Ernährung - ist die Massenzucht von Hühnern Tierquälerei?

Fleischverzehr und die Massenproduktion von Fleisch sind ins Gerede gekommen, vegetarische Ernährung ist für viele Menschen die vernünftige Zukunft. Speziell die Massenzucht von Hühnern in engen Ställen und Legebatterien ist Tierschützen seit langem ein Dorn im Auge. Ist diese Zuchtform Tierquälerei? Wie sollte eine wirtschaftliche und artgerechte Hühnerhaltung aussehen?
  1. #1

    Diametral

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Fleischverzehr und die Massenproduktion von Fleisch sind ins Gerede gekommen, vegetarische Ernährung ist für viele Menschen die vernünftige Zukunft. Speziell die Massenzucht von Hühnern in engen Ställen und Legebatterien ist Tierschützen seit langem ein Dorn im Auge. Ist diese Zuchtform Tierquälerei? Wie sollte eine wirtschaftliche und artgerechte Hühnerhaltung aussehen?
    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wie sollte eine wirtschaftliche und artgerechte Hühnerhaltung aussehen?
    Die gibt es nicht: Wirtschaftlichkeit und artgerechte (Massen-)Tierhaltung schließen sich gegenseitig aus! Ein Lebewesen ist nun mal keine programmierbare Maschine, sondern hat ihre eigenen Rythmen und Zyklen. Das, was da in Niedersachsen losgeht, ist die größte industrieelle Tierquälerei, die es je gegeben hat, und sollte zu Protesten führen wie S21!
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Fleischverzehr und die Massenproduktion von Fleisch sind ins Gerede gekommen, vegetarische Ernährung ist für viele Menschen die vernünftige Zukunft. Speziell die Massenzucht von Hühnern in engen Ställen und Legebatterien ist Tierschützen seit langem ein Dorn im Auge. Ist diese Zuchtform Tierquälerei? Wie sollte eine wirtschaftliche und artgerechte Hühnerhaltung aussehen?

    Diese Einführung macht doch die Problematik schon deutlich: die meisten diskutieren dieses Thema mit einem ganz gefährlichen Halbwissen.

    Vegetarische Ernährung schließt die hier angeprangerten Eiern von Hühnern ein!
  3. #3

    Zitat von Goldwin Beitrag anzeigen
    Vegetarische Ernährung schließt die hier angeprangerten Eiern von Hühnern ein!
    Glauben Sie, dass jemand, der vegetarisch lebt,
    und Eier isst, diese vom 10.000 Hühnerhof bezieht
    oder eher von der Nachbarin mit 12 Hühnern?
  4. #4

    Zitat von Manuel Bergmann Beitrag anzeigen
    Glauben Sie, dass jemand, der vegetarisch lebt,
    und Eier isst, diese vom 10.000 Hühnerhof bezieht
    oder eher von der Nachbarin mit 12 Hühnern?
    Erstens kann man nicht per se sagen dass die Eier von einem kleinen Betrieb besser sind als von einem 10.000 Hühnerhof und zweitens ist der Vegetarier sicherlich auch Nudeln etc. Und da schauen die meisten (Studien zu Folge) nicht auf die Herkunft der Eier!
  5. #5

    Zitat von Manuel Bergmann Beitrag anzeigen
    Glauben Sie, dass jemand, der vegetarisch lebt,
    und Eier isst, diese vom 10.000 Hühnerhof bezieht
    oder eher von der Nachbarin mit 12 Hühnern?
    Wen meine Sie mit "jemand" - ist das der Vegetarier im 12. Stock einer Hochhaussiedlung?
    Oder wohnt "jemand" in einem renovierten Fachwerkhaus hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen?
  6. #6

    Zitat von Goldwin Beitrag anzeigen
    Erstens kann man nicht per se sagen dass die Eier von einem kleinen Betrieb besser sind als von einem 10.000 Hühnerhof und zweitens ist der Vegetarier sicherlich auch Nudeln etc. Und da schauen die meisten (Studien zu Folge) nicht auf die Herkunft der Eier!
    In meinen Nudeln ist gar kein Ei drin!
    Dabei bin ich wirklich kein Vegetarier...
  7. #7

    Konstruktiv

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Fleischverzehr und die Massenproduktion von Fleisch sind ins Gerede gekommen, vegetarische Ernährung ist für viele Menschen die vernünftige Zukunft. Speziell die Massenzucht von Hühnern in engen Ställen und Legebatterien ist Tierschützen seit langem ein Dorn im Auge. Ist diese Zuchtform Tierquälerei? Wie sollte eine wirtschaftliche und artgerechte Hühnerhaltung aussehen?
    Eine Massentierhaltung kann kaum artgerecht sein. Bodenhaltung ist keinen Deut besser als Käfighaltung.
    Freilandhaltung nur ein bisschen besser.
    Weltweit geben die amerikanischen Nahrungsmittelkonzerne den Takt an. Und da zählt nur Geld.
    Wichtiger ist aber das Verbraucherverhalten: das Zeug kann nicht billig genug sein.
    Artgerecht heißt: Mindestens 10 mal so viel Fläche wie heute in einer Buschlandschaft. Dann kostet das Ei ungefähr einen Euro. Von den Zuchtlinien redet man besser nicht.
    Da sieht man Hähnchen, die vor lauter Brustmuskulatur nach vorne purzeln...
  8. #8

    88

    Zitat von maximal-debil Beitrag anzeigen
    Eine Massentierhaltung kann kaum artgerecht sein. Bodenhaltung ist keinen Deut besser als Käfighaltung.
    Freilandhaltung nur ein bisschen besser.
    Weltweit geben die amerikanischen Nahrungsmittelkonzerne den Takt an. Und da zählt nur Geld.
    Wichtiger ist aber das Verbraucherverhalten: das Zeug kann nicht billig genug sein.
    Artgerecht heißt: Mindestens 10 mal so viel Fläche wie heute in einer Buschlandschaft. Dann kostet das Ei ungefähr einen Euro. Von den Zuchtlinien redet man besser nicht.
    Da sieht man Hähnchen, die vor lauter Brustmuskulatur nach vorne purzeln...
    Zitat von maximal-debil Beitrag anzeigen
    Artgerecht heißt: Mindestens 10 mal so viel Fläche wie heute in einer Buschlandschaft. Dann kostet das Ei ungefähr einen Euro.
    Das ist doch egal: über den Preis lässt sich Verhalten am Besten ändern (s. Benzinpreis). Dann werden weniger tierische Eiweiße/Fette konsumiert, womit insgesamt der zustand der Volksgesundheit zunimmt. Die vielen anderen Vorteile inbegriffen!
  9. #9

    Zitat von pcpero Beitrag anzeigen
    Das ist doch egal: über den Preis lässt sich Verhalten am Besten ändern (s. Benzinpreis). Dann werden weniger tierische Eiweiße/Fette konsumiert, womit insgesamt der zustand der Volksgesundheit zunimmt. Die vielen anderen Vorteile inbegriffen!
    dann bitte aber auch den Import von Eiern und EIERPRODUKTEN auf unsere Kriterien hin prüfen!