Plagiatsurteil: Gericht lässt Bushido-Alben schreddern

Bushido muss Schadenersatz zahlen: Laut einem Gerichtsurteil aus Hamburg hat der Rapper für insgesamt 13 Songs plagiierte Songteile benutzt - geklaut bei einer kaum bekannten französischen Gothic-Band. Mehrere Alben sollen nun aus dem Verkauf genommen und vernichtet werden.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/0...685251,00.html
  1. #1

    "Internotation"

    Hätte Bushido besser einmal Rat bei Helene Hegemann und dem Ullstein-Verlag geholt.
    Die verkauft ihre Plagiate als "Intertextualität" genannte Kunst weiterhin unbehelligt.
    Mensch Bushido, bisschen mehr Phantasie, dann hättest du das als "Internotation" und neue Kunstform verkauft und wärst noch in die Musikgeschichte eingegangen.
  2. #2

    Verdammter Titelzwang

    Sachen gibt's, da klaut so'n kleiner berliner möchtegern gangster rapper bei Gothic und Black Metal Bands.
  3. #3

    Freiemusik

    Also über Bushido mag man denken was man will
    Aber ihn nur wegen Sampling anne wand zu stellen ist doch wack
    Klar kann man Samples clearen lassen, aber wozu?
    Ist Dark Sanctuary dardurch in irgend einer Form zu schaden gekommen?
    Bald musst du jede Hi-hat und snare clearen lassen....

    Mehr Musik und weniger Industrie bitte
  4. #4

    Nun...

    wer den Schaden hat.....

    aus alten Zeiten: http://www.it-recht-kanzlei.de/bushi...lesharing.html
    Kein weiterer Kommentar!
  5. #5

    Dark Sanctuary

    ist da aber um Längen besser als Bush.
    Lustig auch, dass die Leute, die am lautesten Schreien (angebliche Filesharer verklagen) sich selbst am unverfrorensten bei anderen "für lau" bedienen... also am besten das komplette Vermögen einziehen, da es fast ausschliesslich auf Diebstahl basiert.
  6. #6

    bushido klaut?

    hält wirklich jemand den typen für was anderes als die reinkarnation von Milli Vanilli?
  7. #7

    Na sowas!

    Zitat von Markus Heid Beitrag anzeigen
    Sachen gibt's, da klaut so'n kleiner berliner möchtegern gangster rapper bei Gothic und Black Metal Bands.
    Immer wenn ich Dark Sanctuary gehört habe dachte ich, die hätten bei Bushido geklaut.
    Umgekehrt ist es also. Da schau mal einer an. . . .
  8. #8

    .

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Bushido muss Schadenersatz zahlen: Laut einem Gerichtsurteil aus Hamburg hat der Rapper für insgesamt 13 Songs plagiierte Songteile benutzt - geklaut bei einer kaum bekannten französischen Gothic-Band. Mehrere Alben sollen nun aus dem Verkauf genommen und vernichtet werden.

    http://www.spiegel.de/kultur/musik/0...685251,00.html
    Endlich! Endlich kriegt der [zensiert] sein Fett weg, und hoffentlich, hoffentlich fällt bei der Berufung die Strafe sogar noch um ein vielfaches höher aus.
    Selber rauben und plagieren was das Zeug hält, aber unbedarfte und arme Rentner [ http://winfuture.de/news,40901.html ] wegen angeblichen Filesharings seiner Drecksgeplärre vors Gericht zerren und ausplündern...sieh mal einer an.
  9. #9

    Hoffentlich ein Segen

    Pseudo - Türken Rap, schlimm genug dass überhobt so was gespielt wird, dabei gibt es durchaus Leute die in dieser Richtung was gutes bringen, zumindest authentischer sind, als diese dummen massenweise gespielten Pseudo - Türken Rapper.
    Die Enthüllung, dass es sich bei Bushido nur um einen schlechten Kopierer handelt, könnte ein Segen sein; ein schlechter Musiker weniger, der seine Umwelt mit mißratenen und einfallslosen malträtiert.