Helmut Kohl wird 80 - wie hat er die Republik geprägt?

Als Kanzler der Bundesrepublik Deutschland gehörte Helmut Kohl zu den wichtigsten Nachkriegspolitikern. Jetzt wird er 80 Jahre alt. Wie hat er die Republik geprägt?
  1. #1

    Mit der "geistig-moralischen Wende" (=Flick und Schwarze Kassen), Verbohrtheit und Sozialabbau.
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Als Kanzler der Bundesrepublik Deutschland gehörte Helmut Kohl zu den wichtigsten Nachkriegspolitikern. Jetzt wird er 80 Jahre alt. Wie hat er die Republik geprägt?
    Hallo,

    mir ist die kohl-ära negativ imkopf geblieben. Am meistenist hängengeblieben : Schwarze koffer und aussitzen !
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wie hat er die Republik geprägt?
    Dem staunenden Deutschland ist seither der Pfälzer Saumagen ein Begriff. Außerdem ist er der "Kanzler der Einheit". Jetzt und für alle Zeit. Der "Dicke" hat es richtig gemacht, und den linken Wölfen bleibt weiterhin nur, den Mond anzuheulen. Außerdem hat er die lästigen SPIEGEL-TV-Reporter oft genug abgewatscht. Allein deshalb gebührt ihm Ehre, Dank und Anerkennung. Amen!
  4. #4

    Der Pate 4.0

    Zitat von yogtze Beitrag anzeigen
    Mit der "geistig-moralischen Wende" (=Flick und Schwarze Kassen), Verbohrtheit und Sozialabbau.
    Bitte vergessen Sie nicht die Leistungen des Jubilars auf dem Gebiet der Sprachentwicklung ("Bimbes") und der Ethik (beeindruckendstes "Ehrenwort" seit Barschel)!
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Als Kanzler der Bundesrepublik Deutschland gehörte Helmut Kohl zu den wichtigsten Nachkriegspolitikern. Jetzt wird er 80 Jahre alt. Wie hat er die Republik geprägt?
    Geistig-moralische Wende, Bimbes, blühende Landschaften, Ehrenwort ...
    ... war noch was ?
  6. #6

    Zitat von wabalu Beitrag anzeigen
    Lieber Forist, Sie können ihm viel vorwerfen, nur eines nicht: Sozialabbbau gab es bei Kohl nicht, das walte Blüm. Ich erinnere Sie nur an die Dauer des Bezuges von ALG I: bis zu 32 Monate. Man kann Kohl eher vorwerfen, dass er den Sozialstaat zu sehr aufgebläht hatte. Schmidt hat schon recht, eine herausragende Leistung überstrahlt alles bei diesem Mann, die deutsche Wiedervereinigung nach dem Fall der Mauer hat er vielleicht ohne es hoffen gewagt zu haben, mit seiner Rede im Bundestag eingeleitet.
    Werter wabalu,
    es gab Sozialabbau unter Kohl, denken Sie nur an das Zurückfahren des BAFÖG- Satzes auf fast null, der vielen Arbeiterkindern wieder die Möglichkeit erschwert hat, ein Studium aufzunehmen, die gigantische Umverteilung von unten nach oben nach der Wiedervereinigung, als durch den Soli-Zuschlag der Arbeitnehmer belastet wurde und Millionäre sich diesen durch sinnlose Abschreibungsobjekte im Osten einstecken konnten.

    Zudem gab es Einschnitte im Kündigungsschutz, das Schlechtwettergeld wurde abgeschafft undundund... Kohl hat viel rückgängig gemacht von den sozialliberalen Errungenschaften gerade der Brandt/Scheel-Ära.

    Was seine Verdienste um die (äußere) Einheit angeht, gebe ich Ihnen Recht, da muss ich sogar zugeben, dass er es besser gemacht hätte als jeder sozialdemokratischer Kanzler.

    Aber danach hätten die Menschen (ähnlich wie bei Churchill, der nach dem gewonnen Krieg abgewählt wurde) Lafontaine wählen müssen, um die soziale Gerechtigkeit bei der Herstellung der inneren Einheit sicherzustellen.

    Es war ein Fehler der Deutschen, Kohl 1990 wiederzuwählen, er hat die innere Vereinigung verpfuscht.
  7. #7

    .

    Naja, begnadet war Kohl nicht. Eher ein Verwalter der Sachlage. Die Affären mal weggelassen, vcon -zig Lügen und uneidlichen Falschaussagen ... :

    Wohl das größte Verdienst von Helmut Kohl war es eventuell, daß er dem Ausland die Angst vor den Deutschen genommen hat. Da war halt erstmals ein "Kumpel" unterwegs. Insofern hat sein Mangel an Genialität, Idee, Sprachauffassung, Rhetorik und spontaner Entscheidungen auch etwas Gutes gehabt.
  8. #8

    Zitat von Brand-Redner Beitrag anzeigen
    Bitte vergessen Sie nicht die Leistungen des Jubilars auf dem Gebiet der Sprachentwicklung ("Bimbes") und der Ethik (beeindruckendstes "Ehrenwort" seit Barschel)!
    Da haben Sie Recht, und es gibt, wie diese Woche zu lesen war, ernsthafte Bestrebungen, ihm den Ehrenvorsitz zurückzugeben.
    Dann würde die CDU auf den Spuren der FDP wandeln - mit derem Ehrenvorsitzenden Lambsdorff...
  9. #9

    'Birne' wird 80 - tempi passati ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Als Kanzler der Bundesrepublik Deutschland gehörte Helmut Kohl zu den wichtigsten Nachkriegspolitikern. Jetzt wird er 80 Jahre alt. Wie hat er die Republik geprägt?
    Kohl hat eine Sache wirklich gut gemacht: die Wiedervereinigung - in einem engen Zeitfenster, wie auch im Rückblick immer deutlicher wird.
    Aber 16 Jahre mit Bundeskanzler Kohl waren eben auch zu einem Großteil lähmendes Aussitzen, eine Banalisierung des Regierens und fehlendes Unrechtsbewusstsein. Alles in allem kein beispielhaftes Verhalten, das ich meinen Kindern als vorbildlich zeigen wollte.
    Jetzt ist er alt und krank. Deshalb bezähme ich meinen Zorn, solange hier nicht versucht wird, ihn in den Himmel zu loben.