Rätsel um dritten Turm gelöst?

Das Rätsel um den Einsturz des dritten Turms des World Trade Centers scheint gelöst: Eine offizielle Untersuchung geht davon aus, dass am 11. September 2001 mehrere Feuer das Gebäude kollabieren ließen. Ist das damit das Rätsel um den dritten Turm gelöst?
  1. #60

    Zitat von stormking Beitrag anzeigen
    Und auch bei der Absturzstelle von Flug 93 wird aus der Aussage des Bürgermeisters, die sinngemäß mit "von dem Flugzeug war nichts mehr übrig" übersetzt gehört, schnell mal ein "Da war kein Flugzeug" und schon paßt auch das ins Verschwörungsweltbild.
    Flugzeugabstürze MIT Wrackteilen gab es schon zuhauf...warum diesmal ohne Wrackteile?
  2. #61

    Re - Konsequenzen

    Zitat von Peter Pantoffeltier Beitrag anzeigen
    Tja, traurig aber wahr, dass dieser (inzwischen wieder sehr schnell entfernte Artikel) selbst so einiges an Verschwörung untermauert.
    Ich erachte es als demokratisch-staatsbürgerliche ...
    Grossartig.. einfach ein Grossartiges Statement.. lieber nachdenkseiten.de als dieser pseudointelektuelle Mumpitz
  3. #62

    Zitat von Netcube Beitrag anzeigen
    Einfachheitshalber stürzen die aufgrund von Feuer ein. Sollte unmöglich sein, und ich kenne keinen der Ahnung von Physik hat, der wirklich behauptet dass das machbar wäre.. aber war ja so.
    Jetzt kennen Sie einen, und der sagt Ihnen Kerosin brennt mit ca. 800 °C. Bei 650 °C verliert Stahl 50 % seiner Festigkeit. Da können Sie sich vorstellen, was das heißt, wenn über dem Brandherd die Last der oberen Stockwerke lastet. Nochmals und zur xten Wiederholung. Der Stahl muß nicht schmilzen! Oder weshalb werden sonst STahlträger mit Brandschutzmaterial ausgekleidet?
  4. #63

    Zitat von Minkffm Beitrag anzeigen
    Das ist doch typisch für Verschwörungstheoretiker wie Sie. Zunächst der einleitende Satz, daß man an so etwas nciht glaubt. Eine Frage: Sind Sie Bauingenieur? Wahrscheinlich nicht. Zweite Frage: Weshlab lehnen Sie sich dann so aus dem Fenster?
    Ich sag Ihnen was, ich bin Physiker und Stahl verliert bei ca. 950 K ca. 50 % seiner "Festigkeit". 950 K entsprechen ungefähr 680 °C. So heiß brannte das Kerosin. Reicht zum Einstürzen....

    Zu diesen ominösen Seiten, zu den REgierungsseiten, zu den Reports. Bitte ignorieren Sie das doch zunächst Mal und fragen Sie sich, wie in aller Welt, ein Führungszirkel, der tatsächlich an einer solchen Aktion interessiert wäre, ein Attentat dieses Ausmaßes hätte bewerkstelling können. Glauben Sie Bush/Cheney etc sind persönlich ins WTC gegangen und haben Bomben gelegt? Wie sollte man so etwas geheim halten können?
    Und wo steckt überhaupt der Sinn? In Afgahnistan einzufallen? Den Irak zu bekriegen? Letzteres hat man viel einfach vollzogen, nämlich durch die (evtl. geheuchelte) annahme der IRak verfüge über Massenvernichtungswaffen. Dazu brauchen Sie nur eine Person, die im UN-Sicherheitsrat einen Bericht vorlegt...und keine Hundertschaften, die Attentäter rekrutiert, Bomben legt und hinterher alles vertuscht.
    Prinzipiell ist es doch mit diesen "Theorien" immer das gleiche: die meisten Mitmenschen können nicht akzeptieren, daß die einfachste Erklärung meist die beste ist.....
    Wieso dann die ganze Geheimhaltung?
    Wieso dauert es 8 Jahre bis weitere Bilder freigegeben werden?
    Wieso wurde der Stahl so schnell nach China verschifft und eingeschmolzen?
    Un der Hausmeister des WTC, seines Zeichens Kronzeuge, "verunglückt" natürlich ein paar Monate später.
    Aber das ist ja normal, ne?
    Schürt das nicht erst recht Theorien?
    Genauso wie Sie Kritikern der offiziellen Statements Vorwürfe machen kann man Sie der all zu bequemen Leichtgläubigkeit bezichtigen.

    Klar findet man in den Trümmern den intakten Ausweis eines der Attentäter.
    Naja, und es ist auch okay, wenn Bush und Cheney zusammen und geheim ihre Anhörung durchziehen, obwohl die Vorschriften es ganz anders verlangen.
    Ach ja, und der Partiot Act konnte endlich durchgewuinkt werden, vorher undenkbar beim amerikanischen Volk.

    Viele Menschen sind ja nicht mal Verschwörungstheoretiker, sondern verlangen lediglich eine klare, plausible und glaubhafte Darstellung.
    Da ist noch viel zu viel im Dunkeln, aber das scheint Leute wie Sie ja nicht zu stören.
    Vergessen Sie ihre Dosis Soma nicht, Sie Experte.
  5. #64

    Zitat von jimi hendrix Beitrag anzeigen
    Bitte ignorieren Sie das doch zunächst Mal und fragen Sie sich, wie in aller Welt, ein Führungszirkel, der tatsächlich an einer solchen Aktion interessiert wäre, ein Attentat dieses Ausmaßes hätte bewerkstelling können. ........
    Gladio war eine Geheimorganisation der westlichen Geheimdienste, deren Aufgabe unter anderem Terroranschlage im eigenen Gebiet war. Wohlgemerkt aller westlichen Geheimdienste. Diese Organisation konnte viele Jahre unentdeckt operieren, und selbst als die Sache aufflog, blieb dies ohne folgen. Wie kone man so etwas nur geheimhalten?
    Es gibt wohl 2 Arten der "einfachsten Erklärung", je nachdem wie domestiziert man ist.[/QUOTE]
    Mhm, sicherlich hat Gladio auch etliche Anschläge epischen Ausmaßes wie 9/11 getätigt. Die letzten 50 Jahre Menschheitsgeschichte ist voll davon
  6. #65

    Screw loose change

    Zitat von GertL Beitrag anzeigen
    Und am alle, die den Bericht glauben:
    Seht uch mal 'loose change' an (überall kostenlos in Internet)
    Da empfehle ich doch gleich mal "Screw loose change", in dem "Loose Change" wissenschaftlich zerpflückt wird (und auch noch die Methoden der VTler offengelegt werden).