IPv6: Neues Internet-Protokoll erschwert anonymes Surfen

Für jedes internetfähige Gerät eine statische, eindeutige Kennung - das neue Internet-Protokoll macht das möglich. IPv6 könnte so das Ende des anonymen Surfens bedeuten, fürchten einige Kritiker. Wie schlimm es wird, hängt von Providern, Programmierern und Kunden ab.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0...729340,00.html
  1. #60

    Das relativiert sich.

    Zitat von Sique Beitrag anzeigen
    Man fragt den Provider, welcher Kunde diese IP-Adresse zugeordnet bekommen hat. Schließlich gehören IP-Adressen den Providern, und sie haben auch die Kundendaten.
    Es ist recht aufwendig, bei sehr vielen Kunden,
    die dynamsich zugewiesenen Adressen zu speichern und
    auch noch auszuwerten und stündlich durchsichtig
    zu halten. Sowas kostet, und ist bei der Konkurrenz
    auch nicht auf den Kunden abwälzbar.

    Zudem, was nutzt es, wenn er weder Inhalt(verschlüsselt VPN) noch Ziel (Nutzung eines DNS eines ausländischen Providers) einer Internet-Anfrage kennt?
  2. #61

    Meine Daten gehören mir

    Zitat von mrmartin19 Beitrag anzeigen
    wieso gibt es eigentlich keinen Aufschrei das wir alle feste Telefonnummern haben? Da können wir doch lückenlos überwacht werden. Ist das nicht furchtbar ;-)
    Ich kann meine Telefonnummer aus dem Telefonbuch streichen lassen. Für das Abhören meines Telefons muß erst einmal der Staatsanwalt eingeschaltet werden. Außerdem dürfte heutzutage im Durchschnitt die Internetnutzung deutlich über der Telefonnutzung liegen; es fallen also viel mehr individuelle Informationen an.


    Zitat von mrmartin19 Beitrag anzeigen
    Was ist wenn wir auf der Straße herumlaufen. Da kann ja jeder unser Gesicht sehen. Oder beim Autofahren. Ist es nicht eine unglaubliche Unverschämtheit vom Staat zu verlangen dass wir eine Autonummer an unsere Auto schrauben müssen, gerade in Deutschland wo doch "freie Fahrt für freie Bürger gilt" ;-)
    Nicht jeder kann Ihr Gesicht sehen. Nur diejenigen, die gerade präsent sind, und nicht die ganze Welt. Auch wird niemand ohne weiteres den Weg nachvollziehen können, den Sie mit Ihrem Auto genommen haben. Wenn es hier eine Satelitengestützte Maut gäbe, die jeden Ihrer Wege protokollieren würde, hätten wir ein vergleichbares Problem.

    Zitat von mrmartin19 Beitrag anzeigen
    Warum ist es so vielen Leuten so wichtig, dass im Internet alles anonym gemacht werden kann? Ich fordere Maskenpflicht auf der Straße und Autonummern Verbot!!! ;-)
    Weil man im Internet seine Meinung äußern kann, ohne daß gleich Ehefrau, Kinder, Chef etc. dies mitlesen können?
    Damit man nicht im Anschluss an eine unpopuläre Meinungsäußerung von empörten Massen mit Mails bombardiert wird?

    Das Internet wäre deutlich steriler, wenn jedermann überall mit seinem richtigen Namen identifizierbar wäre.
    Darüber hinaus müßte im Falle einer Nicht-Anonymität der Fairness halber garantiert sein, daß diese für alle Nutzer gilt, und zwar weltweit. Das wird aber nicht möglich sein.
  3. #62

    Anonymisierungs-Wahn

    Zitat von Over the Fence Beitrag anzeigen
    Weil man im Internet seine Meinung äußern kann, ohne daß gleich Ehefrau, Kinder, Chef etc. dies mitlesen können?
    Mein Gott, was habt Ihr denn alle immer zu verbergen? Eure Häuser vor Google, Eure Meinungen und Tagesgeschäfte vor Euren Frauen und Kindern.

    Das stinkt zum Himmel nach Lug, Betrug und Unehrlichkeit.
  4. #63

    unzurechnunungsfähige Technokraten

    Zitat von mrmartin19 Beitrag anzeigen
    Warum ist es so vielen Leuten so wichtig, dass im Internet alles anonym gemacht werden kann?
    Weil es so viele Idotenorganisationen wie zB die GEMA in Deutschland gibt. So kann man ohne Proxi im Ausland nicht mal Musikvideos auf youtube anschauen.
  5. #64

    Und was ist mit dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung?

    Zitat von ignazwrobel Beitrag anzeigen
    Wer im Internet Nichts Verbotenes macht, hat auch nichts zu befürchten.
    Wenn Sie schon so fleißig Wikipedia zitieren, hier mal was Neues für SIE !
    http://de.wikipedia.org/wiki/Informa...lbstbestimmung
  6. #65

    Den Dreck kriegen Sie weiterhin...

    Zitat von no_mainstream Beitrag anzeigen
    ...Ansonsten sehe ich nur 98% Vorteile wie besserer Spammerschutz, weniger Datenklau, weniger Schmutz und Dreck im Internet.
    Glauben Sie wirklich, die Ganoven dieser Welt mit ihren Servern in Bescheißistan wüssten nicht, wie man das Thema umgeht?
  7. #66

    UMTS-Stick bei Aldi kaufen

    Ich surfe anonym, so wie es vor einiger Zeit ausführlichst in der CT beschrieben war:

    Man kaufe sich bei ALDI einen UMTS-Stick und registriere ihn per Internet auf den Namen der Hauskatze!

    Fertig!!!

    Weil das natürlich jedem ernstzunehmenden "Terroristen" etc. ebenfalls geläufig ist, bleibt die Frage wer mit Vorratsdatenspeicherung, statischer IP-Adresse etc. eigentlich wirklich überwacht werden soll....!!
  8. #67

    Wer sagt schon allen alles?

    Zitat von sbur Beitrag anzeigen
    Mein Gott, was habt Ihr denn alle immer zu verbergen? Eure Häuser vor Google, Eure Meinungen und Tagesgeschäfte vor Euren Frauen und Kindern.

    Das stinkt zum Himmel nach Lug, Betrug und Unehrlichkeit.
    Sie werden kaum einen Menschen finden, der jedem alles über sich mitteilt. In Gegenwart bestimmter Menschen sind bestimmte Themen tabu, und das ist auch in Ordnung so.

    Falls Sie z.B. grosse finanzielle Probleme haben, und in einem Internet-Forum darüber diskutieren wollen, dann haben Sie wohl kaum Lust, daß Ihre Kinder oder der Chef das nachlesen können. Das hat mit Lug & Betrug meines Erachtens nichts zu tun.

    Angenommen Sie haben ein gesundheitliches Problem, und treiben sich deswegen in einschlägigen Foren herum. Da möchten Sie wohl auch kaum, daß das Ihr Chef oder potentielle Arbeitgeber nachlesen können. Je nachdem wie delikat die Krankheit ist, wäre das Ihnen auch bei Ihren Bekannten unangenehm.

    Das Internet bietet eine Plattform, daß man auch mit sehr persönlichen Themen einigermassen Anonym an die Öffentlichkeit kann. Würde hier völlige Transparenz mit Klarnamen herrschen, wären grosse Teile des Mediums tot.
  9. #68

    Mich würde mal...

    interessieren wie man anhand der IPv6 Adresse herausfinden soll wer gerade vorm PC sitzt ?

    Das ist genau so unmöglich wie mit IPv4 und hier wird wieder jede Menge Halbwissen in Umlauf gebracht.

    Woraus setzt sich denn die IPv6 adresse zusammen ? Bisher aus der Mac-Adresse der Netzwerkkarte und der Umrechnung der IPv4 Adresse nach IPv6, der Rest wird mit Nullen aufgefüllt.

    So und wie ist es bei IPv4 ? Nun man sollte erstmal wissen, das es ein OSI-Schichtenmodell gibt. IPv4 und IPv6 arbeiten auf der Layer 3 Ebene. Aber die Ebenen 1 und 2 werden auch durchlaufen und auf Ebene 2 wird eben mit Mac-Adressen gearbeitet (Ethernet Protokoll)
    So und was schreibt der PC wohl bei einem IPv4 Paket in die Layer 2 Schicht ? Richtig, seine eigene MAC-Adresse und die Ziel Mac Adresse, wenn bekannt !

    Surfen war noch nie anonym und wird es auch nie sein !

    Mal ganz davon abgesehen sind die meisten heutzutage mit einem DSL-Router im Internet unterwegs und wodurch der eigene Rechner im Internet eigentlich nicht Sichtbar ist !
    D.h. man surft mit der IP-Adresse des Routers.
    Da die meisten Heim-Router aber eh nicht abgeschaltet werden und durchgehend laufen hat man quasi eine statische IP, denn wenn die Gültigkeitsdauer der IP-Adresse, die man vom Provider erhalten hat abgelaufen ist (Lease) versucht der Router immer zunächst die gleiche IP Adresse erneut zu "buchen".

    Aber das spielt alles keine Rolle, mit IPv4 sind die Spuren im Netz genau so gut zu verfolgen wie mit IPv6 !

    Der Schritt auf IPv6 ist notwendig, denn bereits in spätestens 2 Jahren werden alle IPv4 Adressen vergeben sein und das dürfte dann zu Problemen führen.

    IPv6 Adressen gibt es mehr als man jemals brauchen wird. Glaube pro Quadratmeter auf der Erde kann man mehrere Millionen Adressen vergeben !

    Aber wie gesagt, man wird Nutzer immer im Netz verfolgen können egal ob IPv4 oder v6. Wer sich auskennt weiss aber Wege um es etwas schwerer zu machen.
    Die Frage ist wie es die Provider umsetzen.

    Alternativen ? Klar, dem Provider kündigen und nie mehr ins Internet gehen !
  10. #69

    Anonymisierungs-Wahn

    Zitat von sbur Beitrag anzeigen
    Mein Gott, was habt Ihr denn alle immer zu verbergen? Eure Häuser vor Google, Eure Meinungen und Tagesgeschäfte vor Euren Frauen und Kindern.

    Das stinkt zum Himmel nach Lug, Betrug und Unehrlichkeit.
    Ja, ja lieber Sbur (das ist natürlich Dein Name)
    " ... und schon bist Du ein Verfassungsfeind ..." Zitat Ende.