Amtlich - und Ihre Meinung zum Metal?

Jan Wigger und Thorsten Dörting besprechen in der neuen Kolumne "Amtlich" aktuelle Metal-Alben - jeden ersten Donnerstag im Monat. Ihre Meinung? Welches sind besten neuen Metal-Werke?
  1. #410

    Wieso reden hier alle über Metal?!?

    Die Band Long Distance Calling machen keinen Metal, am ehesten lässt sich ihre Musik mit solidem Prog-Rock-Pop beschreiben. Nicht schlecht aber auch nichts besonderes, das neue Album wirkt ziemlich eintönig.
  2. #411

    Zitat von Bruder der Zeit Beitrag anzeigen
    Wieso reden hier alle über Metal?!?
    Meistens wird ja behauptet Metalheads wären ein wenig schwach im Geiste, aber das :) :)

    Hm Prog-Rock-Pop? Ist das sowas ähnliches wie Symphonic-Reggae-Post-Punk? Himmel hilf ...
  3. #412

    einnordung

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Jan Wigger und Thorsten Dörting besprechen in der neuen Kolumne "Amtlich" aktuelle Metal-Alben - jeden ersten Donnerstag im Monat. Ihre Meinung? Welches sind besten neuen Metal-Werke?
    The Monsters.Acid Dreams - YouTube

    hilft alles richtig einzuordnen.
  4. #413

    Zitat von Shiraz Beitrag anzeigen
    Ich habe nie verstanden, warum Metal manchmal in der Kategorie Musik erscheint. Halte das für ein Missverständnis. Eigentlich ist es nur Lärm, vergleichbar einem Presslufthammer oder einem startenden Flugzeug.
    Und der Rest der Metal-hörenden Metal-Gemeinde wird nie verstehen, dass so ein hirnloser Kommentar von einem Unwissenden, weichgespülten, von Schlagern oder sonstwelcher Kackmusik verdummten Blödian überhaupt das Recht hat, einen Kommentar zu einem Thema abzugeben, wo er erstens keine Ahnung von hat, zweitens auch nie haben wird, egal um welche Musik es sich dreht, und drittens, dass so einer anscheinend, obwohl er ja nix mit der Musik nix anfangen kann, trotzdem sich in solchen Posts mit seinen hirnlosen Kommentaren mitteilen muss, loool... Is doch voll das Armutszeugnis... Wenn man mit seiner nichtssagenden Meinung in den seiner Musik entsprechenden Foren keinen Anklang findet, dann lässt man mal eben seinen Frust in der Form raus, wie man es jetzt grad mal eindrucksvoll mitlesen kann... Und das is ein Armutszeugnis seinergleichen, loool. Was müssen Sie doch eine arme Wurst sein... Echt zu bemitleiden...
  5. #414

    Zitat von Shiraz Beitrag anzeigen
    Ich habe nie verstanden, warum Metal manchmal in der Kategorie Musik erscheint. Halte das für ein Missverständnis. Eigentlich ist es nur Lärm, vergleichbar einem Presslufthammer oder einem startenden Flugzeug.
    Es wird auch keiner verstehen, wie so etwas hirnloses wie Sie, jemals zu sowas wie nem Menschen werden konnte...
  6. #415

    Clutch Kritik

    Mein Gott, so eine armselige CD-Kritik habe ich ja in meinem Leben noch nicht gelesen, obwohl ich zeitweise ein Rock Hard Abo hatte. Da fragt man sich, ob der Autor die Platte überhaupt angehört hat. Was hat sich Herr Dörting nur dabei gedacht??? Die einzige Aussage, die ich aus dieser Rezension schließen kann, ist folgende: die Platte scheint wohl ganz gut zu sein. Da ich ein großer Clutch-Freund bin, hatte ich auch mit nichts anderem gerechnet. Mit einer Aussage wie: Super Platte, fetter Rock, undbedingt anhören hätte ich mehr anfangen können. Das hätte mir eine Menge Zeit gespart. Ich hätte Herrn Dörtings literarischen Erguss nicht zweimal lesen müssen. Ich hätte mich nicht im Spiegel-Forum registrieren müssen. Ich hätte nicht meine Mails checken müssen und auch keinen Forumseintrag schreiben müssen sondern hätte einfach gleich die Platte gehört. Aber vielleicht sind in einer Welt, in der man sich eh zu jeder Tages und Nachtzeit alles im Netz anhören bzw gucken kann, Kritiken auch nicht mehr so wichtig.
  7. #416

    Zitat von hodor Beitrag anzeigen
    Mein Gott, so eine armselige CD-Kritik habe ich ja in meinem Leben noch nicht gelesen, obwohl ich zeitweise ein Rock Hard Abo hatte. Da fragt man sich, ob der Autor die Platte überhaupt angehört hat. Was hat sich Herr Dörting nur dabei gedacht??? Die einzige Aussage, die ich aus dieser Rezension schließen kann, ist folgende: die Platte scheint wohl ganz gut zu sein. Da ich ein großer Clutch-Freund bin, hatte ich auch mit nichts anderem gerechnet. Mit einer Aussage wie: Super Platte, fetter Rock, undbedingt anhören hätte ich mehr anfangen können. Das hätte mir eine Menge Zeit gespart. Ich hätte Herrn Dörtings literarischen Erguss nicht zweimal lesen müssen. Ich hätte mich nicht im Spiegel-Forum registrieren müssen. Ich hätte nicht meine Mails checken müssen und auch keinen Forumseintrag schreiben müssen sondern hätte einfach gleich die Platte gehört. Aber vielleicht sind in einer Welt, in der man sich eh zu jeder Tages und Nachtzeit alles im Netz anhören bzw gucken kann, Kritiken auch nicht mehr so wichtig.
    Meine Zustimmung.
    Seit geraumer Zeit schon wirkt die "Metal"-Abteilung hier so, als müssten sich welche austoben, die damals wahlweise wegen "andauernd Thema verfehlt" oder "unertraglichem Geschwurbel" nicht bei der Schülerzeitung mitmachen durften. Vielleicht aber waren die Texte auch nicht gut genug für die Indie-Lesebühne in Klein-Knattersdorf, wer weiß.

    Wenn gefühlte 10% einer Rezension wenigstens im Ansatz mit dem Objekt der Rezension zu tun haben, kann man sich schon glücklich schätzen. Hin und wieder ist sogar noch ein Metal-Album unter den ansonsten fälschllicherweise in dieser Rubrik autauchenden Post-/Prog-/Rock-/Masturbier&Gefrickel- und was auch immer Platten, aber bei dem Geschwafel zum Album ist es ja eh komplett wurscht, was das nun für ein Genre ist.
  8. #417

    Vielleicht bin ich ein zu alter Sack,

    aber ich begreife irgendwie die Unterschiede in den verschiedenen Genres nicht. In meiner Jugend wurde zwischen Rock, Pop, Country und Schlagern unterschieden, mehr gab's einfach nicht. Kann mir jemand von Euch 'ne Publikation empfehlen, die mir verdeutlichen kann, worin der Unterschied von Rock zu Metal besteht?
    ERHÖREN kann ICH ihn mir leider nicht. ...obwohl ich seit Jahrzehnten selbst (leider nur sporadisch) am Schlagzeug sitze(n kann).
  9. #418

    Danke Hodor...

    gucken kann, Kritiken auch nicht mehr so wichtig.[/QUOTE]

    ... dem ist nichts hinzuzufügen. Dachte genau das gleiche, bin ebenfalls seit ca. 15 Jahren begeistereter Clutch Fan, m.E eine der interessantesten aller aktuell existierenden Bands überhaupt, gerade aufrgrund der "fehlenden Schubladen". Dieses lauware Nichts von einer sog. CD-Kritik ist einfach nur traurig, speziell da dem Mann die Band sogar tendenziellzu gefallen scheint. Aber der Künsteler Dörting himself scheint auch wieder nur ein verhinderter Autor, Dichter o.s. ähnlich zu sein. Alles legitim, aber dann schreibt doch bitte was anderes bzw. woanders ... ist so ja ein grösserer Etikettenschwindel als Gaul im Rindsburger. Als Beispiel einer gelungene - aussagekräftige - Kritik sei z.B. die letzet Clutch Konzertkritik in der britischen Classic-Rock genannt. Toll geschrieben UND aussagekräftig... Aber der US-Musikkritiker Chuck Klostermann schrieb schon vor 10 Jahren in seinem extrem unterhalsamen (Heavy Metal-) Buch "Fargo Rock City" das viele Musikkritker (und er schloss sich ein) viel zu oft "autobiographisch" und selbstdarstellerisch schreiben, sowie die Form des Textes vor den Inhalt stellen. Volltreffer würde ich sagen! Gerdae weil Clutch bei dieser CD diesmal wieder etwas klarer Richtung Rock (ähnlich wie bei Blast Tyrant, es wurde auch wieder dem gleichen Produzenten zusammengearbeitet) gehen wollten, wäre zumindest ein Mindestmaß an Info zu musikalischer Ausrichtung, Gitarren- und Drumstil nicht völlig unangebracht gewesen. Das Meister Dörting sich für nen coolen Typen hält ist für mich leider völlig unerheblich...
  10. #419

    Clutch - Rezension

    Ich weiß net was ihr euch so aufregt, seid doch froh das Clutch es in den SPIEGEL geschafft hat, bzw. das es Leuts beim Spiegel gibt, die einer in Deutschland wenig bekannten Band, einige Zeilen schenken.
    Sicherlich wird nun der ein oder andere da mal reinhören der es sonst nicht getan hätte.

    Den inhaltlichen Vorwurf kann ich so aber nicht teilen, denn die schreiben hier doch immer so :).
    Wer das nicht mag sollte ne andere Musik "Kolumne?" lesen und sich meinetwegen ärgern das die Clutch überhaupt net erwähnen :)