos von Osama Bin Ladens Leben*in Pakistan veröffentlicht. Sie stammen aus dessen eigenem Besitz - und zeigen einen alten Mann, der in sich selbst verliebt scheint. Was verraten die Bilder über die*Organisationsstruktur der Qaida?

http://www.spiegel.de/politik/auslan...761272,00.html
  1. #180

    opium

    Zitat von ratxi Beitrag anzeigen
    Haben Sie schon mal versucht, nach 6 Opiumpfeifen noch klar zu kommen?
    Also, ich habs versucht und es klappte auch.
  2. #181

    Zitat von benn01 Beitrag anzeigen
    FBI:.....besondere Kennzeichen: Linkshänder

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/b...r/4125252.html
    was soll man sagen? wie schon erwähnt, möglicherweise macht ja auch das FBI mal fehler, oder mista OBL hat sichs aus naheliegenden gründen abtrainiert (ich kann mir nicht vorstellen, das der CIA bei nem doppelgänger so nen fauxpas begehen würde, aber vielleicht wars ja auch n doppelgänger des doppelgängers *verwirr*).
    was ich eigentlich sagen wollte: auch ich bediene zuweilen diverse fernbedienungen mit der linken hand, obwohl ich rechtshänder bin. ernsthaft. und dann gibst ja noch zb. die indische nummer (weiss jetzt nicht, wies bei nem wahabitischen saudi ist), wo die hand, die sich den hintern abwischt, nicht für die alltäglichen, sonstigen verrichtungen benutzt wird...
  3. #182

    right.

    Zitat von Kognitive_Dissonanz Beitrag anzeigen
    Lassen Sie doch die anrüchigen Begriffe einfach mal weg und sprechen statt von einer "Verschwörung" ganz schlicht von "Verarsche", denn mehr ist es ja nicht ...

    Eine Verschwörung mag es irgendwann mal gegeben haben, als Finanzoligarchie, sogenannter milit. ind. Komplex, Ölindustrie etc, die Regierung hinter der Regierung zu stellen begannen, den Globus in Sektoren aufteilten und einen Masterplan erstellten zur Gestaltung "ihres" Planeten ...

    Wenn nachweislich gefälschte Fotos, gefakte Stories und fehlende Beweise als "Beweis" weltweite Verbreitung durch abhängige Medien finden, dann ist das die bereits zur Gewohnheit gewordene Verballhornisierung von Wirklichkeit, bei der nur noch die Plumpheit empört, mit der sie geschieht, weil man sich zynisch verhöhnt fühlt: wir erzählen euch jeden Scheiss, und ihr könnt gar nichts mehr dagegen tun ...

    Da die Machtfrage zu Gunsten des Geldes längst entschieden ist, gibt es keine Verschwörungen mehr, sondern nur die Kontinuität machtpolitischer und oekonomischer Sachzwänge, denen sich alles andere - auch die objektive Wahrheit - unterzuordnen hat.
    richtig, Glückwunsch zu dem Post. Die Sache auf den Punkt gebracht.

    Diese ganzen offensichtlichen Fälschungen lösen nur noch einen Lachflash bei mir aus.
  4. #183

    Beim Barte des Propheten! Sie haben recht!

    Zitat von mel80 Beitrag anzeigen
    Für wie blöd hält man uns eigentlich? Das wir im täglichen Wachkoma leben? Wenn man das offizielle Foto von Bin Ladens Frau anschaut indem Ihre Hand, plus Portrait abgebildet ist, sieht man wie dilettantisch die Hand in Photoshop freigestellt wurde und draufgepappt. Gar nicht gewusst, dass Menschen so eckige Finger haben. ...]
    Der Schatten, den der Zeigefinger wirft, ist imho auch nicht stimmig. Ebenso die ulkige Reflexion, die durch das "geschickte" Freistellen erzeugt wurde (sprich der weiße Farbsaum an mehreren Stellen).
  5. #184

    titel hat noch immer freigang

    Zitat von Skade Beitrag anzeigen
    ich frage mich, wenn BL wirklich so eine jämmerliche Gestalt war, die daheim sich an Nachrichten über sich ergötzte, für was dann 2 Kriege, 10 Jahre Suche, zig Millionen Dollarausgabe und tausende Tote?
    Jetzt wird so getan als wäre alles vorbei, als läge es nur an der Person BL.
    jaa, sowas nennt sich weltpolitik.
    BTW. zig MILLIARDEN dollarausgaben, laut aussage der us-administration ca. ne halbe billion.
  6. #185

    Opa

    Zitat von ratxi Beitrag anzeigen
    Auf mich wirkt das eher wie Osama´s Vater oder Onkel, der sich voll freut, dass ihm ein Bote mal eben einen Film von seinem Lieblingssohn vorbei gebracht hat...
    lol, so siehts aus. Könnte auch Osama´s Opa sein
  7. #186

    Wie Händigkeit von Bin Laden

    Zitat von brain0naut Beitrag anzeigen
    schätze, auch das fbi kann sich mal irren...
    lässt sich ja 1/2wegs nachprüfen, altes video von OBL mit ak-47 rauskramen (da gibts ja eins, wie er mit knarre im anschlag am schiessen ist, glaube noch aus seiner mudschahedin-zeit aus afghanistan) und mal gucken...
    Hier haben irgendwelche Djihadisten-Sympathisanten einige Archivbilder von Bin Laden für einen eigenen Nachruf zusammengestellt:

    http://www.youtube.com/watch?v=MHs9mr2dpcI

    Man sieht Bin Laden mit der rechten Hand gestikulieren und ein Walky Talky mit der rechten Hand halten, die Zügel eines Pferdes hält er aber mit links und eine Kalaschnikow hält er auch linkshändig (oder?). Ich denke er ist wohl eher linkshändig, aber das heisst ja nun auch wieder nichts, warum soll er die Fernbedienung eines TV nicht mit rechts halten, auch wenn er linkshändig ist.

    Sehr schön übrigens die Aussage in dem Video, dass Bin Laden in Afghanistan "seine Manneskraft opferte" (sic!), offenbar gibt es so manches, was zumindest mir über Bin Laden nicht bekannt war.
  8. #187

    Bild

    Zitat von Dumpfmuff3000 Beitrag anzeigen
    Das Foto auf dem Ausweis ist auch nicht echt. Inwieweit finden Sie interessant, wie die Frau aussieht? Und warum sollte das ein Reporter gewesen sein?
    Interessant ist, dass bekannte Medien immernoch dieses offensichtlich gefälschte Bild vom Ausweis der Frau auf Ihren Titelseiten haben. (z.B. http://edition.cnn.com/) Viele Leser in den Foren machen sich schon lächerlich über die schlechte Arbeit mit Photoshop.

    Ich habe das Bild mal in Photoshop CS5 auf 300% vergrößert. Da sieht man an der Hand sogar noch teilweise die weiße Schnittkontur unterhalb der Hand. Zum Foto ist zu sagen das es ebenfalls reinkopiert wurde. Bei 300% Vergrößerung sieht man auch hier die Schnittränder und das Unverhältnis der Schärfe von der Schrift oberhalb des Fotos "Republic of Yemen" und dem Portraitfoto an sich (Scheimpflugsche Regel).
    Hier zu sehen: http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2011/...39_634x542.jpg

    Im Prinzip ist das gesamte Bild komplett gefälscht. Ich gehe hier mal auf die Kleinigkeiten nicht ein.

    Die ganz große Frage ist hier natürlich nicht die Fälschung, sondern warum hat das Weisse Haus es nötig diese Fälschung zu verbreiten?

    Und warum geht der Spiegel hier nicht darauf ein? Zu unwichtig? Das wäre doch mal ein ehrlicher Aufmacher. "Fotos vom Ausweis der Ehefrau bin Ladens offensichtlich gefälscht." Die Grafiker beim Spiegel können das ja an Ihrem Mac mit CS5 sofort sehen und das bestätigen.

    M.
  9. #188

    fake fotos?

    Zitat von mel80 Beitrag anzeigen
    Für wie blöd hält man uns eigentlich? Das wir im täglichen Wachkoma leben? Wenn man das offizielle Foto von Bin Ladens Frau anschaut indem Ihre Hand, plus Portrait abgebildet ist, sieht man wie dilettantisch die Hand in Photoshop freigestellt wurde und draufgepappt. Gar nicht gewusst, dass Menschen so eckige Finger haben.

    Die im Weissen Haus haben es nicht mal für nötig gehalten, einen ordentlichen Pfad um die Hand zu machen, sondern einfach mit dem Polygon-Lasso mit Ecken und Kanten freigestellt. Das gilt auch für das Foto. Zeigen sie das Bild mal einem Grafiker im ersten Lehrjahr. Der lacht sich tot.
    http://www.dailymail.co.uk/news/arti...ror-chief.html
    ha, wie krass! ne, aber ernsthaft; sieht für mich eher danach aus, als wenn der praktikant versucht hat, einzelteile des fotos freizustellen zwecks angleichung der kontrast-und helligkeitswerte (und das schnell u. stümperhaft, hatten wohl nur n uralt PS da und noch nicht CS mit schatten/lichter).
    und DA kann ich tatsächlich mal sagen, ich weiss wovon ich rede, ist oft standart in agenturen, aus mehreren unterschiedlich belichteten, verwackelten u. schlechten fotos, die das gleiche zeigen, zu einem zusammenzumontieren.
    ist hier natürlich extrem stümperhaft gemacht worden...
    ich könnte mich natürlich irren (ist schon SEHR schlecht zusammengeschustert, allein deswegen kann ich mir nicht vorstellen, daß das ernsthaft als total-fake gemacht worden ist, ne echt nicht, much to offensichtlich...)
  10. #189

    so siehts aus...

    Zitat von Xenier Beitrag anzeigen
    Es ist sehr wahrscheinlich, dass die USA im Besitz besserer Videos und Bilder sind...Möglicherweise halten die Verantwortlichen einen Großteil des erbeutenden Materials zurück, weil sie es vorerst für gefährlich halten, den verbleibenden Al-Qaida-Mitgliedern damit zu verraten, über welchen Wissensstand über geplante Anschläge, Strukturen usw. sie verfügen...
    ....Obama scheint sich für einen anderen Weg entschieden zu haben, den der kontrollierten Entschleierung eines Mythos. Das ist im besten Sinne aufklärerisch, auch wenn es selbst mir ein wenig schwerfällt, dieses Adjektiv im Kontext der USA in den Mund zu nehmen. Aber es geschehen eben doch noch kleine Wunder.
    sowas nenn ich logische schlussfolgerung, danke.