34. America's Cup: Fliegende Freaks vor San Francisco

DPAImmer noch kein Champagner: Das Team New Zealand hat beim America's Cup unglücklich gegen Titelverteidiger Oracle verloren. In der Nacht auf Sonntag könnte jetzt die Entscheidung fallen. Das spektakuläre Duell in der Bucht von San Francisco - die bisherigen Höhepunkte.

http://www.spiegel.de/sport/sonst/am...-a-923646.html
  1. #1

    Wen juckt das?

    Wen interessiert dieser "Sport"?
    Die Top 0,1% der Megareichen?

    Schon die mit Werbung zugepflasterten Segel ringen mir nur einen Kotzreflex ab.
  2. #2

    Faszinierende Geldvernichtung

    Die installierte Fernsehtechnik erlaubt es erstmals Milliardären bei der Geldvernichtung hautnah zu beobachten. Als Sport kann man diese Materialschlacht nicht bezeichnen. Irgendwann wird ein Mannschaftsmitglied bei voller Fahrt live vorn Bord gehen. Bei dieser Geschwindigkeit ist Wasser so hart wie Beton und der Aufprall tödlich. Das wird dann das Ende dieses Spektakels sein - keine Werbung für den Segelsport, sondern eine Perversion des technisch möglichen.
  3. #3

    Mal ne Frage...

    Wirklich faszinierende Rennen, wenn man auch nur ein wenig vom Segelsport versteht. Leider ignoriert das deutsche TV den spannenden Wettkampf völlig. Dabei wäre es ein leichtes, jeweils nach Mitternacht eine Aufzeichnung der Rennen zu bringen. Schade.

    Was ich bis jetzt nicht verstehe: Die Kats segeln auch vor dem Wind (downwind) hart am Wind, also deutlich schneller als der wahre Wind. Das ist eigentlich physikalisch unmöglich. Wer kann mir das erklären???

    Luigi
  4. #4

    Zitat von kanadasirup Beitrag anzeigen
    Wen interessiert dieser "Sport"?
    Die Top 0,1% der Megareichen?

    Schon die mit Werbung zugepflasterten Segel ringen mir nur einen Kotzreflex ab.
    Geht es nicht, außer vielleicht noch beim friesischen Boßeln, bei allen medienwirksamen Sportarten haargenau so zu? - Welches Trikot, welcher Overall, welche Sportarena oder auch welcher Interviewhintergrund ist nicht genau so zugepflastert? :-)
  5. #5

    Zitat von luru66 Beitrag anzeigen
    Wirklich faszinierende Rennen, wenn man auch nur ein wenig vom Segelsport versteht. Leider ignoriert das deutsche TV den spannenden Wettkampf völlig. Dabei wäre es ein leichtes, jeweils nach Mitternacht eine Aufzeichnung der Rennen zu bringen. Schade.

    Was ich bis jetzt nicht verstehe: Die Kats segeln auch vor dem Wind (downwind) hart am Wind, also deutlich schneller als der wahre Wind. Das ist eigentlich physikalisch unmöglich. Wer kann mir das erklären???

    Luigi
    Weil sie eben nicht GENAU vor dem Wind segeln, sondern immer nur
    raumschots. Und das Stichwort mit dem wahren Wind haben Sie ja schon
    selbst geliefert. Wenn Sie zum wahren Wind noch die Fahrtkomponente
    hinzu addieren, dann kommt der scheinbare Wind an Bord aufgrund der
    hohen Bootsgeschwindigkeit auch auf raumen Kursen eben doch wieder
    sehr vorlich.
  6. #6

    .

    Ist schon passiert das bei voller Fahrt zwei Neuseeländer über Bord gegangen sind. Und? Passiert ist gar nichts, man hat sie wieder eingesammelt und gut wars. Das einzige was mich ankotzt sind die dämlichen Kommentare die zu jedem Artikel über den Americas Cup abgegeben werden. Da Segeln die besten Segler der Welt auf den modernsten und schnellsten Booten der Welt um die Wette. Die Rennen sind super ausgeglichen und Megaspannend. Das ganze findet vor der fantastischen Kulisse von San Francisco inklusive Alcatraz und Golden Gate Bridge statt. Es wird mit modernster Technik ein TV-Feed erzeugt das seinesgleichen sucht und gestochen scharfe Bilder aus dutzenden Perspektiven zeigt. Dieses TV-Feed wird von deutschsprachigen Kommentatoren fachmännisch kommentiert und auf ServusTV im Free-TV jeden Abend live ausgestrahlt. Gibt es überhaupt irgendetwas besseres das dem Segelsport hätte passieren können? Und das alles verdankt man hauptsächlich dem Milliardär Larry Ellison, der dafür von vor Neid und Missgunst triefenden Typen ständig angegriffen wird. Traurig!
  7. #7

    So isses

    Zitat von Joachim Baum Beitrag anzeigen
    Welches Trikot, welcher Overall, welche Sportarena oder auch welcher Interviewhintergrund ist nicht genau so zugepflastert? :-)
    Sie sagen es - ergo sehe ich mir seit Jahren keine Großveranstaltungen mehr im Fernsehen an.
    Die Athleten sind ohnehin alle gedopt bis zur Oberkante.
    Egel welcher Sport.
  8. #8

    Die taktischen, teamsportlichen und seglerischen Meisterleistungen

    Die da gerade Tag für Tag abgeliefert werden seht ihr gar nicht; vor lauter Neid und antikapitalistischem Geschwätz! Kollegen kanadasirup & co....Das ETNZ ist auch mit Steuergeldern gesponsort, d. h. das Volk will das so! Wir geben es hier lieber für unangeschlossene Windparks, Militäreinsätze in Afganistan und Solaranlagen im dt. Nebel aus. Jedem das seine...
  9. #9

    Was?

    Ich habe einst auch gedacht: Was für ein langweiliger Sport, hab's aber nie ernsthaft verfolgt.
    Dank ServusTV hab ich erst mal begriffen, wie Segeln funktioniert und wie taktisch es da abgeht. Vor einem Monat hätte ich nie gedacht, dass ich mich mal auf die abendliche TV-Übertragung freue und keine Sekunde dieses packenden Duelles verpassen will.