Briefwechsel mit Obama: Versöhnliche Töne aus Teheran

REUTERSNiemals werde das Land Atomwaffen entwickeln, so Irans Präsident Rohani. In einem Briefwechsel mit Obama schlugen beide Staatschefs versöhnliche Töne an - doch ganz verzichten die USA nicht darauf, Druck auf das Land auszuüben.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-923135.html
  1. #1

    Wäre toll

    Finde es super wenn Iran ihr Atomprogramm aufgibt dafür viel Hilfe vom Westen bekommt,Vorallem in Sachen Terror Bekämpfung in Syrien und sonst wo
  2. #2

    Sehr sympathisch dieser rohani

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Niemals werde das Land Atomwaffen entwickeln, so Irans Präsident Rohani. In einem Briefwechsel mit Obama schlugen beide Staatschefs versöhnliche Töne an - doch ganz verzichten die USA nicht darauf, Druck auf das Land auszuüben.

    Rohani dementiert jegliche Atomwaffenpläne Irans - SPIEGEL ONLINE
    Hut ab . Ein Präsident mit verstand !
  3. #3

    Den USA schwimmen die Felle davon

    Die amerikanische Wirtschaft ist marode, ihre weltpolitische Vormachtstellung ist dahin, China ist im Aufschwund und Russland gewinnt sein altes Selbstvertrauen zurück . Es wird Zeit für Amerika leistere Töne anzuschlagen...
  4. #4

    Vorsicht

    ist das Motto des Irans. Die USA wird einen Grund finden in Syrien einzufallen. Dann wird der Iran der nächste auf der Liste sein. Der Iran tut gut daran, den USA schon mal den Wind aus den Segeln zu nehmen und ihm keine Angriffsfläche zu bieten. Das könnte sich später als echtes Hindernis für die weiteren Raubzüge der USA darstellen. Dann wird wohl Israel wieder den Streit anfeuern müssen, damit die US Truppen zu deren Schutz in den Iran marschieren können. Zu offensichtlich ist die amerikanische Politik und Strategie um etwas anderes glauben zu können.
  5. #5

    Stell dir vor,

    dein Nachbar hat Atomraketen so ca 80-100 und nimmt nach und nach Teile der Nachbarschaft in seinen Besitz.( So am Rande: dein Nachbar heißt Israel.) Was wären denn jetzt deine Optionen? Offenbar plant dein Nachbar nicht, die besetzten Grundstücke zurück zu geben.
    Hättest du da auch nicht Angst, dass deines das nächste wird? Okay, du hast dich, rein hypothetisch, dafür entschieden, ebenfalls die Kernspaltung zu erforschen. Dein Nachbar merkt das und ruft gleich seinen großen Bruder, der über 8500 Atombomben verfügt. Dieser sagt, dass Atomwaffen schlecht sind und zwingt dich deine Forschung einzustellen, wohlwissend, dass dein Nachbar im Ernstfall, keine Sekunde zögern würde, seine Atomraketen einzusetzen. Und dies ebenfalls in der runtergekommenen Kneipe namens USMedien öffentlich zugibt? Ich hoffe diese Personifizierung hilft dem ein oder anderen das Problem etwas mehr im Kontext zu verstehen.
  6. #6

    hoert auf mit der nuklear lüge - es gibt keine Dukes

    Natuerlich wird dieser beitrag zensiert, nicht veroeffntlicht und irgendwie auch noch erniedrigt ; wann hoert der SPIEGEL auf, zu existieren und journalismus zu behaupten ; mehr unter checkthis.com/languageisTOT ; auch mit dem ultimativen beweis, dass es die ersten 1,600 jahre nicht gab und groestenteils von sprachgolden- mitgliedern und archeologen erfunden wurde, mit hilfe von 'falseflagpainters' etc.. ; gruss aus nyc ; kunst its tot, sagt der letzte sprachkuenstler nicohaupt ;-)
  7. #7

    Irans Präsident Hassan Rohani

    Also...ich glaube diesem Mann!
  8. #8

    moeeep

    obwohl ich kein anhaenger der mullas oder des islams bin hoffe ich das sie ihre atombombe schon haben,... anderseits ist es nur eine frage der zeit bis die usa anruecken
  9. #9

    optional

    Der Präsident der USA darf per Gesetz keine normalen diplomatischen Beziehungen zum Iran pflegen. Deshalb tauschen die sich auch nur per Brief aus. Wer ist hier Aggressor?