Münchhausen-Check zu Merkel-Äußerung: So zuverlässig ist die SPD in Euro-Fragen

AFP"In der Frage der Euro-Krise ist die Sozialdemokratie total unzuverlässig", sagt Kanzlerin Merkel im Kandidaten-Doppelporträt der ARD. Die Dokumentationsjournalisten des SPIEGEL machen den Faktencheck: Sollte Angela Merkel sich bei den Genossen entschuldigen?

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-921247.html
  1. #1

    Wie war das mit den Eurobonds der SPD?

    Wir sind in einer Art Haftungsunion. Das mag stimmen. Aber was im Artikel nicht erwähnt wird ist die Tatsache, dass wir bei Rot-Grün schon längst Eurobonds hätten. Und das für immer und ewig. Das ist ein existentieller Unterschied. Von der Seite aus betrachtet muss sich Frau Merkel nicht entschuldigen. Dieser Schuss ging nicht nach hinten los und war schon gar nicht mangelhaft.
  2. #2

    Die lieben Genossen!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "In der Frage der Euro-Krise ist die Sozialdemokratie total unzuverlässig", sagt Kanzlerin Merkel im Kandidaten-Doppelporträt der ARD. Die Dokumentationsjournalisten des SPIEGEL machen den Faktencheck: Sollte Angela Merkel sich bei den Genossen entschuldigen?

    Münchhausen-Check: Merkel über die Zuverlässigkeit der SPD - SPIEGEL ONLINE
    In Frage der Euro-Krise ist die SPD total unzuverlässig, jedoch hat sie brav den Rettungsfonds zugestimmt. Bei der SPD fragt sich der Wähler immer, woran er gerade mit ihr ist. Das kann Mutti nicht passieren, die Genossen helfen immer aus jeder Notlage aus, damit es reicht (Agenda 2010, H4, USt-Erhöhung von 16 auf 19%, EFSF, ESM etc.). Dafür bekommt sie dann auch die Quittung bei den Wahlen und kann das gar nicht verstehen. Und Mutti schimpft noch mit ihnen. Schlecht gelaufen.
  3. #3

    Es ist ein altes Rezept der Union, ...

    ... mit Aplomb irgendwelche Behauptungen in die Welt zu setzen. Auch wenn sie diese dann regelmäßig später relativieren oder zurücknehmen muss, irgendwas bleibt auf jeden Fall hängen.

    Darüberhinaus bringt die Union wenig zu Stande. Aber diese Taktik allein genügt schon um eine Wahl nach der anderen zu gewinnen.

    Wie kompetent die Union tatsächlich in Wirtschaftsfragen ist, davon können die 40.000 bayerischen Sozialmieter ein Lied singen, die nun an einen Spekulanten verkauft worden sind, um Geld für die undurchsichtigen Bankengeschäfte der CSU locker zu machen. Aber wie wir gerade gesehen haben, wählen sie trotzdem immer wieder lammfromm die CSU. Wenn niemand sonst, der Herrgott wird es ihnen einstmals danken. Vielleicht.
  4. #4

    Sie lügt

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "In der Frage der Euro-Krise ist die Sozialdemokratie total unzuverlässig", sagt Kanzlerin Merkel im Kandidaten-Doppelporträt der ARD. Die Dokumentationsjournalisten des SPIEGEL machen den Faktencheck: Sollte Angela Merkel sich bei den Genossen entschuldigen?

    Münchhausen-Check: Merkel über die Zuverlässigkeit der SPD - SPIEGEL ONLINE
    Merkel ist eine Lügnerin, da sie wissentlich die Unwahrheit sagt. Dieses bewusste Täuschen und vieles mehr hat sie offensichtlich als Sekretärin für Agitation und Propaganda der FDJ in der ehemaligen DDR gelernt.

    Richtig ist, dass die SPD ein starkes Europa vehementer unterstützt als die Merkel, die sich zunehmend für die Stärkung der Nationalstaaten im Sinne des Briten Cameron einsetzt.
  5. #5

    Her Majesty's Most Loyal Opposition...

    ... diesen Part spielt die SPD, wenn es darauf ankommt.
    Und sonst mosern die Sozialdemokraten ein klein wenig herum.
    Ob Frau Merkel, damit wirklich so unzufrieden ist?
  6. #6

    Unterschiedliche Perspektiven ...

    ... sorgen wohl gerade dafür, dass ich mich frage, ob Frau Merkel in Euro-Fragen gegenüber den deutschen Bürgern zuverlässig ist?

    Ich glaube nicht einmal, dass sie jetzt vor der Wahl lügt, sie sagt nur nicht, was uns nach der Wahl so alles blühen wird ... ;-)
  7. #7

    ja ja

    Zitat von Ausfriedenau Beitrag anzeigen
    Merkel ist eine Lügnerin, da sie wissentlich die Unwahrheit sagt. Dieses bewusste Täuschen und vieles mehr hat sie offensichtlich als Sekretärin für Agitation und Propaganda der FDJ in der ehemaligen DDR gelernt.

    Richtig ist, dass die SPD ein starkes Europa vehementer unterstützt als die Merkel, die sich zunehmend für die Stärkung der Nationalstaaten im Sinne des Briten Cameron einsetzt.
    wie sagt Urban Priol immer zu der Frau,Zonenwachtel.
  8. #8

    das kommt dabei raus

    .. wenn Frau Merkel tatsächlich versehntlich mal ihre Meinung äußert :
    eine Verunglimpfung der politischen Partner, die sie für die euro-Rettung so dringend braucht.
    Sie ist ja auch gegen Diskriminierung, es sei denn, es handelt sich um gleichgeschlechtliche Partnerschaften.

    Wehe, wenn sie den Pfad der nebulösen Belganlosigkeiten verläßt, dann enttarnt sie sich selbst. -- schön und erschreckend zugleich.
  9. #9

    Sorry,..

    Zitat von thunderstorm305 Beitrag anzeigen
    Wir sind in einer Art Haftungsunion. Das mag stimmen. Aber was im Artikel nicht erwähnt wird ist die Tatsache, dass wir bei Rot-Grün schon längst Eurobonds hätten. Und das für immer und ewig. Das ist ein existentieller Unterschied. Von der Seite aus betrachtet muss sich Frau Merkel nicht entschuldigen. Dieser Schuss ging nicht nach hinten los und war schon gar nicht mangelhaft.
    ..aber für so eine dümmliche Argumentation bekämen Sie von PS zu Recht die Antwort:Hätte,hätte..Fahrradkette!