Wahl 2013: Videoblog zu Jungwählern

SPIEGEL ONLINESie wollen mehr Geld für Bildung, gerechtere Löhne und am besten gleich die Rettung des Planeten. SPIEGEL ONLINE hat Erstwähler getroffen - vor der Kaserne, am Ausbildungsplatz, im Knast. In Videos erzählen sie, was sie vor der Bundestagswahl bewegt.

http://www.spiegel.de/unispiegel/job...-a-921981.html
  1. #1

    so, nun warten wir mal ab, wann die ersten kommentare erscheinen, die den vorgestellten personen anhand ihres aussehens oder sonstigen auffälligkeiten jeglichen verstand absprechen...

    ich finds gut wenn junge menschen sich engagieren. es gibt genügend leute (jung UND alt) denen das ganze sonstwo vorbeigeht und die nur nach dem nächsten exzess streben.
  2. #2

    Zitat von acitapple Beitrag anzeigen
    so, nun warten wir mal ab, wann die ersten kommentare erscheinen, die den vorgestellten personen anhand ihres aussehens oder sonstigen auffälligkeiten jeglichen verstand absprechen...
    Das fürchte ich auch.....
  3. #3

    Mehr Geld für Bildung ...

    ... gerechtere Löhne und Umweltschutz. Ja - genau da gibt es viel zu tun. Ein Zeichen dafür, dass hier die etablierte bürgerliche Politik versagt hat. Und jetzt haben wir Stillstand, der gerade von jungen Menschen sicher am wenigsten erwünscht ist. Doch es müssten sich mehr junge Leute für ihre eigenen Belange einsetzen. Auch öfter auf die Straße gehen. Es geht um ihre Zukunft. Da gehört auch die vermeintliche Eurorettung dazu, die sich als solche nicht mehr vermitteln lässt. Unsere Kinder sitzen auf einem wachsenden Schuldenberg - eine unsägliche Erblast. Früher war die Jugend und vorallem die Studenten rebellischer und engagierter. Es war eine Bewegung.
  4. #4

    Als Junger...

    willst du immer alles und zwar sofort. Dazu brauche ich jetzt keine 100 Filmchen anschauen.
  5. #5

    Die Welt retten

    Ja, das ist am meisten hängengeblieben (neben der jungen Dame mit dem beachtlichen Sprachtalent -> mach was draus!).

    Ich fürchte irgendwann kommt man in der Realität an, bisher ist noch jeder beim Versuch gescheitert, die Welt zu retten.

    Ein bisschen besser machen, in einer Nische .. mit viel Glück klappt das ja.

    In dem Sinne, good luck!
  6. #6

    Viele von den Menschen würden wenn sie sich etwas besser über die Ziele informieren würden und diese mit ihren vergleichen würden nicht die Grünen wählen, eher die SPD
  7. #7

    Wenn die Alten nicht mehr wählen, weil sie von dieser Demokratie die Nase voll haben,

    versuchen die Parteien es eben bei der leicht verführbaren Jugend, die Stimmen zu ergattern. Damit sie noch den Popanz der Demokratie mit ein wenig Berechtigung hochhalten können.

    Das war auch die Methode der Nazis. Die dabei die Jugend sogar regelrecht gegen die skeptischen Alten aufhetzte und als Spitzel benutzte. Das war damals wie heute die Kanonenfuttergeneration.
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie wollen mehr Geld für Bildung, gerechtere Löhne und am besten gleich die Rettung des Planeten. SPIEGEL ONLINE hat Erstwähler getroffen - vor der Kaserne, am Ausbildungsplatz, im Knast. In Videos erzählen sie, was sie vor der Bundestagswahl bewegt.

    Videoblog zu Jungwählern: Meine erste Wahl - SPIEGEL ONLINE
    Dann dürfte keiner dieser jungen leute CDU/FDP/CSU/SPD/Die Grünen wählen!
  9. #9

    Welch plumpe Staatspropaganda

    jaja, geht ihr nur fleißig Wählen, ihr naiven Jünglinge, ich war auch mal so dumm. Am besten ist irgendwie noch die Gebäudereinigerin, die CDU wählen will, frag mich echt was sie an der CDU (die sich ja ewig gegen den Mindestlohn gestellt hat) so toll findet. Vielleicht die lustigen Wahlplakate mit "Mutti". Bei der Linkspartei wäre sie mit ihrem präkeren Beruf doch etwas besser aufgehoben.

    Lustig ist auch der Bundeswehrsoldat, der meint, mit Bildung könne man etwas erreichen, wobei er keinen Plan davon hat, was Bildung eigentlich ist (nämlich Gehirnwäsche, um als Rädchen im System zu funktionieren). Es GIBT an und für sich garkeine Bildung, die über die Grundlagen des gesellschaftlichen Zusammenlebens hinausgeht. Aber naja, wir brauchen ja auch eine starke Wehrmacht ääääh Bundeswehr, nichts desto weniger.

    Tja, die ollen Altwähler sterben langsam Weg und das Volk hat die Schnauze voll von diesem Affentheater was als Demokratie bezeichnet wird, daher muss man natürlich die naive Jugend verführen, damit sie bei dem Mist mitmachen und wieder fleißig Stimmchen abgeben, damit sie hinterher nix mehr zu melden haben. Erbärmliche Propagandabei SpOn. Und wo ist der Nichtwähler hier? In Deutschland gibt es keine Wahlpflicht, somit hätte hier mindestens ein Nichtwähler erscheinen müssen, um so etwas wie Journalistische Neutralität (ja, ich weiß, der Spiegel interessiert sich nicht für diese veralteten Standarts) zu wahren. Aber nein, in Germania ist es politisch nicht korrekt, sich "gegen" das Wählen auszusprechen. 1984 is real, Big Brother is watching you!