Uno-Bericht zu Giftgas in Syrien: "Schüttelkrämpfe, Vernichtungsgefühl, Bewusstlosigk

DPAEs ist ein Report des Grauens: In ihrem Bericht an den Sicherheitsrat bestätigen die Uno-Inspekteure den Giftgaseinsatz in Syrien. Die Schuldfrage umgehen sie dezent. Doch die von ihnen gesammelten technischen Details lassen kaum Zweifel, dass das Assad-Regime verantwortlich ist.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-922606.html
  1. #1

    Schlimm..

    ...aber das war alles schon bekannt.
    Ich hätte gerne mal eine Auflistung aller Übergelaufenen Generäle der Syrischen Armee aus den letzten 2 Jahren, mit ihren Möglichkeiten und Kenntnissen an Sarin zu kommen, sowie an Raketen.
    Ferner würde mich interessieren, welche Garnisonen, Lager und Verstecke der Syrischen Armee von Rebellen eingenommen oder übernommen wurden.
    Ich denke diese kurze Auflistung zeigt, wo ich nach wie vor die Haken an der Sache sehe.
    Es ist mir immer noch keine EINDEUTIGER Beweis bekannt, dass Assad es war!
  2. #2

    optional

    Ich finde es sehr unpassend von SPON diesen Bericht so unktitisch zu übernehmen, die Foristen des SPON haben doch anhand unzuverlässiger Quellen, unbeteiligter Zeugen und zuverlässigen Mutmaßungen bewiesen, dass Assad der Gute ist und die Amerikaner schuld sind.

    DIe USA will den Nahen Ostenerobern und zu einer Kolonie machen, um dann den Iran anzugreifen und von dort nach Rußland einmarschieren.

    Nur der gesetzestreue und basisdemokratische Putin wird uns davor retten können.
  3. #3

    Sieht alles nach Assad aus

    auch wenn das hier einigen Mitforisten nicht passen wird. Sie werden schon eine andere Erklärung (er)finden.
  4. #4

    optional

    "Doch Russland will sich von dem Bericht offenbar nicht beeindrucken lassen. Aus hochrangigen Sicherheitskreisen in Moskau hieß es noch am Wochenende gegenüber SPIEGEL ONLINE, Russland habe Beweise, die Zweifel an einem Befehl für den Giftgasangriff durch Assad selber untermauern könnten und statt dessen auf die Rebellen hindeuteten"
    So jetzt müssten eigentlich aich alle Foristen nach den Beweisen schreien, so wie man es bei den USA und GB gemacht hat. Die Russen haben dann ja sicherlich keine Probleme die Beweise dem Sicherheitsrat vorzulegen. Wieso kündigen die das nicht an? (oder haben sie das bereits und ich habe es nicht mitbekommen!?)
    2. Nunja: eine damalige Aussage Russlands den Angriff betreffend wurde ja nun durch den Bericht widerlegt.( das ist nun nicht mehr von der Hand zu weisen) Da waren sie sich auch siegessicher und alles schien klar. Also erstmal abwarten was in den nächsten Tagen kommt.
  5. #5

    Kyrillische Buchstaben...?

    Das deutet keinesfalls auf Russland als Waffenlieferant - die Russen haben chinesische Buchstaben ! Und den Friedens-Nobelpreis hat niemand mehr verdient als Wladimir Putin !
  6. #6

    Wenn man lügen zitiert...

    ... ist es meiner Meinung nach passive Propaganda und Desinformation, aber gibt man in der Presse (in diesem Zusammenhang) lügen selber von sich, ist es meiner Meinung nach aktive Propaganda.
    "Es ist so gut wie sicher, dass der Anschlag vom Assad-Regime verübt wurde". Ihr macht euch genauso an dem Tod tausender Kinder und unschuldiger Zivilisten/Soldaten schuldig, wie die, die die Befehle geben, denn ihr leistet vorarbeit, indem ihr die Meinung der Masse bildet und ein Feindbild in die Köpfe brennt.
  7. #7

    Wer jetzt noch leugnet,

    dass Assad bzw. seine Schergen die Urheber des Massenmordes sind macht sich lächerlich. Es wird dringend Zeit, dass die Weltbevölkerung diese Art von Verbrechen ahndet. Wozu gibt es Den Haag.
  8. #8

    Kaum Zweifel, dass es Assad war?

    Na, dann sollte man sich dieses entlarvende Video anschauen, in welchem diverse "Helfer", "Ärzte" und "zivile Opfer" sich als Rebellen erweisen und in dem klar wird, dass die Behauptung, die Rebellen seien nicht in der Lage einen derartigen Beschuss durchzuführen widerlegt wird:
    Syria Undeniable PROOF SNC & Al Farok did Chemical Weapons Attack in Syria 8 21 2013 - YouTube

    "...information that is currently available to us indicates that both British and American intelligence know that Bashar al-Assad did not carry out the chemical attack in Damascus on Aug. 21"
    …both British and American intelligence know that Assad did not carry out the chemical attack in Damascus (?) | ShortNews Middle East
  9. #9

    Uno spart die Schuldfrage aus

    Das reicht doch, oder? KEIN Grund / Begründung für einen Militärschlag,- auch wenn die Amis mal wieder ihre Wirtschaft ankurbeln müssen.