Ford Fusion Hybrid im Test: Der Spätzünder

FordFord Europa wartet auf die neue Generation des Mittelklasse-Modells Mondeo. In den USA wird der Wagen, der dort Fusion heißt, schon verkauft - sogar mit Hybridantrieb. Das Auto fährt prima, technisch überzeugt der Wagen - nur das Timing könnte zum Problem werden.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/f...-a-922700.html
  1. #1

    Ich verstehe es gerade nicht.

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    So lange man sanft beschleunigt und vorwiegend in der Stadt unterwegs ist, fährt man über weite Strecken rein elektrisch und erreicht dabei - etwa auf der Umgehungsstraße - sogar mehr als 100 Sachen ohne dass der Verbrenner anspringt.
    Das klingt ja gut, aber was genau sind "weite Strecken"?

    Ist das die Antwort:

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Obwohl der Stromspeicher nur eine Kapazität von nur 1,4 kWh hat und die Energie allenfalls einige hundert Meter elektrisches Fahren ermöglicht...
    Ich verstehe es gerade nicht.

    "Weite Strecken" werden in meinem Sprachgebrauch eigentlich nicht in Metern angegeben.
  2. #2

    kurz oder lang rein elektrisch?

    So lange man sanft beschleunigt und vorwiegend in der Stadt unterwegs ist, fährt man über weite Strecken rein elektrisch und erreicht dabei - etwa auf der Umgehungsstraße - sogar mehr als 100 Sachen ohne dass der Verbrenner anspringt.
    Klasse, ein Hybrid, der lange Strecken rein elektrisch schafft!
    Obwohl der Stromspeicher nur eine Kapazität von nur 1,4 kWh hat und die Energie allenfalls einige hundert Meter elektrisches Fahren ermöglicht, liegt er so ungünstig im Kofferraum, dass eine hässliche Stufe im Ladeboden entsteht.
    Schade, ein Hybrid, der nur kurze Strecken rein elektrisch schafft.

    Was denn jetzt? Irgendwas stimmt nicht an dem Artikel.
  3. #3

    In Wahrheit...

    ....muss Ford massiv sparen. Neben dem ziemlich bescheuerten Missmanagement bezüglich der Markteinführungen von Mondeo, Galaxy und S-Max zeigt sich dies beispielsweise an dem mehr als mickrigen Stand auf der IAA - verglichen mit den direkten Wettbewerbern. Im Übrigen muss man massiv davor warnen, überhaupt ein Ford-Produkt zu erwerben. Die Wahrheit kommt in dem Augenblick ans Licht, wenn Garantieleistungen erbracht werden müssen, etwa bei nicht seltenen Lackmängeln. Hier wird - entgegen den vollmundigen Sprechblasen in den Prospekten - die harte Linie gefahren, auch wenn die Sachlage eindeutig ist. Es gibt genügend Konkurrenten mit mindestens gleichwertigen Produkten. Die von Ford links liegen zu lassen, sollte eine einfache und sinnvolle Massnahme sein.
  4. #4

    Ach Herr Grünweg

    Naja, Ihre Preisangabe ist da schon optimistisch. Die Angaben von Ford USA sind lediglich Nettopreise ohne Steuern. Für realistisch halte ich 26.000 € lt. Liste ehrlich gesagt nicht, eher schon nach den 25-30% Rabatt die man dann beim Händler bekommt. -

    Was das Thema Qualität des Hybrid-Antriebsstrangs angeht sollten Sie sich von dem Kritierum der elektrischen Reichweite verabschieden. Das elektrische Fahren ist und bleibt bei den Hybriden ein Abfallprodukt. Der reale Verbrauch lt. EPA beläuft bei den ersten Nutzern des Fusion Hybrid auf etwa 5,9l/100km, wie Werksangabe für die Staaten beläuft sich auf 5l/100km.
  5. #5

    Das passt nicht zueinander

    Der Hybrid ist kein Plug-In! Folglich wird er immer nur ein paar km rein elektrisch segeln können, aber niemals wird der rein elektrisch in 10 Sekunden auch nur Tempo 60 erreichen ...

    Auf der IAA hab ich hier und da mal Werte gelesen für den Energieverbrauch auf 100km, vorrangig bei Elektroautos. 15-20kWh sind für ein Fahrzeug dieser Klasse wohl anzunehmen (SLR Electric 28kWh/100km) und der Akku hat nicht mal ein Zehntel dessen, was ein kompakter auf 100km verbraucht.

    Mein Auris HSD hat einen 4,4kWh-Akku, der nur in einem bestimmten Ladungsfenster betrieben wird und folglich nicht komplett leer oder voll ist. Ford reizt den Akku sicherlich auch nicht komplett aus. Also bleiben von den 1,4kWh wirklich nur für einige hundert Meter über.
    Der starke Elektromotor allein nützt ja nichts, wenn der Akku nicht viel hergibt.
  6. #6

    genau, Autopreise in USA sind Nettopreise

    Die Autofirmen geben in Anzeigen/Katalogen grundsätzlich Nettopreise an weil jeder Bundesstaat seine eigene Mehrwertsteuer hat und sogar Schuldistrikte berechtigt sind, Mehrwertsteuern zu erheben. In Deutschland gibt es eine bundesweite Mehrwertsteuer, darum werden die Autopreise in Brutto, also inklusive Steuern angegeben. Wenn man also die Autopreise USA und Deutschland miteinander vergleichen will, dann sollte man sich auf die Nettopreise, also ohne Steuern, beschränken. http://auto.howstuffworks.com/under-the-hood/cost-of-car-ownership/cost-of-taxes-on-your-car.htm
  7. #7

    Rein elektrisch an den *Rädern*

    Ich könnte mir vorstellen, dass mit "rein elektrisch" ein Modus gemeint ist, bei dem der Verbrenner in konstanter Drehzahl Strom produziert, und die Räder rein elektrisch angetrieben werden. Das ist ja das eigentliche (vom ökologischen Standpunkt) Argument für Hybride: Konstant laufende Verbrenner bei optimaler Drehzahl sind sehr sparsam.
  8. #8

    Schlechtes Timing ja, aber auch besser als ihr Ruf

    Der Artikel ist wie schon bemerkt nicht ganz logisch. Kann mir auch nicht vorstellen, dass der Motor akustisch so störend arbeitet. Natürlich ist der Elektromotor alleine angenehmer. Diesen Frühling haben wir als Zweitwagen einen Ford B-Max mit Automat gekauft. Schade, dass es den Automaten nicht in Kombination mit dem neuen Dreizylinder Turbomotor gibt. Die von ams bemängelten Sitze empfinden wir als sehr bequem. Die ebenso bemängelten vielen Knöpfe am Armaturenbrett sind nach kurzer Gewöhnungsphase besser zu bedienen als das verschachtelte iDrive. Das Auto macht echt Spass. Es fährt sich sportlich und bietet für die Aussenlänge sehr gute Platzverhältnisse. Die hinteren Schiebetüren ohne B-Säule sind ein grosses Plus.
  9. #9

    -----------

    Ganz offenbar fallen einige Toyota und Lexus Modelle in dieselbe Klasse von Hybriden. Der Autor ist leider im Bereich Fahrzeugantriebe völlig ahnungslos.