Mammuts: Mit der Wärme kam der Tod

DPAHat der Mensch die Mammuts ausgerottet? Eine neue Studie entlastet unsere Vorfahren: Die Klimaerwärmung nach der Eiszeit habe die Tiere zugrunde gerichtet - sie flüchteten auf eine Insel in der Arktis.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-921526.html
  1. #1

    Wenn es Elefantenvorfahren sind ...

    ... sind sie doch eigentlich nicht generell ausgestorben, sondern mutiert? Vermutlich sind einige Linien ausgestorben, andere haben sich genauso weiter entwickelt wie Homo Sapiens.
  2. #2

    Hallo

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Hat der Mensch die Mammuts ausgerottet? Eine neue Studie entlastet unsere Vorfahren: Die Klimaerwärmung nach der Eiszeit habe die Tiere zugrunde gerichtet - sie flüchteten auf eine Insel in der Arktis.

    Mammuts sollen wegen Klimaerwärmung nach Eiszeit ausgestorben sein - SPIEGEL ONLINE
    ...."komm, laß uns zur Insel schwimmen und aussterben."
    Wie verblödet ist daß denn ?
  3. #3

    Was nicht erklärt wird

    ist was solche Pflanzenfresser auf Eis gegessen haben.
    Heutige Elefanten brauchen ganze Wälder um satt zu werden, wie macht das ein Woll-Elephant auf Eis?
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Steigende Temperaturen zum Ende der Eiszeiten haben sich erheblich auf die Populationen der Wollmammuts ausgewirkt - bis die Elefanten-Vorfahren schließlich ausstarben.[/url]
    Meines Wissens sind die Mammuts doch keine Vorfahren der heute lebenden Elefanten, sondern gleichsam so etwas wie die verstorbenen Geschwister des asiatischen Elefanten. Oder ist diese These inzwischen überholt?
  5. #5

    Elefant

    Die Mammuts sind zwar Elefanten, haben sich aber von den heutigen Arten schon vor fünf Millionen Jahren getrennt. Genauso, wie wir Menschenaffen sind, aber mit unserer baumbewohnenden Verwandtschaft heute nichts mehr zu tun haben wollen. Tragisch, dass die gesamte Riesenfaune, bis vielleicht auf die Bisons und Büffel, vor 10.000 Jahren ausstarb. Aber man darf nicht vergessen, dass auch die Elefanten in der Levante oder Griechenland noch vor wenigen Jahrtausenden vorkamen.
  6. #6

    Klima im Wandel

    war dieser Klimawandel auch "menschgemacht", weil die Neandertaler zuviel Holz verheizt haben um ihr Mammutsteak zu grillen? (Ironiemodus aus)
    Oder wen könnte man sonst für den Klimawandel am Ende der letzten Eiszeit und damit für das Aussterben der Mammuts haftbar machen?
    turtle
  7. #7

    Schöne Geschichte

    ... und ganz so wie der Mensch sie liebt.
    Wer noch mehr solche Geschichten lesen will, sollte in der Bibel nachlesen, Stichwort "Das Gleichnis vom ... usw".

    Sowieso hat die ganze Klimawandelfolklore etwas religiöses. Es ist nur logisch, dass der Mensch mit zunehmender wissenschaftlicher Bildung sich einen Ersatz für "Himmel auf den Kopf fallen", "Jüngstes Gericht", "Apokalypse" etc. einfallen lässt.
    In einigen hundert Jahren wird man das bei Stadtführungen durch Potsdam als zeitgeschichtliche Anektode zu Besten geben und die Touristen damit zum Schmunzeln bringen.
  8. #8

    langweilig

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Hat der Mensch die Mammuts ausgerottet? Eine neue Studie entlastet unsere Vorfahren: Die Klimaerwärmung nach der Eiszeit habe die Tiere zugrunde gerichtet - sie flüchteten auf eine Insel in der Arktis.

    Mammuts sollen wegen Klimaerwärmung nach Eiszeit ausgestorben sein - SPIEGEL ONLINE
    alle 4 Wochen wird eine neue Klimasau durchs Dorf getrieben.
    Diese sogenannten Experten sollten Märchenbücher schreiben und nicht die graue Masse bekloppt machen.
  9. #9

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Dies sei nicht überraschend für ein Tier, das gut an Kälte angepasst ist, erklärte Eleftheria Palkopoulou vom Schwedischen Naturkundemuseum in Stockholm.
    Ansichtssache. Ich finde die Theorie nicht nur überraschend sondern einfach absurd. Die Warmzeit kam nicht über Nacht, es gab also genug Zeit zur Anpassung, dafür würden wenige Generationen ausreichen. Mammuts hatten außerdem schon viele Warmzeiten überlebt.