Reisen xtrem: Jeeptour durch die Mongolei

Peer Bergholter / Jochen MüllerIn den Weiten der Mongolei müssen Touristen einiges in Kauf nehmen, um die eisige Kälte zu ertragen. Die Belohnung: die Melancholie der Steppe.

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/...-a-903784.html
  1. #1

    Reise

    Das ist ja wohl eher nicht im September. Ich war letztes Jahr, von September bis Oktober in der gleichen Gegend unterwegs und es waren Tagsüber angenehme 20 Grad. Nichtsdestotrotz eine wunderschöne Reise die sich auf jeden Fall lohnt. Von weiten Steppen zu engen Tälern zu Dünenlandschaften bis zu roten Cliffs und den Bergen. Bei den Einheimischen Chips gegen Airag tauschen oder mit dem eigenen Zelt im nirgendwo übernachten. Ich gehe wieder dorthin.
  2. #2

    Bevölkerungsdichte

    Die Angabe "Die Mongolei hat die geringste Bevölkerungsdichte der Welt. Auf einem Quadratkilometer leben 1,7 Einwohner." ist ungenau, besser wäre die Aussage "Die Mongolei ist der Staat mit der geringste Bevölkerungsdichte aller Staaten"
    Denn die nicht als eigenständiger Staat, aber als autonom geltende Region "Grönland" ist mit 0,026 Einwohner/km2 ~um einen Faktor 75 dünner besiedelt.
  3. #3

    Wir sind mit dem Fahrrad durch die Mongolei!

    Wer Lust hat, kann sich hier unser Reisetagebuch anschauen: http://www.permondo.com/de/tours/106/blog

    Ein klein wenig Statistik:

    • 1.729 gefahrene Kilometer.
    • In 99 Stunden reiner Fahrzeit.
    • Durchschnittliche Geschwindigkeit 17,4 km/h
    • Durchschnittliche Tagesetappe 102 km
    • Mit 8,5 m Höhenanstieg pro km hatten wir den höchsten Wert aller Etappen bisher.
    • 12 % Regentage
    • Übernachtung in
    o Häusern 52%
    o Jurten 36%
    o Zelten 12 %
  4. #4

    Nicht jedes Taschentuch...

    ...ist ein "Tempo" und nicht jeder Geländewagen ein "Jeep". Abgebildet ist ein "Hyundai Galloper", also nennen Sie ihn bitte auch so.
  5. #5

    zwei Richtungen

    Kharkorum ist westlich,Terelj National Park östlich von Ulaanbaatar. Deswegen ist dieser Artikel verwirrend!
  6. #6

    Ein tolles Land!

    Unsere Reisegruppe (4 Mann) war leider nur 17 Tage "on tour" aber alle wollen nochmals dort hin. Die Ruhe, die Vögel und der Sternenhimmel ist einmailig auf der Welt!